Schriftgrad:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 

Vicco-von-Bülow-Gymnasium

Vorschaubild

Schulleiterin: A. Bullerjahn

Rathenaustr. 35 - 37
14612 Falkensee

Telefon (03322) 3753
Telefax (03322) 202874

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.vicco-von-buelow-gymnasium-falkensee.de


Aktuelle Meldungen

Pilotprojekt SchulCloud gestartet

(01.10.2019)

Am 30.9.2019 ist das Pilotprojekt der Brandenburgischen SchulCloud offiziell am Vicco-von-Bülow-Gymnasium gestartet. Mit der SchulCloud erhalten Schüler und Lehrer eine digitale Lernumgebung. Jeder Schüler bekommt hier seinen eigenen virtuellen Arbeitsplatz, an dem er mit Tablet, Smartphone oder Laptop in der Schule oder zu Hause arbeiten kann. Lehrer erstellen online Aufgaben, die allein oder in Gruppen bearbeitet werden.

 

Die SchulCloud ist Teil des Projekts Medienfit, bei dem die Schule mittlerweile seit einem Jahr dabei ist. Durch die projektbezogenen Gelder war auch eine flächendeckende Ausstattung der Schule mit W-LAN möglich.

 

Der Start der SchulCloud begann mit einer Schulstunde von Frau Kramer in der 9d unter Anwesenheit der Schulleiterin Frau Bullerjahn, Frau Herbst vor der Stadverwaltung, dem Medienverantwortlichen Herrn Neuse sowie Vertretern der lokalen Presse. (Den Artikel in der MAZ finden den Sie hier.)

 

Bis zu den Weihnachtsferien sollen alle Schüler einen Zugang zur SchulCloud erhalten und nach Ausbau der Internetanbindung endlich das W-LAN für alle Schüler geöffnet werden. Ja und dann kann es losgehen mit dem nächsten Schitt der digitalen Unterrichtsgestaltung: Die SchulCloud kommt als ein weiterer Baustein zur Steigerung der Unterrichtsqualität am Vicco-von-Bülow-Gymnasium dazu.

 

Wenn Sie mehr über die SchulCloud erfahren möchten, dann besuchen Sie unsere Infoveranstaltung am 12.11.2019 um 17 Uhr in der Mensa.

Foto zur Meldung: Pilotprojekt SchulCloud gestartet
Foto: Anbringen des Aushängeschilds zum Pilotprojekt

Mitglieder des Chor II vor 17.000 Zuschauern in der Wuhlheide

(29.08.2019)

Im Rahmen des Jubiläumskonzert der Band „SDP“ traten am 10.08.2019 26 Mitglieder des Chor II in der Wuhlheide auf. Seite an Seite mit der Band und dem besonderen Feature Bela B. konnten alle groß auftrumpfen und hatten ein wunderbares und unvergessliches Erlebnis. Es gab sogar Gruppenfotos mit Sido und Adel Tawil, die ebenfalls als Features beim Konzert waren. Im November kommt dann die zweite Gruppe des Chores in der Max-Schmeling-Halle auf die Bühne. Wir freuen uns.

 

Herzliche Grüße 

Christoph Biemer

Foto zur Meldung: Mitglieder des Chor II vor 17.000 Zuschauern in der Wuhlheide
Foto: Zusammen mit Bela B

KITA-Olympiade Falkensee mit Beteiligung des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums

(07.06.2019)

Auf dem Sportplatz Ringpromenade organisierte am 15.05. der TSV die Falkenseer KITA-Olympiade. Dazu kommen jährlich knapp 600 Kita-Kinder aus der Region zusammen, um an verschiedenen Stationen Bewegungserfahrung zu sammeln.

Die Klasse 9c unserer Schule hat an diesem Tag als Helfer an den Stationen für einen erfolgreichen Ablauf des Tages gesorgt. Zudem durften freiwillige Schüler/innen aus der Klasse den Kita Kindern als Maskottchen „Fritzi“ ein unvergessliches Erlebnis bereiten.

Unseren Schülern bereitete es große Freude, ihre kommunikativen und sozialen Fähigkeiten für die Zusammenarbeit mit den Kleinkindern unter Beweis zu stellen.

K. Paape

Foto zur Meldung: KITA-Olympiade Falkensee mit Beteiligung des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums
Foto: KITA-Olympiade Falkensee mit Beteiligung des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums

Turnerinnen erfolgreich vom Bundesfinale zurück

(07.06.2019)

Die besten Turnmannschaften aus jedem Bundesland traten am 08.05.2019 zum Bundesfinale des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in der Sporthalle Berlin Schöneberg an.

Das Land Brandenburg wurde durch unsere Schülerinnen Alina Rohrberg (7a), Hanna Hoffmeister (7b) Emilia Serrin (8a) und Anne Klinder (9c) vertreten.

Die Mädchen turnten einen 4-Kampf aus Sprung, Stufenbarren, Balken und Boden. An jedem Gerät sammelten sie Punkte für die Mannschaftswertung. Die höchste Gesamtwertung erreichten sie an diesem Wettkampftag am Sprung. Die höchste Einzelwertung erreichte Hanna am Balken. Die insgesamt soliden Leistungen der Mädchen, reichten am Ende zu einem respektablem 10. Platz.

Die ersten drei Plätze erturnten die Mannschaften aus Baden-Württemberg (1. Platz) vor Hessen (2. Platz) und Niedersachsen (3. Platz).

Ihren Erfolg feierten die Mädchen bei der großen Abschlussveranstaltung mit Siegerehrung in der Max-Schmeling-Halle, wo 3000 Sportler aus allen teilnehmenden Sportarten (Badminton, Volleyball, Handball,uvm.) eingeladen waren.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für die nächste Saison wünscht euch

Katja Paape

(Sportlehrerin)

Foto zur Meldung: Turnerinnen erfolgreich vom Bundesfinale zurück
Foto: Turnerinnen erfolgreich vom Bundesfinale zurück

Krönender Abschluss der Schulchorpatenschaft

(02.06.2019)

Am vergangene Mittwoch ging ein wunderbar inspirierendes Jahr mit dem RIAS Kammerchor Berlin zu Ende. In der Berliner Trinitatis Kirche versammelten sich beide Chöre zum Abschlusskonzert. Mitglieder der Akademie für Alte Musik bereicherten das Konzert und begleiteten das Abschlussdtück des Konzerts. Ella Kastner sang zwei bezaubernde Soli und der Chor II war als Gastchor ebenso mit den Frauen des RIAS Kammerchores Berlin wunderschön zu hören. Beginn und Ende des Konzerts gestalteten der RIAS Kammerchor Berlin mit unserem Chor I gemeinsam. Werke von Kaminski und Mozart wurden einen Tag vor dem Konzert musikalisch zusammen geprobt. Es war für alle Beteiligten großartig und das Ergebnis eine musikalische Pracht.

Als Ehrengäste konnten wir Frau Sander, Präsidentin des Landesmusikrats Brandenburg, begrüßen, die ein großer Fan unserer Schulchöre ist und unsere Arbeit sehr unterstützt, sowie unseren Oberstufenkoordinator Herr Dr. Kapp.

 

Herzliche Grüße 

Christoph Biemer

(Chorleitung)

Foto zur Meldung: Krönender Abschluss der Schulchorpatenschaft
Foto: Jannik Meier

Chor I im Kammermusiksaal der Philharmonie

(22.05.2019)

Am 13.05.2019 sang der Chor I zum dritten Mal in Folge im Rahmen der Veranstaltung „Schulensembles stellen sich vor“ im Kammermusiksaal der Philharmonie. Es war für unsere Sängerinnen und Sänger wieder ein ganz besonderes Erlebnis und hat allen besondere musikalische Momente beschert. Neu war dieses Jahr, dass auch die Roadies und ein kleines Film-Team des Vicco die Veranstaltung unterstützt haben. Sie haben das großartig gemeistert. Besonders gefreut haben wir uns über den überraschenden Besuch der Vizepräsidentin des Landesmusikrats Brandenburg, Frau Prof. Dr. Birgit Jank, die von unserem Chor sehr begeistert war. Natürlich hat auch unser stets treuer Konzertbesucher, Herrn Dr. Kapp nicht gefehlt.

 

Herzliche Grüße vom Fachbereich Musik

Christoph Biemer

Foto zur Meldung: Chor I im Kammermusiksaal der Philharmonie
Foto: © C. Biemer

Ehemalige Abiturienten gewinnen A Cappella Wettbewerb

(13.05.2019)

Der Fachbereich Musik und besonders die Chöre des Vicco-von-Bülow-Gymnasium gratulieren Lukas Schulze (Abitur 2018) und Armin Horn (Abitur 2018) von Herzen zum Gewinn des Internationalen A Cappella Wettbewerbs in Leipzig mit ihrem Gesangsquartett „German Gents“. Eine grandiose musikalische Leistung vor einer hochkarätigen Jury! Klasse!!! Macht weiter so!!!

 

Herzliche Grüße

Christoph Biemer

(Fachbereichsleiter Musik)

Mitglieder des Chor II beim SDP Konzert in der Wuhlheide

(13.05.2019)

25 Sängerinnen und Sänger des Chor I werden am 10.08.2019 vor 17.000 Zuschauern gemeinsam den Song „das Lied“ im Rahmen des Jubiläumskonzerts der Band „SDP“ in der Wuhlheide darbieten. Auch Bela B von der Band „ Die Ärzte“ ist mit von der Partie! Das wird aufregend und ein einmaliges Erlebnis!

 

Viel Spaß und tolle Momente wünscht Euch der Fachbereich Musik und das ganze Vicco!

 

Herzliche Grüße

Christoph Biemer

(Fachbereichsleiter Musik)

Ehemalige Abiturienten gewinnen A Cappella Wettbewerb

(13.05.2019)

Der Fachbereich Musik und besonders die Chöre des Vicco-von-Bülow-Gymnasium gratulieren Lukas Schulze (Abitur 2018) und Armin Horn (Abitur 2018) von Herzen zum Gewinn des Internationalen A Cappella Wettbewerbs in Leipzig mit ihrem Gesangsquartett „German Gents“. Eine grandiose musikalische Leistung vor einer hochkarätigen Jury! Klasse!!! Macht weiter so!!!

 

Herzliche Grüße

Christoph Biemer

(Fachbereichsleiter Musik)

Regionalfinale der 24. Brandenburger Biologieolympiade

(26.02.2019)

Am vergangenen Mittwoch nahmen drei Schüler des Vicco-von-Bülow Gymnasiums erfolgreich am Regionalfinale der 24. Brandenburger Biologieolympiade in Oranienburg teil.  

 

Kevin Henning, Jason Heinrich und Julian Kynast aus der 9d hatten sich bereits im November für die 2. Runde der Biologieolympiade qualifiziert. Damals waren sie unter den besten 200 Schülerinnen und Schülern von insgesamt 2773 Teilnehmenden in ganz Brandenburg. Nun mussten sie in praktischen Versuchen, einem Multiple Choice Test und komplexen Aufgaben ihr biologisches Wissen und Können unter Beweis stellen. Kevin erreichte den 3. Platz und gehört damit zu den besten 12 Schülerinnen und Schüler seiner Altersgruppe in Brandenburg. Durch die Teilnahme seiner zahlreichen Wettkämpfer und Wettkämpferinnen zeichnete sich unsere Schule als eine der 25 aktivsten Schulen des Landes Brandenburg im Schuljahr 2018/2019 aus.

 

Der Fachbereich Biologie freut sich über die tollen Ergebnisse und gratuliert allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen herzlich.

 

Felix Oberländer   25.02.19

Foto zur Meldung: Regionalfinale der 24. Brandenburger Biologieolympiade
Foto: Regionalfinale der 24. Brandenburger Biologieolympiade

Spende der MBS für den Chor I

(28.10.2018)

Spende der MBS für den Chor I

 

Wir bedanken uns herzlich bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse für die großzügige Spende, welche wir am 17.10.18 entgegennehmen durften!

 

Diese ermöglicht es uns, für den Chor I für ein Jahr lang professionelle Stimmbildung zu erhalten. Hierdurch wird der Chor – zusätzlich zu der diesjährigen Arbeit mit dem RIAS Kammerchor – seine Qualität sicher noch weiter steigern können. Wir freuen uns darauf, die Resultate auf den nächsten Schulkonzerten zu präsentieren.

 

 

Foto (Stefan Specht)

v.l.n.r.: M. Kremer (Marktdirektor MBS), R. Lewandowski (Landrat), K. van der Putten (Vorsitzende Förderverein), M. Adameit (Chor I), A. Schulz (Vorstandsvorsitzender MBS)

 

Bilder von der Übergabe:

https://mbs.sparkasseblog.de/2018/10/18/2018-10-17-uebergabe-von-spenden-im-havelland/

 

vdP Förderverein

Foto zur Meldung: Spende der MBS für den Chor I
Foto: Spende der MBS für den Chor I

Auftaktveranstaltung des Chor I und dem RIAS Kammerchor Berlin

(28.10.2018)

Am 10.10.18 war es endlich soweit. Nachdem der Chefdirigent Justin Doyle bereits im September eine Probe des Chor I besucht hatte und sich unser Chor auf den Weg zum RIAS Kammerchor nach Berlin machte, trafen sich beide Chöre in der Stadthalle Falkensee zur gemeinsame Auftaktveranstaltung der Schulchorpatenschaft. Wir stellten uns vor, sangen und probten gemeinsam. Es war eine ganz wunderbare gegenseitige Inspiration. Krönender Abschluss der Veranstaltung war die gemeinsame Aufführung der Mottete  „Jesu meine Freude“ von Johann Sebastian Bach. Die vier Choräle sangen alle gemeinsam und die restlichen Teile der Motette bot der RIAS Kammerchor unterstützt von unserem LK Musik dar. Zu Beginn der Veranstaltung wurde bereits „Richte mich Gott“ von Felix Mendelssohn Bartholdy gemeinsam gesungen. Welch ein Geschenk für alle 80 Sängerinnen und Sänger unseres Chores mit den herausragenden Profis des RIAS gemeinsam singen zu dürfen. Wir freuen uns auf das Jahr. Im November begleitet uns ein Quartett auf Chorfahrt, welches wir dann sogar bei unseren Winterkonzerten bei uns hören werden.

Mit herzlichen Grüßen vom FB Musik
Christoph Biemer

Foto zur Meldung: Auftaktveranstaltung des Chor I und dem RIAS Kammerchor Berlin
Foto: Auftaktveranstaltung des Chor I und dem RIAS Kammerchor Berlin

Bildungsministerin Britta Ernst gratuliert unseren Turnerinnen zu ihren Leistungen bei JtfO

(15.10.2018)

 

Die Turnmannschaft der WK III war am 08. Oktober zur Schulsportehrung nach Potsdam eingeladen. Dort wurden die erfolgreichen Brandenburger Schulmannschaften im Bundeswettbewerb „Jugend Trainiert 2017/18“ zu ihren Leistungen von der brandenburgischen Bildungsministerin Britta Ernst beglückwünscht.

Die Ehrung haben vertretend für die Turnmannschaft Leonie Schipke und Louisa Burda aus der 10b entgegen genommen.

Neben der Ehrung durften sich die Schülerinnen außerdem über einen Kinogutschein freuen.

 

Katja Paape

(Sportlehrerin)

Foto zur Meldung: Bildungsministerin Britta Ernst gratuliert unseren Turnerinnen zu ihren Leistungen bei JtfO
Foto: Bildungsministerin Britta Ernst gratuliert unseren Turnerinnen zu ihren Leistungen bei JtfO

ViccTones von Bülow in der Bayerischen Landesvertretung mit der Bundeskultusministerin Frau Grütters

(13.10.2018)
ViccTones von Bülow in der Bayerischen Landesvertretung mit der Bundeskultusministerin Frau Grütters
 
Bei einem Auftritt im Rahmen des Parlamentarischen Abends „Amateurmusik in Deutschland“ sangen die ViccTones von Bülow als Vertreter der A Cappella Musik und traten in Gesprächen als Botschafter unserer Schule auf. Auch die Bundesministerin für Kultur war von dem Auftritt schwer beeindruckt. 
 
FB Musik

 

Bilder ©Frank Ossenbrink

Foto zur Meldung: ViccTones von Bülow in der Bayerischen Landesvertretung mit der Bundeskultusministerin Frau Grütters
Foto: ViccTones von Bülow in der Bayerischen Landesvertretung mit der Bundeskultusministerin Frau Grütters

Chor II wird Feature auf dem neuen Album von „SDP“ (03.2019)

(28.09.2018)

Chor II wird Feature auf dem neuen Album von „SDP“ (03.2019)

 

Nachdem der gesamte Chor II bereits vor einer Woche die von „SDP“ gewünschten vier Takte eingesungen und hingeschickt hatte, fuhren am 28.09.18 eine kleine Delegation von elf Sängerinnen und einem Sänger des Chor II  mit Herrn Biemer ins Studio und nahmen die vier Takte erneut auf. Vincent und Dag nahmen sich im Anschluss noch viel Zeit für Gespräche und Fotos und so waren es aufregende 90 Minuten im Studio von „SDP“. Es werden am Ende beide Spuren auf dem Track zuhören sein, sodass tatsächlich alle Sängerinnnen und Sänger des Chores dabei waren. 

 

Also aufgepasst: beim neuem Album von „SDP“ bitte genau hinschauen! 

 

SDP, feat. Chor II des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums-Falkensee

 

Mit herzlichen Grüßen vom FB Musik

Foto zur Meldung: Chor II wird Feature auf dem neuen Album von „SDP“ (03.2019)
Foto: Chor II wird Feature auf dem neuen Album von „SDP“ (03.2019)

Artikel in Chorzeit

(06.09.2018)

Seit fünf Jahren singen im Chor des Bülow-Gymnasiums in Falkensee alle mit, die Lust darauf haben. Der Chor mit Schwerpunkt Alte Musik beeindruckte auch jüngst beim 10. Deutschen Chorwettbewerb.

 

 
 „Erschienen in Chorzeit – das Vokalmagazin",
 September 2018

 

[Download]

Foto zur Meldung: Artikel in Chorzeit
Foto: Artikel in Chorzeit

Vorsicht: Frisch gestrichen!

(13.08.2018)

Im Zuge der Projektwoche haben zwanzig Schülerinnen und Schüler einigen Räumen unseres Gymnasiums im wahrsten Sinne des Wortes einen neuen Anstrich verpasst. Bevor es ans Malern ging, mussten erst Ideen gesammelt, Entwürfe gestaltet, Farben und Dekomaterialien gekauft sowie die Räume ausgeräumt und abgeklebt werden. Herausgekommen sind vier farbenfrohe, neu gestaltete Zimmer, die auch einen Bezug zum dort unterrichteten Fach haben. Die Ergebnisse können sich sehen lassen, wie die Vorher-Nachher-Fotos beweisen.

Wir danken allen Schülerinnen, Schülern und Eltern, die sich in dem Projekt engagiert haben und hoffen auf eine erfolgreiche Fortführung im neuen Schuljahr.

 

T. Dähnrich & S. Rinkau

Foto zur Meldung: Vorsicht: Frisch gestrichen!
Foto: Vorsicht: Frisch gestrichen!

Sommerkonzerte 2018

(29.07.2018)
Liebe Schulgemeinde,
unsere diesjährigen Sommerkonzerte waren wieder für alle ein großer musikalischer Ohrenschmaus.  Mit Wehmut verbunden, sangen und spielten die Schülerinnen und Schüler unserer Schule voller Freude, denn die ViccTones von Bülow hatten ihren letzten Auftritt, da die Schüler Armin Horn, Tom Bartak und Lukas Schulze unsere Schule nun verlassen und auch der 1. LK Musik unserer Schule verabschiedete sich auf einem herausragenden musikalischen Niveau und macht Platz für die nächsten Generationen. Natürlich traten auch alle anderen Ensmbles unserer Schule auf und so weckt es jetzt bereits wieder große Vorfreude auf die kommenden Winterkonzerte am 11.12.18 und 12.12.18!
 
Mit herzlichen Grüßen vom Fachbereich Musik
Christoph Biemer

Foto zur Meldung: Sommerkonzerte 2018
Foto: Sommerkonzerte 2018

Chor I im Kammermusiksaal der Philharmonie

(29.07.2018)
Zum zweiten Mal in Folge war unser Chor I Teil des Berliner Konzerts „Schulensembles stellen sich vor“, welches im Kammermusiksaal der Philharmonie stattfindet. Nachdem eine Woche zuvor der ehemalige Leiter des Staats- und Domchores Prof. Christian Grube mit unserem Chor am 22. Psalm von Felix Mendelssohn Bartholdy gearbeitet hat, konnte der Chor sich heraustragend präsentieren und wurde von allen in den höchsten Tönen gelobt. Besonders aufregend war es für alle auch deshalb, weil auf Einladung im Publikum unsere ehemalige Schulleiterin Frau Kinner, unsere Oberstufenkoordinator Herr Dr. Kapp, der Chordirektor des RIAS Kammerchor sowie der Professor für Gesang an der Universität der Künste Berlin Herr Großmann saßen, die einzig wegen unseren Chores zum Konzert kamen. Voller Freude blicken wir nun auf das kommende Jahr und die Patenschaft mit dem RIAS Kammerchor. 
 
Mit herzlichen Grüßen 
Christoph Biemer
(Chorleitung

Foto zur Meldung: Chor I im Kammermusiksaal der Philharmonie
Foto: Chor I im Kammermusiksaal der Philharmonie

1. Platz beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

(26.06.2018)

Das vierte Mal in Folge nahm das Vicco-von-Bülow-Gymnasium erfolgreich am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teil. Unserer Schülerin Michelle Kynast (Klasse 10d), die ihr Wissen schon zum dritten Mal unter Beweis stellte, gelang es, sich jedes Jahr um einen Platz zu verbessern. Wir gratulieren ihr dieses Mal ganz herzlich zu einem 1. Platz in Brandenburg in der Wettbewerbssprache Englisch Kategorie „Solo“!

Im Vorfeld musste Michelle ein selbstgedrehtes englischsprachiges Video einreichen und am Wettbewerbstag mussten verschiedene Aufgaben in Landeskunde, Lese-, Hörverständnis sowie Schreibkompetenz zum Thema California erledigt werden. Unterstützt wurde sie in ihrer Vorbereitung von unserer Fremdsprachenassistentin Jenna Handel aus New York in der AG English (Plus).

Nun hoffen wir, auch im nächsten Schuljahr sprachbegeisterte und kreative Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme am Bundeswettbewerb Fremdsprachen, entweder „solo“ oder als Schulteam, motivieren zu können. Vielleicht ja nicht nur in Englisch, sondern auch einmal in Spanisch oder Latein?

 

                                                                    A. Jähnert

Foto zur Meldung: 1. Platz beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen
Foto: Michelle Kynast (Klasse 10d)

Projekt-Tage am Vicco

(08.06.2018)

Die Anmeldung zu den Projekttagen erfolgt hier. Bitte nutzt diesen Link.

http://kai.neuse.info/projekte-2018

Top Erfolg für Vicco‘s Dance Crew!

(06.06.2018)

Die DAK veranstaltet einmal im Jahr einen bundesweiten Dance Contest, an dem jede Tanzgruppe teilnehmen kann, egal ob Hobbygruppe oder Vereinstänzer. Auch die B-Steps hatten sich im April mit einem Video für den Contest beworben. Unter allen eingesendeten Videos konnte sich eine Jury und die online Community für die besten sechs Gruppen entscheiden, die dann pro Bundesland im Finale gegeneinander antraten. Insgesamt bewarben sich 650 Gruppen aus 10 Bundesländern. Im Mai bekamen die Steps die Nachricht, dass sie sich für das Berlin/Brandenburg Finale in Elstal qualifiziert hatten. Dort konnten sie sich letzten Samstag gegen die anderen fünf Finalisten behaupten und als Sieger vom Danceflor gehen. Dies ist für die Steps ein super Start in die Saison.
Am 24.6.18 geht es weiter mit der Berliner Streetdance Meisterschaft auf der YOU, bei der die Mädels gegen die besten deutschen Teams antreten werden.
 

Foto zur Meldung: Top Erfolg für Vicco‘s Dance Crew!
Foto: Top Erfolg für Vicco‘s Dance Crew!

Es ist vollbracht! Chor I und Vicc-Tones kommen glücklich und zufrieden vom Deutschen Chorwettbewerb zurück

(18.05.2018)

Vor gut einem Jahren hat das Abenteuer begonnen. Mit 21 Punkten im Landeswettbewerb wurde der Chor nach Freiburg delegiert und konnte dort beachtliche 19,4 Punkte erreichen, gemessen daran, dass unser Chor niemanden ausschließt und es keine Vorsingen gibt und den Wettbewerb mit „gutem Erfolg“ abschließen.

 

#jederkannsingen

 

Es ist ein tolles Ergebnis für alle Sängerinnen und Sänger, die in den letzten zwei Jahren grandioses geleistet haben. In gerade einmal viereinhalb Jahren von der Gründung des Chores bis heute, haben sich unserer Schüler zum Deutschen Chorwettbewerb gesungen. Es gleicht fast einem Märchen. Die Vicc-Tones konnten ebenfalls mit „gutem Erfolg“ abschließen. Einige Eindrücke der letzten Tage in Freiburg können Sie auf den Bildern betrachten. Weitere werden folgen. Und in zwei Wochen können Sie dann beide Ensembles „Live“ bei den Sommerkonzerten erleben.

 

Mit sehr glücklichen Grüßen

Christoph Biemer

Foto zur Meldung: Es ist vollbracht! Chor I und Vicc-Tones kommen glücklich und zufrieden vom Deutschen Chorwettbewerb zurück
Foto: Es ist vollbracht! Chor I und Vicc-Tones kommen glücklich und zufrieden vom Deutschen Chorwettbewerb zurück

Turnerinnen erkämpfen 8. Platz im Bundesfinale

(08.05.2018)

Die besten Turnmannschaften aus jedem Bundesland traten am 25.04.2018 zum Bundesfinale des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in der Sporthalle Berlin Schöneberg an.

Das Land Brandenburg wurde durch unsere Schülerinnen Emilia Serrin (7a), Anne Klinder (8c), Louisa Burda (9b) und Leonie Schipke (9b vertreten. Um ein bestmögliches Ergebnis für das Land Brandeburg zu erzielen, wurden die 4 Turnerinnen in diesem Jahr erstmals von ihrer Trainerin Kathleen Paries vom TSV Falkensee während des Wettbewerbs unterstützt.

Nach einem gelungenem Start am Barren, folgte das „Zittergerät“ Balken. Der Mut von Anne Klinder, das „freie Rad“ auf dem Balken zu turnen, wurde belohnt. Jedoch wurden insgeamt am Balken die meisten Punkte eingebüßt. An den letzten beiden Geräten Boden und Sprung konnten die Mädchen allerdings durch solide Leistungen ihre Klasse bestätigen und mit einem 8 Platz ihre bisher beste Platzierung in einem Bundesfinale feiern.

 Die ersten drei Plätze erturnten die Mannschaften aus Hessen (1. Platz) vor Nordrhein-Westfalen (2. Platz) und Sachsen (3. Platz).

Ihren Erfolg feierten die Mädchen bei der großen Abschlussveranstaltung mit Siegerehrung in der Max-Schmeling-Halle, wo 3000 Sportler aus allen teilnehmenden Sportarten (Gerätturnen, Volleyball, Handball,uvm.) eingeladen waren.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für die nächste Saison wünscht euch

Katja Paape

(Sportlehrerin)

Foto zur Meldung: Turnerinnen erkämpfen 8. Platz im Bundesfinale
Foto: Bundesfinale2018

Gratulation den Landessiegerinnen im Gerätturnen

(20.03.2018)

Gratulation den Landessiegerinnen im Gerätturnen

Nach einem gelungenen Regionalfinale beim Schulwettbewerb Jugend trainiert für Olympia, hatten unsere Schülerinnen Leonie Schipke (9b), Louisa Burda (9b), Anne Klinder (8c) und Emilia Serrin (7a) heute die Möglichkeit, sich für das Bundesfinale in Berlin zu qualifizieren. Nur die beste Mannschaft vertritt das Land Brandenburg beim Bundesfinale Ende April in Berlin.

Noch vor drei Wochen beim Regionalfinale konnten unsere Turnerinnen überzeugend den ersten Platz in der Mannschaftswertung, sowie die ersten drei Plätze der Einzelwertung gewinnen.

Die besten aus jeder Region des Landes Brandenburg, wurden zum Landesfinale am 15.03.18 in die Kant-Turnhalle in Falkensee eingeladen. Das starke Teilnehmerfeld aus Bernau, Eberswalde, Erkner und Falkensee ließ auf einen spannenden Wettkampf hoffen.

Unsere Mannschaft turnte die Geräte in der Reihenfolge Stufenbarren, Balken, Boden und Sprung, wobei sie vor allem am Boden überzeugen konnten. Den gesamten Wettkampf über, haben unsere 4 Turnerinnen beste Leistungen abgerufen, so dass sie am Ende die Mannschaftswertung vor der Kant- Gesamtschule Falkensee und der Schule aus Erkner gewinnen konnten und beim Bundesfinale vertreten sind.

Die starke Mannschaftsleistung ergab sich aus den jeweiligen Einzelleistungen, bei denen Leonie Schipke als Erstplatzierte und Anne Klinder als Zweitplatzierte in der Wettkampfklasse III abgeschnitten haben.

Herzlichen Glückwunsch zu Eurem Erfolg und alles Gute für Berlin.

Herzlichen Dank an die Organisatoren des Landesfinals und auch an die Kampfrichter, die solche Wettbewerbe ermöglichen. Dazu gehörten z. B. Johann Jeschinowski (9b), Jonas Schielke (9d) und Luka Hoffmeister (9d) von unserer Schule.

Den Turnerinnen drücke ich die Daumen für das Bundesfinale.

K. Paape

[Download]

[Download]

[Download]

Foto zur Meldung: Gratulation den Landessiegerinnen im Gerätturnen
Foto: Gratulation den Landessiegerinnen im Gerätturnen

23. März - Erste Schülerdisco

(16.03.2018)

.... jetzt kommt's andersrum. U20 Party.

 

Nachdem sich regelmäßig Eltern und Lehrer zur Ü20 Party treffen, um gemeinsam mal einen "kinderfreien Augenblick" zu genießen ;-), wird die Mensa für Stunden zur Eltern-/Lehrer- freien Zone erklärt. Eltern sind an der Abendkasse abzugeben ...

 

 

Foto zur Meldung: 23. März - Erste Schülerdisco
Foto: 23. März - Erste Schülerdisco

TERMINE -Neues vom Fachbereich Musik

(15.03.2018)

 

 

1. Teilnahme Chor I am Deutschen Chorwettbewerb in Freiburg 09.05.-13.05.18

 

Im Mai vertreten unser Chor I, sowie die Vicc-Tones von Bülow unsere Schule und das Land Brandenburg bei Deutschen Chorwettbewerb in Freiburg. Wir wünschen allen Sängerinnen und Sängern viel Erfolg, vor allem aber Spaß und Freude beim Singen!

 

2. Kammermusikabend 24.04.18, 18Uhr

Herzliche Einladung des FB Musik zum 2. Kammermusikabend in die Mensa unserer Schule. Musikalische Beiträge werden bitte bei Herrn Wittig  bis 20.04.18 angemeldet.

  

3. Sommerkonzerte 2018, 29.05.+ 30.05.18, jeweils 19Uhr

Herzliche Einladung zu den diesjährigen Sommerkonzerten des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums in die Stadthalle Falkensee. Der Kartenvorverkauf findet immer dienstags und donnerstags um 11:30Uhr vor der Mensa statt. Der Beginn ist Dienstag,   24.04.2018! Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Selbstverständlich können Sie an diesem Tag auch abends beim Kammermusikabend Karten erwerben. Herzliche Grüße vom

Fachbereich Musik

 

4. Safe the Date

Bereits jetzt können Sie sich in Ihren Kalendern die Konzertabende des kommenden Schuljahres notieren:

—> Kammermusikabend, 27.11.18, Mensa, 18Uhr

—> Winterkonzerte 2018, 11.+12.12.18, Stadthalle, 19Uhr

 

5. Chor I wird Patenchor des RIAS Kammerchor Berlin

Der RIAS Kammerchor unter der Leitung von Justin Doyle hat unseren Chor I als neuen Patenchor für das Jahr 2018/2019 ausgewählt. Wir sind sehr stolz und glücklich, dass sich eines der großartigsten Vokalensemble der Welt für uns entschieden hat und schauen gespannt auf das Jahr gemeinsam mit dem RIAS.

Mit herzlichen Grüßen

Christoph Biemer

Foto zur Meldung: TERMINE -Neues vom Fachbereich Musik
Foto: TERMINE -Neues vom Fachbereich Musik

2. Berlin-Brandenburger-Schulchortreffen 2018

(06.01.2018)
 
Zum zweiten Mal fand in Berlin das von unserem Chor I organisierte Berlin-Brandenburgische Schulchortreffen statt. Mit den Oberstufenchören des Droste-Hülshoff-Gymnasiums, des Heinz-Berggruen-Gymnasiums, des Beethoven-Gymnasiums und der Bertha-von-Suttner-Oberschule (alle Berlin) wurde zunächst in Stimmproben das Abendlied von Josef Rheinberger geprobt. Dieses bildete dann den gemeinsamen Abschluss des Konzertes. Es war wieder ein sehr inspirierender Tag mit etwa 400 begeisterten Sängerinnen und Sängern.
 
 
Christoph Biemer
(FB Musik)

Foto zur Meldung: 2. Berlin-Brandenburger-Schulchortreffen 2018
Foto: 2. Berlin-Brandenburger-Schulchortreffen 2018

Weihnachtshochspringen 2017

(04.01.2018)

Traditionell veranstaltete der Fachbereich Sport mithilfe von Kampfrichtern aus dem Jahrgang 11  das alljährliche Weihnachtshochspringen in der Sporthalle am 20.12.2017. Wie in den vorherigen Jahren traten einige Schüler aus jedem Jahrgang gegeneinander an zeigten einen spannenden Wettkampf, der erstmals 3 Sieger in der Jahrgangsstufe 9 der Jungen hervorbrachte.

Die vorweihnachtliche Fröhlichkeit in der Sporthalle wurde durch Musik, sowie kleine Snacks und Getränke für die Sportler unterstützt.

 

Trotz des verpassten Schulrekords von 1,65m wurden sehr gute Leistungen erzielt.

 

Artikel: Katja Paape

Fotos: Holm Baumann

 

Jahrgang 7:

Platz

Mädchen

Höhe

Jungen

Höhe

1.

Lara-Sophie Nitzsche

1,15m

Robin Skodzik

1,25m

2.

Ellen Monien

1,05m

Niklas Jacob

1,15m

3.

Johanna Nickel

0,95m

-

-

 

Jahrgang 8:

Platz

Mädchen

Höhe

Jungen

Höhe

1.

Svenja Hohmann

1,30m

Paul Seischab

1,45m

2.

Leslie Schäfer

1,25m

Ferris Rieger

1,25m

3.

Felicia Ring

1,15m

Meris Sabic,

Lasse Langhans

1,15m

 

Jahrgang 9:

Platz

Mädchen

Höhe

Jungen

Höhe

1.

Leonie Schipke

1,35m

Kevin Szabo,

Eric Valentin,

Juri Avdibegovic

1,45m

2.

Emily Schuster

1,25m

3.

Leonie Lindenberg

1,20m

 

Jahrgang 10:

Platz

Mädchen

Höhe

Jungen

Höhe

1.

Florentine Domrös

1,30m

Keno Reisack

1,55m

2.

Emilia Schneider

1,30m

Shawn Müller

1,55m

3.

Tabea Reinhardt

1,20m

Hendrik Bergmann

1,55m

 

Foto zur Meldung: Weihnachtshochspringen 2017
Foto: Weihnachtshochsprung

Kooperationskonzert des Chor II mit der Geschwister-Scholl-Grundschule

(02.01.2018)

am 14.12.2018 fand zum zweiten Mal das gemeinsame Weihnachtskonzert mit der Geschwister-Scholl-Grundschule statt. Unser Chor II sang gemeinsam mit den Chören der Grundschule und verzauberte die Gäste. Es war wieder ein berührendes Erlebnis mit den Grundschülern zusammen singen zu dürfen. Weitere Eindrücke finden Sie auf dem Artikel von Falkensee Aktuell.

 
Christoph Biemer
(FB Musik)
 

Foto zur Meldung: Kooperationskonzert des Chor II mit der Geschwister-Scholl-Grundschule
Foto: Kooperationskonzert des Chor II mit der Geschwister-Scholl-Grundschule

BREBIT im Vicco

(02.01.2018)

In jedem Jahr findet am Vicco eine Projektreihe der BREBIT statt. So auch in diesem Schuljahr. Im November forschten Jugendliche im Diskurs in englischer Sprache mit Experten, woher unsere Jeans kommen, welche Wege der Herstellung sie gehen, wer daran beteiligt ist und wer daran verdient. Dabei geht es um Ressourcen, aber auch um die Arbeitsbedingungen für Menschen (auch Kinder!), die unsere Kleidung produzieren. Auch andere Projekte, die die Globalisierung der Wirtschaft und deren Einfluss auf die Umwelt thematisieren, werden vorgestellt.

Vielen Dank für diese Möglichkeit in der Schule über den Tellerrand hinausblickend die Welt ein kleines Stück erlebbarer zu machen. 

 

Artikel HoKa

 

Was ist die BREBIT?

Die BREBIT sind Brandenburger Entwicklungspolitische Bildungs- und Informationstage. Organisiert von engagierten Menschen aus unterschiedlichen entwicklungspolitischen Vereinen, finden sie seit 2004 jedes Jahr im Herbst im ganzen Land Brandenburg statt. Zwei Wochen lang werden dann über 100 Veranstaltungen, wie z.B. Projekttage und Workshops an Schulen, Filmabende, Ausstellungen, Lesungen und Diskussionsrunden durchgeführt. Die BREBIT steht dabei jedes Jahr unter einem besonderen Motto, das sich an den Themen der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung" orientiert.  Diese Themen sind inhaltlich mit den acht UN-Millenniumsentwicklungszielen verknüpft.

Foto zur Meldung: BREBIT im Vicco
Foto: BREBIT im Vicco

Vicco-Winterkonzerte in der Stadthalle

(24.12.2017)
Winterkonzerte 2017
 
Liebe Eltern, liebe Schüler, liebe Freunde des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums,
 
Mitte Dezember versammelten sich alle Musik- und Kunstfreunde unserer Schule in der Stadthalle zu den Winterkonzerten. Beide Abende waren ausverkauft und so freuten sich alle Mitwirkenden über 1000 Konzertbesucher. Die Ensembles boten ein vielseitiges Programm und alle sind beseelt mit der Melodie von „Tausend Sterne sind ein Dom“ nach Hause gegangen. Der Fachbereich Kunst bot parallel dazu eine großartige Ausstellung. 
Wir freuen uns bereits jetzt auf die am 29.05.2018 + 30.05.2018 stattfindenden Sommerkonzerte!
Mit herzlichen Grüßen
Christoph Biemer
(FB Musik)

Und wieder ein wunderbarer Kalender

(21.11.2017)
Der neue Kunstkalender 2018 ist erstmals zum Weihnachtskonzert käuflich zu erwerben. Vorbestellungen sind möglich. Bitte im Kunstbereich melden. Die ersten 20 Besteller erhalten einen Üerraschungsbonus.
 
 
 

Foto zur Meldung: Und wieder ein wunderbarer Kalender
Foto: Der neue Kunstkalender

Jahrbuch is coming soon

(16.11.2017)

Liebe Schulgemeinschaft,

die Doppelausgabe unseres Jahrbuches erscheint nach einigen technischen Verzögerungen. Schaut mal rein und bekommt Lust, sie zu bestellen. Wir arbeiten gerade auch am neuen Jahrbuch und können natürlich nur Beiträge veröffentlichen, die Ihr uns gebt. Also: Macht Bilder und schreibt Texte auch für die nächsten Jahrbücher ...

[Leseprobe - schaut mal rein!]

Foto zur Meldung: Jahrbuch is coming soon
Foto: Jahrbuch is coming soon

Chor I und die Vicc-Tones im RBB

(01.10.2017)

Beim erstmaligen gemeinsamen Abschlusskonzert der Landeschorwettbewerbe von Berlin und Brandenburg haben zwei unserer Schulensembles als Preisträger Brandenburg würdig vertreten. Neben renommierten Chören wie dem JEB, den Männern des Staats- und Domchores Berlin, dem Vocalconsort des Berliner Mädchenchores oder dem Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin überzeugte der Chor in kleinerer Besetzung musikalisch und zog das Publikum in seinen Bann. Die Resonanz der Zuhörer war überwältigend. Ein großartiges Kompliment für unserer großartigen Sängerinnen und Sängern. Gleiches galt für die Vicc-Tones von Bülow, die mit viel Charme und großer Musikalität ebenso überzeugten. Es war für alle ein einmaliges Erlebnis in diesem Saal mit so vielen herausragenden Sängerinnen und Sängern singen zu dürfen. Einige Impressionen können Sie hier sehen.

Foto zur Meldung: Chor I und die Vicc-Tones im RBB
Foto: Chor I und die Vicc-Tones im RBB

Und wieder ein wunderbares Musical ...

(07.09.2017)

 

Nun schon zum zweiten Mal begrüßten die Schüler des Vicco ihre Neuankömmlinge mit einem Musical. Viele von den Darstellern waren noch vor einem Jahr selbst Zuschauer beim Musical, in dem es darum ging, dass jeder etwas ganz Besonders ist - ausgestattet mit Talenten, Vorlieben und Können. Das konnten die Schüler auf der Bühne auch in diesem Jahr beweisen: Diesmal ging es aber um das Schlaraffenland. Heiß ersehnt und erträumt und schnell langweilig geworden. Immer im Widerstreit von Faulsein und mal wieder richtig Sport machen, ein Buch lesen oder eine große Reise machen können. Jedenfalls ging das süße Leben allen nach einer Weile mächtig auf den Keks ...

 

Mit viel Liebe haben die Schüler mit dem Musikfachbereich und mit dem Fachbereich Kunst das Musical auf die Bühne gebracht. Von einer Band begleitet und ausgestaltet mit phantasievollen Kulissen und Kostümen. Sicher wird es im nächsten Jahr wieder ein Musical geben, hat sich doch jetzt eine AG "Musical" gegründet, in der auch die "Neuen" herzlich willkommen sind. 

 

Foto zur Meldung: Und wieder ein wunderbares Musical ...
Foto: Und wieder ein wunderbares Musical ...

Vicco zum Schüleraustausch in Sansibar

(24.07.2017)

Nachdem eine Woche zuvor der Oberbürgermeister von Potsdam im Rahmen der Partnerschaft der Landeshauptstadt mit der Insel Sansibar dem Eiland vor der Küste Tansanias einen Besuch abstatte, fuhren nun auch zu einem dreiwöchigen Schüleraustausch 7 Schüler und zwei Lehrer des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums Falkensee auf die Insel. In einer Schülerbegegnung arbeiten die Schüler mit ihren sansibarischen Partnern in diesem Jahr insbesondere zum Thema poverty. Dazu gehören auch der Besuch und Interviews mit Arbeitern einer Zuckerplantage wie auch einer Seetangfarm. Dass alles in Englisch abläuft - wir hatten zwar einen Crash-Kurs in Suaheli, aber die Projektarbeit fordert die Kommunikation über einen Smalltalk hinaus - merken die Schüler kaum noch. Daneben lernt man auch die Besonderheiten des Linksverkehrs zu beachten oder zuverlässig ein Moskitonetz zu richten. Ob man das kann, merkt man am nächsten Morgen.

Das Projekt, das mit einem Gegenbesuch im Juni 2018 in Falkensee verbunden ist, wird von ENSA - einem staatlich geförderten entwicklungspolitischen Austauschprogramm -unterstützt. Inhaltlich wird das Projekt geführt durch die RAA Brandenburg (Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie). Und hier danken wir vor allem Frau Birgit Mitawi, die seit vielen Jahren auch unsere Schule bei Demokratie- oder Integrationsprojekten unterstützt.

 

Asante sana. Karibuni

 

 

hk

 

 

Foto zur Meldung: Vicco zum Schüleraustausch in Sansibar
Foto: Vicco zum Schüleraustausch in Sansibar

Besuch im Bauhaus-Archiv

(17.07.2017)

Besuch im Bauhaus –Archiv Berlin“

 

 

Zum Abschluss des Schwerpunktthemas „Design“ besuchte der Jahrgang 10 das Bauhaus-Archiv in Berlin am 14.06.17.

Die Sonderausstellung zu Jasper Morrison bot einen Einblick in die Arbeit eines Produktdesigners. Die Frage „Was ist normal“ wurde in der Ausstellung thematisiert.

„Was ist ein guter Stuhl?“ „Wie kann ich einen Stuhl bauen, der nur gesteckt ist?“

„Wie könnte ein Tisch zu einem vorhandenen Stuhl aussehen?“  „Was kann ich aus Recyclingmaterialien neues erstellen?“ waren gestalterische Themen im Unterricht.

kna

Foto zur Meldung: Besuch im Bauhaus-Archiv
Foto: Besuch im Bauhaus-Archiv

Spatenstich - neue Turnhalle noch vor dem BER fertig

(07.07.2017)

Am 6. Juli 2017 nahmen auf dem vorbereiteten Baufeld Architekt Christoph Schirmer, Bürgermeister Heiko Müller, Landrat Roger Lewandowski gemeinsam mit Schulleiterin Anka Bullerjahn und dem spaten-versierten Hannes den ersten Spatenstich vor.

So wird sie, die Halle:

  • 44 mal 42 Meter
  • Mehrzweckraum
  • Umkleide- und Sanitärräume
  • gehobene Mittelklasse
  • Architekt Christoph Schirmer
  • etwas mehr als fünf Millionen Euro
  • 50 Prozent davon aus Fördermitteln des Landkreises Havelland.

 

Spatenstich in der MOZ

Spatenstich auf der Stadt-Seite

 

Fotos in Galerie: MAZ und Kapp

Foto zur Meldung: Spatenstich - neue Turnhalle noch vor dem BER fertig
Foto: Spatenstich - neue Turnhalle noch vor dem BER fertig

Reise nach Jerusalem

(07.07.2017)

Am Vicco-von- Bülow-Gymnasium Falkensee findet schon seit Jahren ein Schüleraustausch zwischen Interessierten aus Deutschland und Israel statt. Auch 2017 fand ein Austausch statt, bei dem Schülerinnen und Schüler aus Falkensee in Gastfamilien in Israel neue Bekanntschaften machten und die Kultur in Israel kennenlernen konnten.

Als dem 11. Jahrgang der Israel Austausch vorgestellt wurde, war ich sofort begeistert und meldete mich dementsprechend bei Herrn Kapp an. Nach einigem Papierkram stand fest wer aus Deutschland für eine Woche nach Israel reisen konnte und was dafür benötigt wurde. Nach einigen Vorbereitungstreffen stand der Reise nichts mehr im Wege und so machten wir uns im März 2017 auf nach Israel. Einige von uns waren bereits in Israel oder letztes Jahr schon am Austausch beteiligt. Voller Vorfreude und etwas Ungewissheit stiegen wir zusammen mit Herrn Kapp und Frau Valeske am 11. März ins Flugzeug. Am Abend wurden wir sehr euphorisch und lautstark von unseren Austauschschülern empfangen. Gemeinsam mit einem Reisebus fuhren wir zunächst zur Schule unserer Partner aus Israel. Dort wurden wir von den weiteren Familienmitgliedern empfangen.  In der kommenden Woche lernten wir nicht nur die Städte, die Atmosphäre und die Sprache, sondern insbesondere unsere Partner kennen. Wir verbrachten Zeit mit der Gruppe, Zeit alleine und auch Zeit mit den Freunden unserer Partner. Dadurch hatten wir eine einzigartige Möglichkeit das Leben als Jugendlicher in Israel kennenzulernen. Mit der Zeit wurden unsere Partner auch zu sehr guten Freunden, sodass wir uns teilweise unter Tränen nach den sieben wunderbaren und mit vielen Aktionen beladenen Tagen wieder trennten. Dementsprechend freuten wir uns zwei Wochen später darauf, dass uns unsere Freunde wieder besuchten. In Berlin empfingen wir sie ebenfalls am Flughafen und verbrachten dann eine Woche in Berlin und Brandenburg. Trotz kleinen Unstimmigkeiten zwischen einzelnen Partnern konnten wir auch in Berlin eine unvergessliche Zeit verbringen. Wir besuchten typische Wahrzeichen der Stadt wie das Brandenburger Tor oder den Bundestag. Auch die Holocaust Gedenkstätte besuchten wir. Außerdem verbrachten wir auch Zeit in Bars, Restaurants oder bei uns mit Freunden, wo man bestens quatschen konnte. Auch das schrääg wurde besucht.

Für mich persönlich war es nicht nur ein Austausch der Kulturen, es war vielmehr eine Zeit mit Menschen, die zu Freunden wurden und mit denen es sich angefühlt hat, als würde man sich schon viel länger kennen. Dass der Austausch durchaus gelungen ist, zeigt sich auch daran, dass einige von unseren Freunden aus Israel auch außerhalb der Schulzeit in den Sommerferien ins Flugzeug steigen, um noch einmal Zeit mit uns zu verbringen.

Ich freue mich auf ein Wiedersehen und hoffe, dass auch im nächsten Jahr wieder Schülerinnen und Schüler aus beiden Ländern die Möglichkeit haben, die andere Kultur kennenzulernen.

Jan

Foto zur Meldung: Reise nach Jerusalem
Foto: Reise nach Jerusalem

CHOR I GEWINNT LANDESCHORWETTBEWERB BRANDENBURGS

(05.07.2017)

Der Chor I hat in der Kategorie gemischter Jugendchor den Landeschorwettbewerb 2017 mit sehr gutem Erfolg gewonnen (22 von 25 Punkten) und wurde vom Landesmusikrat Brandenburg zum Deutschen Chorwettbewerb im Mai 2018 delegiert.
Darüber hinaus gewann der Chor I den Sonderpreis des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Potsdam.

Ebenso erfolgreich gewannen die Vicc-Tones von Bülow in der Kategorie H2 den Wettbewerb mit hervorragendem Erfolg (23 von 25 Punkten) und wurden mit dem Sonderpreis der Präsidentin des Landtages Brandenburgs ausgezeichnet. Auch sie werden nächstes Jahr unsere Schule beim Deutschen Chorwettbewerb vertreten.
Wir alle sind stolz und glücklich über die herausragenden musikalischen Ergebnisse und Arbeit der letzten vier Jahre!

Alle Wertungen können Sie hier einsehen. Bilder des Wettbewerbs werden folgen.

 

Pressemitteilung Cantarale Brandenburg.pdf

Herzliche Grüße
Christoph Biemer

Foto zur Meldung: CHOR I GEWINNT LANDESCHORWETTBEWERB BRANDENBURGS
Foto: CHOR I GEWINNT LANDESCHORWETTBEWERB BRANDENBURGS

Chor I im Kammermusiksaal der Philharmonie

(05.07.2017)

Am 26.06.2017 durfte der Chor I des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums bei den Berliner "Musischen Wochen" im Kammermusiksaal der Philharmonie auftreten. Im Konzert Schulensembles stellen sich vor, trug der Chor vier Stücke vor und wurde von allen Seiten in den höchsten Tönen gelobt. Als Brandenburger Gäste wurden wir von allen herzlich aufgenommen und für das nächste Jahr bereits wieder eingeladen, das Konzert mitzugestalten. Ein herzlicher Dank geht an die Projektleiterin Frau Vogeley vom Berliner Senat. Für alle Sängerinnen und Sänger war es ein Genuss in einem der großartigsten Konzertsäle Deutschlands singen zu dürfen und die unglaubliche Akustik am eigenen Leibe zu erleben.

Mit herzlichen Grüßen
Christoph Biemer

Foto zur Meldung: Chor I im Kammermusiksaal der Philharmonie
Foto: Chor I im Kammermusiksaal der Philharmonie

Sommerkonzerte 2017

(05.07.2017)

Liebe Schulgemeinde,
im Juni fanden wieder unser Sommerkonzerte statt. 800 Konzertbesucher kamen in die Stadthalle und bewunderten die verschiedenen Ensembles unseres Gymnasiums. Etwa 180 Mitwirkende in Chören, Orchester, Band, Tanz, unseren Schwerpunktkursen in Musik der 9. und 10. Klasse und unserem ersten Leistungskurs in Musik Klasse 11 gestalteten einen vielseitigen, sehr hochwertigen wunderbaren musikalischen Abend, der durch eine beeindruckende Ausstellung des Kunstfachbereiches abgerundet wurde. Einige Eindrücke können Sie auf den Fotos sehen.

 

Mit herzlichen musikalischen Grüßen
Christoph Biemer

 


 

Foto zur Meldung: Sommerkonzerte 2017
Foto: Stadthalle Falkensee 2017

Unsere Turnerinnen erkämpfen 10. Platz im Bundesfinale - Herzlichen Glückwunsch

(06.05.2017)

Die besten Turnmannschaften aus jedem Bundesland traten am 03.05.2016 zum Bundesfinale des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in der Sporthalle Berlin Schöneberg an.

Das Land Brandenburg wurde durch unsere Schülerinnen Anne Klinder (7c), Louisa Burda (8b), Leonie Schipke (8b) und Luka Hoffmeister (8c) vertreten. Als Anerkennung für den wiederholten Sieg im Landesfinale stattete die Schule unsere Turnerinnen estmals mit eigenen Anzügen aus, die ihnen beim Bundesfinale Glück bringen sollten.

Nach einem gelungenem Start am Boden, folgten solide Leistungen am Sprung und am Stufenbarren, wo jedoch einige Punktabzüge eine bessere Platzierung verhinderten. Den abschließenden „Angst“-Balken meisterten sie bravourös, wodurch sie den 11. Rang vom letzten Jahr auf einen 10. Paltz in diesem Jahr verbessern konnten.

Die Mädchen sind in einem hochkarätigem Starterfeld aus Sportschulen mit Leistungsturnerinnen angetreten und haben somit das Maximalziel erreicht.

Die ersten drei Plätze erturnten die Mannschaften aus Hamburg (1. Platz) vor Nordrhein-Westfalen (2. Platz) und Niedersachsen (3. Platz).

Ihren Erfolg feiern die Mädchen bei der großen Abschlussveranstaltung mit Siegerehrung in der Max-Schmeling-Halle, wo 3000 Sportler aus allen teilnehmenden Sportarten (Gerätturnen, Volleyball, Handball,uvm.) eingeladen sind.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für die nächste Saison wünscht euch

Katja Paape

(Sportlehrerin)

Foto zur Meldung: Unsere Turnerinnen erkämpfen 10. Platz im Bundesfinale - Herzlichen Glückwunsch
Foto: Unsere Turnerinnen erkämpfen 10. Platz im Bundesfinale - Herzlichen Glückwunsch

Ausstellung des KUNST LK 12 am 29.03. 17

(26.04.2017)

In der Abschluss – Ausstellung des LK 12 waren Werke aus zwei Jahren Kunstunterricht zu sehen.  Eine praktische und theoretische Auseinandersetzung mit dem Werk und Anliegen Käthe Kollwitz ließ zahlreiche Skizzen und Zeichnungen von Figur und Kopf in Bleistift und Tusche entstehen. Im zweiten Semester der Klasse 11 war der Architekt Tadao Ando Grund für die künstlerische Auseinandersetzung mit Raum, Maß und Volumen, sowie die Frage der Einbeziehung von Natur in aktuelle Wohnkonzepte. Architekturmodelle aus Pappe und Holz und Plnungszeichnungen waren zu sehen.

Die Ausstellung zeigte ebenso eine Vielzahl von Naturstudien, die auf der Kursfahrt und im Unterricht entstanden sind. Maltechniken wie Öl und Tempera wurden erprobt.

Das Projekt „Denkmal für einen Überlebenden“, das lebensgroße modellierte Köpfe aus Ton zeigt, deren Ausgangsmaterial Fotos des Buchs „KZ überlebt“ des Fotografen Stefan Hanke waren, beschäftige uns intensiv in 12.2. Während des Projekts standen wir mit dem Fotografen in Kontakt, der unsere Arbeit interessiert begleitete.

Wir bedanken uns für die musikalische Eröffnung der Vicc-Tones von Bülow. Für uns war es schön nochmal zu sehen, wieviele Arbeiten entstanden sind und welche künstlerischen Entwicklungen einzelne durchlaufen haben.

Kna

Foto zur Meldung: Ausstellung des KUNST LK 12 am 29.03. 17
Foto: Ausstellung des KUNST LK 12 am 29.03. 17

Der Flügel ist da: 16.05.2017 um 18:00Uhr Konzertabend in der Mensa

Liebe Eltern, liebe Schüler, liebe Freunde des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums,


der Flügel ist da!!! Gemeinsam mit Herrn Lehmann (1. Vorsitzender des Fördervereins, a.D.) und Herrn Herold (Schatzmeister des Fördervereins, a.D.) konnte der Kaufvertrag bei Steinway and Sons in Berlin unterzeichnet werden.


 

Welch musikalische Freude und Nachricht für unsere Schule!


 

Daher möchten wir Sie alle im Namen des neuen Vorstandes des Fördervereins des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums, Frau van der Putten, Herrn Avdibegovic und Frau Kluchert, herzlich zum Einweihungskonzert des Instrumentes einladen:


 

Am 16.05.2017 um 18:00Uhr in der Mensa unserer Schule.


 

Es erwartet Sie ein kurzweiliges Konzertprogramm, welches von Pianistinnen und Pianisten unserer Schule gestaltet wird.


 

Herzliche Grüße

Christoph Biemer

Foto zur Meldung: Der Flügel ist da: 16.05.2017 um 18:00Uhr Konzertabend in der Mensa
Foto: Der Flügel ist da: 16.05.2017 um 18:00Uhr Konzertabend in der Mensa

Herzlichen Glückwunsch den Landesmeisterinnen

(21.03.2017)

Nachdem die Turnerinnen einen guten Auftakt beim Regionalfinale JtfO absolviert hatten, stand am 16.03.2017 das Landesfinale in der Sportart Gerätturnen an.

Die Mädchen der WK III (Luka Hoffmeister (8d), Leonie Schipke (8b), Louisa Burda (8b) und Anne Klinder (7c)) konnten sich dabei in einem erstklassigen Wettkampf gegen starke Konkurrenz aus Falkensee, Bernau und Erkner den Titel der Landesmeisterinnen auf Schulebene sichern. Durch geringere Abzüge an den Geräten Sprung, Stufenbarren, Balken und Boden als im Regionalfinale, konnten die Mädchen ihre Leistung im Landesfinale noch steigern.

In der WK II hatten unsere zweitplatzierten Mädchen des Regionalfinals mit Krankheitspech zu kämpfen. Emily Kühn (10c) konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten. Lea Doering (10b) hatte ebenfalls gesundheitliche Probleme, wodurch sie nur am Balken und am Boden turnen konnte. Damit war die gute Mannschaftsleistung des Regionalfinals gefährdet. Doch Melanie Gewiese (10b) versuchte als „fachfremde“ Athletin so viele Punkte, wie möglich für die Mannschaft zu holen. Die soliden Leistungen von Rosanna Stotko (10c) und Lena Schielke (10b) brachten zusätzlich Punkte. Für diese kämpferische Leistung waren die Mädchen zwar Sieger der Herzen aber leider reichte es in der Mannschaftswertung nur zum „undankbaren“ vierten Platz.

In der Einzelwertung darf ebenfalls einigen Schülerinnen unserer Schule, die neben dem Schulpensum ein zeitaufwendiges Training beim TSV- Falkensee absolvieren, gratuliert werden.

Den Titel der Landesmeisterinnen sicherten sich Lena Schielke (WK II) und Leonie Schipke (WK III). Zudem erreichte Anne Klinder den zweiten Platz und Luka Hoffmeister den dritten Platz in der WK III.

Allen Teilnehmerinnen „Herzlichen Glückwunsch“ und für die WK III heißt es Daumen drücken für das Bundesfinale vom 02.-06.05.2017 in Berlin.

Katja Paape

Foto zur Meldung: Herzlichen Glückwunsch den Landesmeisterinnen
Foto: Herzlichen Glückwunsch den Landesmeisterinnen

Schüler des Vicco zum 4. Schüleraustausch in Israel

(12.03.2017)

Schon zum 4. Mal machten sich am Samstag - nur knapp dem Flughafenstreik entgangen - 22 Schülerinnen und Schüler mit 2 Lehrkräften auf den Weg zur Partnerschule DROR Highschool in Lev Hasharon, nördlich von Tel Aviv.

Nach einem stürmischen Empfang auf dem Flughafen und einer Willkommensparty ging es heute mit den israelischen Partnern nach Haifa, der Küstenstadt im Norden. Neben den Erlebnissen in den Familien erfahren die Schülerinnen und Schüler Vieles zur Geschichte und Geografie dieser geschichtsträchtigen Region.

 

Und morgen? Die Reise nach Jerusalem. Allerdings ohne dass ein Stuhl fehlt.

 

Montag, 13. März

Jerusalem wartet mit Regen auf uns. Die Neugier ist größer und lässt den Regen vergessen. 4 Areale hat die Stadt: den jüdischen, den christlichen, den muslimischen und den armenischen. Jeder hat seine Stätten zum Gebet. Besonders interessant natürlich die Klagemauer, in die wir unsere Zettel mit den Wünschen steckten. Was darauf stand, sagen wir nicht ....

 

Mittendrin - am 2. Purim-Feiertag - viele Familienfeiern mit riesigem Anhang: Bar Mizwa. Der Tag, an dem die 13-jährigen Jungen ihre religiöse Mündigkeit erhalten. Unter dem Baldachin werden sie zur Klagemauer geleitet. Begleitet von den Männern der Familie ... Ausgelassen die Stimmung, stolz die kleine Hauptperson des Tages. Dazwischen die buntesten Kostüme vom jüdischen Carneval, dem Purim-Fest.

 

Am Nachmittag dann der gemeinsame Besuch in Jad Vashem. Der Holocaust-Gedenkstätte. Mr. Orenstein aus England, dessen Eltern in Deutschland geboren waren und emigrieren mussten, führte die Schüler beider Länder durch die Stätte. Im Anschluss daran eine sehr emotionale Diskussion über das Gesehene und die Verantwortung für die Zukunft.

Bei Regen und Dunkelheit verlassen wir Jerusalem. In einem Wüstencamp in der Nähe des Toten Meeres beziehen wir Quartier im Zelt. Natürlich ist die Nacht kurz und kalt. Dafür schon wärmend die über den Jordanischen Bergen aufgehende Sonne.

 

Dienstag, 14. März

Mütze auf, mit Sonnencreme geschützt wandern wir ins David Tal. Ein Paradies so mitten in der Wüste. Zwischen hohen Felswänden rauscht ein Bach und stürzt nicht nur ins Tal, sondern auch auf uns. So könnte es noch stundenlang weitergehen.

Dann aber endlich:  Vorsichtig in Tote Meer gestapft. Nach langen Belehrungen drüber; dass man das Wasser nicht in die Augen bekommen darf, vorsichtig aufs Wasser gesetzt. Und siehe da: Es stimmt. Das Wasser trägt, dass man die Beine hochnehmen kann und trotzdem nicht untergeht. Ein einmaliges Gaudi. Ein mit Wasser benetzter Finger auf der Zunge allerdings führt zu angeekeltem Gesicht.

Und dann mit der Seilbahn auf die Felsenburgruine Masada. "Nach König Herodes' Tod kam es 66 n. Chr. zum Jüdischen Krieg gegen die römische Besatzung. Eine Gruppe von Sikariern überraschte die römische Garnison und nahm Masada ein. Rebellen aus verschiedenen politischen Gruppierungen siedelten sich auf dem Gelände der Festung an." (Wikipedia) Römer belagerten den Fels, der sich selbst lange Zeit versorgen und verteidigen konnte. Bis die Römer eine Rampe bauten und die Juden freiwillig aus dem Leben schieden, um der Rache der Römer zu entgehen. Der Felsen, seit 2001 Weltkulturerbe, ist heute ein jüdisches Heiligtum.

Abwärts zu Fuß die Rampe hinab, die die Römer hinterließen.

 

Nach der langen und staureichen straßenverstopften Fahrt nach Lev Hasharon gings nach kurzem Duschstop nach Netanya. Wie lange, das sagen wir auch nicht. Morgen geht es früh in die Schule. Nicht schlimm. Wir hörten, die israelischen Lehrer streiken. Das hatte uns doch grade mit dem Bodenpersonal in Schönefeld erwischt. Nun. Wir werden sehen.

 

 

kh

 

Foto zur Meldung: Schüler des Vicco zum 4. Schüleraustausch in Israel
Foto: Schüler des Vicco zum 4. Schüleraustausch in Israel

Erfolgreicher Start in die Saison des Schulwettbewerbs JtfO in der Sportart Gerätturnen

(04.03.2017)

Der Saisonauftakt für den bundesweiten Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ ist den Turnerinnen unseres Gymnasiums  am 01.03.2017 in der Sporthalle der Kant-Gesamtschule erfolgreich gelungen.

Erstmals ist unsere Schule in zwei Altersklassen (WK III und WK II) beim Regionalfinale an den Start gegangen. Die erfahrenen Mädchen der WK II (Lena Schielke, Rosanna Stotko, Emily Kühn, Lea Doering und Melanie Gewiese) haben den erforderlichen zweiten Platz erkämpft, um sich für das Landesfinale zu qualifizieren. Dabei waren sie nur knapp hinter dem Lise-Meitner-Gymnasium, was erneute Spannung für das Landesfinale bedeutet.

Die jüngeren Mädchen der WK III (Luka Hoffmeister, Leonie Schipke, Louisa Burda, Anne Klinder) absolvierten ebenfalls einen Vierkampf aus Balken, Boden, Sprung und Stufenbarren und belegten mit ihrer Mannschaft sogar einen hervorragenden ersten Platz vor dem Lise-Meitner-Gymnasium und der Kant-Gesamtschule.

In der Einzelwertung konnten Lena Schielke (WKII) und Leonie Schipke (WK III) die Kampfrichter von ihren Leistungen besonders überzeugen und erreichten den ersten Platz. Luka Hoffmeister (WK III) belegte trotz gesundheitlicher Probleme den zweiten Platz und Emily Kühn (WK II) erkämpfte sich den dritten Platz.

Für das Landesfinale am 16.03.2017 wünsche ich Euch viel Erfolg.

Katja Paape

Foto zur Meldung: Erfolgreicher Start in die Saison des Schulwettbewerbs JtfO in der Sportart Gerätturnen
Foto: Erfolgreicher Start in die Saison des Schulwettbewerbs JtfO in der Sportart Gerätturnen

Ausstellung des LK KUNST 12

(28.02.2017)

Am 29.März 2017 zeigt der Kunst LK 12 in der Mensa unserer Schule seine entstanden Arbeiten der letzten 4 Semester. Zahlreiche Zeichnungen, Malereien in Öl und Tempera, Plastiken, Architekturmodelle  und Fotografien werden zu sehen sein. 
Wir möchten Sie und Euch herzlich zur Vernissage um 18.00Uhr einladen. Für Getränke und Essen ist gesorgt.
Die Vicc-Tones von Bülow eröffnen die Ausstellung musikalisch.

Kna

Foto zur Meldung: Ausstellung des LK KUNST 12
Foto: Ausstellung des LK KUNST 12

Projektwoche Klasse 7

(13.02.2017)

„Ich habe mich gefreut, dass wir genug Zeit hatten an unserm Legetrickfilm zu arbeiten“

„Ich habe mich in meiner Gruppe sehr wohl gefühlt“

„Ich mochte es, dass wir im Museum auch modelliert haben und nicht nur Sachen angeschaut haben.“

 „Wir habe jeden Tag daheim erzählt, was wir gemacht haben“

„Ich habe keine Tipps, genau so wieder“

(aus den Feedbackbögen)

 

Das Thema „Helden  - von Hercules bis Spiderman“ hieß das übergreifende Thema der Projektwoche in Klasse 7 vom 23.01. 17 – 27.01.17.  In den Fächern Kunst, Musik und Physik wechselten sich Projektphasen in der Schule mit Museumsbesuchen und Workshops außer Haus ab.

In Kunst entwickelten die Schüler Comics, Leporellos, Trickfilme und  große Mangafiguren. Die Schülerinnen und Schüler lernen beispielsweise wie ein Trickfilm entsteht und setzen ihr Wissen in eignen Filmen um. Sie entwickelten Maschinen, die Spiderman, Catwoman,  Hulk oder eigne Helden entstehen lassen.

Im Bode - Museum waren plastische Darstellungen des Herkules Thema, dem sich die Schülerinnen und Schüler zeichnerisch und in einem anschließenden Workshop näherten. In Wachs ließen sie ihre Helden entstehen.

Im Rahmen der Projektwoche führten die 7. Klassen im Fach Musik ein Bandprojekt zum Thema "Wir sind Helden" durch. Dabei lernten sie an verschiedenen Stationen, wie sie mit vier Akkorden auf der Gitarre und dem Keyboard sowie einem klassischen Rock-Beat an den Drums auch ohne Vorkenntnisse einige ihrer Lieblingssongs begleiten können. Mit diesen Kenntnissen wurden sie zu kleinen Helden an einem Instrument ihrer Wahl und brachten dieses in einem Bandcontest erfolgreich zum Klingen.

[Rosalie, Elisa und Emilia]

[Legetrickfilm]

Foto zur Meldung: Projektwoche Klasse 7
Foto: Projektwoche Klasse 7

Geo-Exkursion zum BER

(22.01.2017)
Am 10. Januar besuchten gleich 58 Schülerinnen und Schüler des Vicco-von- Bülow Gymnasiums den BER. Wir wurden von Frau Döring, Mitarbeiterin für Kommunikationsarbeit bei der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, im Dialog- Forum über das Konzept und die baulichen Maßnahmen anhand eines Lageplans informiert (s. Fotos). Dabei wurden viele interessante und kritische Fragen von den Leistungskurslern gestellt, die wir im Unterricht noch nicht endgültig beantworten konnten. Anschließend fuhren wir mit zwei Bussen durch die schöne Winterlandschaft zum neuen BER- Hauptterminal. Dabei wurden die gigantischen Ausmaße des neuen Flughafens sichtbar. Das Terminal erinnert mit seiner großen Glasfassade, dem mehrstöckigen Aufbau und der hohen Halle an den Berliner Hauptbahnhof. Beide Gebäude wurden auch von Meinhard von Gerkan geplant.
Für Erstaunen sorgte die rote Kunstskulptur an der Decke des BER- Hauptterminals (s. Foto). Sie ist eine von sechs künstlerischen Maßnahmen, welche von der Flughafengesellschaft integriert werden musste. Bei einer Baumaßnahme wie dem BER müssen per Landesbaugesetz 1% der Gesamtkosten für die Kunst eingeplant und umgesetzt werden.
Einblicke bekamen wir auch in das bisherige und aktuelle Baugeschehen und die damit verbundenen Probleme. Viele Probleme die man durch die sozialen Medien kennengelernt hat, erwiesen sich als „Enten“, andere wie zum Beispiel die falsche Planung der Entrauchungsanlage, die Nutzung des schon besetzten Namens BBI und den täglichen Erhaltungskosten von 1 Mio. € stimmen hingegen. Lange versuchten wir anschließend die Bauverzögerung und die hohen Kosten auch im Vergleich mit anderen Großbauprojekten wie etwa der Elbphilharmonie einzuordnen. Dass der BER nicht in diesem Jahr eröffnet wird, ist uns klar, aber vielleicht ja im kommenden Jahr.
 
(LK Geo, Herr Hegewald)

Foto zur Meldung: Geo-Exkursion zum BER
Foto: Geo-Exkursion zum BER

Achtung! Neuer Kunstkalender ist da!

(22.01.2017)

Der neue Kunst - Kalender 2017! 

Zeitgleich zum Winterkonzert fand auch dieses Jahr unsere Kunstausstellung aller Jahrgänge statt. Es erschien der neue Kunstkalender 2017 mit 12 tollen Schülerarbeiten des Jahres 2016 und eine große Auswahl an Postkarten, die die Schüler gestaltet haben. 


Der Kalender ist weiterhin für 4€ im Kunstfachbereich zu bekommen. 

Foto zur Meldung: Achtung! Neuer Kunstkalender ist da!
Foto: Achtung! Neuer Kunstkalender ist da!

Gespräch mit der Kostümbildnerin Justina Klimczyk

(22.01.2017)

Die Schülerinnen und Schüler des Seminarkurses 11 "Bühne und Kostüm"  hatten die Gelegenheit die Kostümbildnerin Justina Klimczyk kennen zu lernen.  In einer offenen Gesprächsrunde wurden viele Aspekte besprochen:
Wo kann ich das studieren? Wie kann ich mich bewerben? Wie sieht der Beruf im Alltag aus? Was sind die spannendsten Stücke? Oper oder Schauspiel? Wie eng ist die Arbeit mit dem Bühnenbildner? Justina Klimczyk bot einen tollen Einblick in ihre Arbeit mit viel Bildmaterial und Zeichnungen. Es war ein spannender Nachmittag. 

N.Knatz

Foto zur Meldung: Gespräch mit der Kostümbildnerin Justina Klimczyk
Foto: Gespräch mit der Kostümbildnerin Justina Klimczyk

Hunderte Sänger brachten Kirche zum Beben

(22.01.2017)

Über 300 junge Menschen in einer Kirche – das ist ein seltener Moment. Der Musiklehrer Christoph Biemer vom Falkenseer Vicco-von-Bülow-Gymnasium hat das Kunststück am Sonnabend vollbracht. Er organisierte das erste Berlin-Brandenburger Schulchortreffen, das am Samstag in der Evangelischen Kirche am Lietzensee in Berlin-Charlottenburg stattfand.

 

Hier in der MAZ weiterlesen

Foto zur Meldung: Hunderte Sänger brachten Kirche zum Beben
Foto: Foto: Hans-Peter Theurich

Besuch in der C/O Galerie im Amerikahaus

(22.01.2017)

Besuch in der C/O Galerie im Amerikahaus

50 Schülerinnen und Schüler der Klasse 11 besuchten dort am 12. 01.17 die Ausstellung "Total Records". Zum Schwerpunktthema Fotografie im Semester 11/1 entwarfen die Schülerinnen und Schüler der Grundkurse selber Konzertplakate und Plattencover. In der Ausstellung waren einige der berühmtesten und spannendsten Cover der letzten Jahrzehnte zu sehen.

Foto zur Meldung: Besuch in der C/O Galerie im Amerikahaus
Foto: Besuch in der C/O Galerie im Amerikahaus

Winter- und Weihnachtskonzerte in der neuen Stadthalle

(19.01.2017)

Kurz vor den Weihnachtsferien war es wieder soweit. Insgesamt 900 Besucher kamen zu unseren Winterkonzerten des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums im Dezember 2016 und sahen ein vielfältiges Programm. Selbstverständlich wurde auch die Adventszeit mit Liedern bedacht und so kam es beim großen Finale zum gemeinsamen Musizieren von "Stille Nacht" mit dem Orchester, beider Chöre und alles Zuschauern. Vom Kunstfachbereich gab es eine sehenswerte Ausstellung, die unsere Konzerte traditionell bereichern. 
Wir wünschen allen einen guten Start ins Jahr 2017!
Christoph Biemer

Foto zur Meldung: Winter- und Weihnachtskonzerte in der neuen Stadthalle
Foto: Winter- und Weihnachtskonzerte in der neuen Stadthalle

Schülerfirma prämiert bestes T-Shirt Design

(12.01.2017)

Schülerfirma prämiert bestes T-Shirt Design

 

Die Schülerfirma hat mit Unterstützung des Fördervereins und des Fachbereiches Kunst einen Design-Contest an unserer Schule durchgeführt. Aufgabe war es, ein Bild zu designen, welches auf den Rücken der Schul-T-Shirts gedruckt werden kann. Dafür mussten die Bewerber Vorgaben zur Farbgestaltung und Größe berücksichtigen und natürlich sollte das Bild auch zu unserer Schule passen.

Beim Kammermusikabend am 21.11.16 konnten dann endlich die Gewinner bekanntgegeben und geehrt werden. Simon Naudé gelang es, mit seinem Bild sowohl unserer musisch-künstlerischen Ausrichtung als auch unserem Namensgeber kreativ gerecht zu werden. Das Gewinner-Shirt stand bereits am selben Abend im Regal und wurde auch auf Anhieb von Schülern gekauft bzw. vorbestellt. Dieses Shirt kann nur noch in diesem Schuljahr bezogen werden, denn im nächsten Jahr soll es bereits das nächste Special geben. Erlöse aus dem T-Shirt-Special kommen auch dem Fachbereich Kunst zugute.

In diesem Monat hat sich die Schülerfirma auch bereits kleinere Überraschungen überlegt. Ein Besuch im Laden A1.01 lohnt sich daher - vielleicht wird der ein oder andere aber auch in der Pause vom Weihnachtsmann überrascht...

 

S.Hegewald

 

Qualitätssiegel 

Gnewiko-Bericht  

DesignContest

Schülerfirma Viccos Schulartikel mit landesweiter Auszeichnung

(12.01.2017)

Schülerfirma Viccos Schulartikel mit landesweiter Auszeichnung

 

Ungefähr 130 Schülerfirmen existieren derzeit im Land Brandenburg. Wir sind stolz, dass wir darunter eine von 16 Schülerfirmen sind, die am 18. November 2016 von Bildungsminister Günter Baaske mit dem Qualitätssiegel „Klasse Unternehmen 2016“ (VERLINKUNG 1)  ausgezeichnet wurden. Dies bestätigt das große Engagement und die erfolgreiche Arbeit der Firmenmitglieder. Um das Angebot zu professionalisieren, reflektieren und optimieren die Schüler Ihre Tätigkeiten in den wöchentlichen Teamsitzungen nicht nur, sondern nehmen auch an Fortbildungen teil. So besuchten beispielsweise Leon, Tim, Moritz und Jan die zweitägige Fachtagung für Schülerfirmen in Gnewikow. Dozenten der FU Berlin und der Uni Potsdam, Consulting-Berater und Studenten im Bereich Marketing und Verkauf gaben den Jungunternehmern dort Tipps zur Führung von Verkaufsgesprächen, zur Präsentation auf Messen, zur optimalen Produktpräsentation und zur professionellen Außendarstellung der Firma. Organisiert wurde dies wiederholt durch die Servicestelle für Schülerfirmen kobranet aus Potsdam, diesmal in Kooperation mit der IHK Brandenburg Ost. Weitere Informationen und Impressionen zu dieser Fachtagung finden Sie auch auf der firmeneigenen Website (VERLINKUNG 2). Aufbauend darauf wurde in Kooperation mit der Immanuel Kant Gesamtschule in Falkensee ein Folgeworkshop von Herrn Naurath zum Thema Firmenlogo durchgeführt. An dieser Stelle bedanken wir uns nochmals herzlichst bei Herrn Hildebrandt von der Kant- Gesamtschule für die Einladung und Organisation.

 

S.Hegewald

Foto zur Meldung: Schülerfirma Viccos Schulartikel mit landesweiter Auszeichnung
Foto: Schülerfirma Viccos Schulartikel mit landesweiter Auszeichnung

Weihnachtszauber in der Geschwister-Scholl-Grundschule

(19.12.2016)

Am 14.12.16 fanden in der Geschwister-Scholl-Grundschule zwei Weihnachtskonzerte statt. Der Chor der Grundschule hat unter Leitung von Frau Kurth gemeinsam mit einem Chor des Vicco-von-Bülow-Gymansiums, angeleitet von Herrn Biemer, die insgesamt vierhundert Gäste mit weihnachtlicher Musik verzaubert. Unterstützt wurden die Sänger außerdem durch die Gesangspädagogin Frau Hähnel-Hasselbach von der Musik- und Kunstschule Havelland. Dabei bewunderten die Besucher die gesangliche Qualität der Darbietung, die in der Kooperation aller drei beteiligten Schulen entstand. Fast 150 Chorstimmen ließen alle Anwesenden den Alltag vergessen. Zahlreiche Ehrengäste waren der Einladung der Schule gefolgt. Sie wurden von der Rektorin Frau Scheibe ebenso begrüßt wie die Kinder und Familien der schulübergreifenden Vorbereitungsgruppe der Schule. (Fotos: CS)

aus: Falkensee aktuell

 

 

Foto zur Meldung: Weihnachtszauber in der Geschwister-Scholl-Grundschule
Foto: Weihnachtszauber in der Geschwister-Scholl-Grundschule

Wer versteht hier Bahnhof? Theaterpremiere des DS-Kurses 12

(06.11.2016)

„Wer versteht hier Bahnhof?“ - Theaterpremiere des DS-Kurses 12

Der Kurs „Darstellendes Spiel“ der Jahrgangsstufe 12 wurde am 6.10. für die Premiere des Stückes „Wer versteht hier Bahnhof?“ mit viel Applaus und Lob vom Publikum bedacht.

Auf einem Bahnsteig begegnen sich die unterschiedlichsten Charaktere: vom Möchtegern-Hamlet, der seinen Totenkopf im Publikum vergisst, über die Wachturmfrau mit Helfersyndrom, bis zu den Junggesellen, die nicht mehr wissen, wessen Hochzeit sie verpasst haben. „Kein Typ Mensch, den Sie hier nicht antreffen. Hier erleben Sie Storys wie sonst nur im Theater.“ (Stadtstreicher Siggi zur verlassenen Braut Franka).

Eigentlich sollte das unterhaltsame Stück von Thorsten Böhner bereits vor den Sommerferien aufgeführt werden, musste jedoch wegen des kurzfristigen Ausfalls mehrerer Schüler ins neue Schuljahr verschoben werden. Doch obwohl die lange Zeit der Sommerferien dazwischenlag und einige Rollen ganz neu besetzt werden mussten, spielten die 20 Darsteller die über 40 verschiedenen Rollen voller Überzeugungskraft und ohne eine einzige Hilfe von Seiten der Souffleuse. Selbst als plötzlich ein gefüllter Wassereimer kaputtging und die Bühne überschwemmte, bauten die Darsteller das äußerst souverän in ihr Spiel ein – und die Bahnhofsputzfrau hatte in der Pause noch einiges zu tun, während die Zuschauer sich an einem leckeren Buffet für die zweite Hälfte des Theaterabends stärken durften.

T. B.

Foto zur Meldung: Wer versteht hier Bahnhof? Theaterpremiere des DS-Kurses 12
Foto: Wer versteht hier Bahnhof? Theaterpremiere des DS-Kurses 12

Ehrenamtsmesse in Berlin /Studienbezogene Beratungstests

(13.10.2016)
Einladung zum Dialog- und Kontaktforum zum Thema Ehrenamt und soziales Engagement „ich&wir“
 
Seit über 15 Jahren setzt sich das IfT Institut für Talententwicklung als Veranstalter der vocatium/nordjob Fachmessen für Ausbildung+Studium dafür ein, dass Jugendliche eine für sie passende Berufswahl treffen.
Auch soziales und freiwilliges Engagement trägt erheblich dazu bei, dass die SchülerInnen zu einem gelingenden Leben finden. Mit unseren neuen Dialog- und Kontaktforen “ich&wir — Engagement für uns" wollen wir die Jugendlichen motivieren, sich ehrenamtlich zu engagieren und ihnen Entscheidungshilfe für ihr Engagement sein.
 
18 Vereine, Verbände und Stiftungen präsentieren im Rahmen von "ich&wir" die verschiedenen Möglichkeiten, im ehrenamtlichen Bereich tätig zu werden. Die Veranstaltung ist kostenfrei.
 
Datum: Dienstag, 15. November 2016  
Zeit: von 10:00 - 14:00 Uhr 
Räumlichkeiten: Landesvertretung Schleswig-Holstein 
Adresse: in den Ministergärten 8, 10117 Berlin  
 
Analog zu den vocatium Fachmessen können sich die Schüler/innen für zielgerichtete, im Vorfeld arrangierte Gesprächstermine mit den Ausstellern anmelden. Somit gelingt es, dass die Gespräche für beide Seiten sehr ergiebig sind. Mehr über unseres Projekt können sie hier lesen: http://www.erfolg-im-beruf.de/soziales-engagement/
 

----------------------------------------------------------------------------------

 

Kostenloses Angebot der Agentur für Arbeit:

Studienfeldbezogene Beratungstests (SFBT)

Bei Interesse: Anmeldung beim OSTKO

Veranstaltung kann bei einer bestimmten Anzahl pro Studienfeld gebucht werden.

 

Kreativwettbewerb "Der Traum vom Fliegen" des Landkreises Havelland

(13.10.2016)

Herzlichen Glückwunsch zum Gruppenpreis!
Kreativwettbewerb " Der Traum vom Fliegen" des Landkreises Havelland

Mehr als 300 Kinder aus dem Landkreis Havelland beteiligten sich am
diesjährigen Kreativwettbewerb Havelland unter dem Motto: „Der Traum vom
Fliegen“. Die Sieger wurden am 08.10.16 im Schloss Ribbeck ausgezeichnet.

Die Schülerinnen und Schüler des Schwerpunktkurses Kunst 9 haben sich mit
dem Thema des Wettbewerbs" Der Traum vom Fliegen" auseinandergesetzt.
Was ist heute noch der Traum vom Fliegen? Sie haben   Comichelden mit
besonderen Flugfähigkeit entwickelt und sie mit einem Fototrick fliegen
lassen.

Herzliche Glückwunsch an:

Bremer, Liliana | Frickert, Emma | Gerlach, Angelina | Gütig, Katja | Holz,
Rebecca | Hoppe, Jannis | Hubrig, Alisa Christine | Janssen, Heidede |
Kossack, Amy | Liebich, Emily Lucia | Mantik, Emily | Maschke, Angelina |
Müller, Anina | Reisack, Keno | Senst, Anna | Strege, Pia | Thannisch, Kaja
| Tolu, Alessa | Zirkler, Alicia Sophie

 

Kna

Foto zur Meldung: Kreativwettbewerb "Der Traum vom Fliegen" des Landkreises Havelland
Foto: Kreativwettbewerb "Der Traum vom Fliegen" des Landkreises Havelland

Spanisch-Olympiade 2016 - Clase de Español- Olimpia 2016

(02.10.2016)

Seit dem Schuljahr 2012 findet am „Vicco-von-Bülow-Gymnasium" in Falkensee die Spanischolympiade, die der Motivationsförderung und Stärkung des Selbstbewusstseins dienen soll, statt.

Neben Übungen zur Schulung und Überprüfung des Hörverständnisses testen die Schüler und Schülerinnen des Jahrgangs 7 & 8 auch ihre grammatikalischen Fähigkeiten.

Neu ist seit diesem Schuljahr 2015/2016, dass die Spanischolympiade nicht nur Schulintern stattfindet, sondern im Schulvergleich mit zwei weiteren Gymnasien aus dem Havellandkreis, dem Marie-Curie Gymnasium aus Dallgow-Döberitz und dem Goethe-Gymnasium aus Nauen.

Am 18.07.2016 wurden die 3 besten Schüler und Schülerinnen der 7.Klassen und 8. Klassen mit Urkunden ausgezeichnet und bekamen tolle Preis.

 

Folgenden Preisträgern gratulieren wir zu ihren herausragenden Ergebnissen:

Jahrgang 7 (Schulintern):

1.Platz

Alara Albayrak

2.Platz

Amy Sommerfeld

3.Platz

Konrad Götze

 

Jahrgang 7 (Schulvergleich):

1.Platz

Alara Albayrak (Vicco-von-Bülow-Gymnasium)

2.Platz

Cindy Köppe/Julia Kammenberg (Goethe Gymnasium)

3.Platz

Ronja Geyer (Marie-Curie Gymnasium)

 

Jahrgang 8 (Schulintern):

1.Platz

Mathilda Schmidtsdorf

2.Platz

Michelle Kynast

3.Platz

Katharina Richa

 

Jahrgang 8 (Schulvergleich):

1.Platz

Linus Alschäscky (Marie-Curie Gymnasium)

2.Platz

Julia z.Bruch (Goethe Gymnasium)

3.Platz

Mathilda Schmidtsdorf (Vicco-von-Bülow-Gymnasium)

 

 

[1] Die Preise sind gesponsert durch den: Förderverein, Cornelsen Verlag, Klett Verlag

Foto zur Meldung: Spanisch-Olympiade 2016  - Clase de Español- Olimpia 2016
Foto: Spanisch-Olympiade 2016 - Clase de Español- Olimpia 2016

Einmalig

(05.09.2016)

Am Montag begrüßte das Vicco-von-Bülow-Gymnasium Falkensee seine "Neuen" mit einem Musical. Die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen erfuhren, warum wir alle so verschieden, so einzigartig, so einmalig sind.

Die Projektgruppe Musical brachte erstmalig im Juni mit den Fachbereichen Musik und Kunst das Stück auf die Bühne, das auf dem Olymp spielt und in dem Zeus seine Kinder zum Wettbewerb auffordert, auf dass Stärke, Schönheit, Klugheit und Muse um den Pokal streiten sollen. Da man auf der Erde aber vom Übermaß eines jeden dieser Vier bald "die Schnauze voll" hatte, wurde jeder Mensch nach seiner Vorliebe und seinem eigenen Maß mit diesen und anderen Gaben ausgestattet. "Und deshalb sind wir so verschieden", erfuhren die Schülerinnen und Schüler. Ein toller Start in weitere 6 Schuljahre, in denen jeder - mit anderen zusammen - seinen eigenen Weg finden wird.

 

 

 

Foto zur Meldung: Einmalig
Foto: Einmalig

Abschlussausstellung der Ateliertage, Kloster Lehnin

(31.08.2016)

Wir möchten Sie herzlich dazu einladen, am Freitag, den 09.09.2016 ab 15.00 Uhr im B-Gebäude.

 

Die Schülerinnen und Schüler der Kursfahrt Kunst der Jahrgangsstufe 12 arbeiten in der ersten Schulwoche malerisch und zeichnerisch in den Ateliers des Gästehauses am Klostersee in Lehnin. Wie arbeitet man in Öl auf Leinwand? Wie funktioniert eine Radierung? Wie erfasse ich die Natur um mich herum zeichnerisch?

 

Die Ausstellung zeigt Ergebnisse eines intensiven, künstlerischen Arbeitsprozesses.

Foto zur Meldung: Abschlussausstellung der Ateliertage, Kloster Lehnin
Foto: Beim workshop in Lehnin

Lesewettbewerb 2016

(01.06.2016)

Am 11.05.2016 fand am Vicco-von-Bülow-Gymnasium der alljährliche Lesewettbewerb der 7. und 8. Klassen statt.

Wie immer holte sich Frau Starke ihren LER-Kurs des neunten Jahrgangs mit ans Steuer, denn es gab viel zu tun. Doch letztendlich schafften wir es, den Wettbewerb auf die Beine zu stellen: Die Einladungen waren verschickt, die Urkunden gedruckt und die Preise besorgt. Jetzt ging es los.

Der dekorierte Klausurraum war mit 15 Teilnehmern, deren Begleitern, der Jury und dem LER-Kurs gut gefüllt und die Stimmung erwartungsvoll. Unsere Moderatoren, Rosanna Stotko und Tobias Haag, begrüßten zunächst alle Anwesenden und führten uns dann durch den Nachmittag.

Zuerst lasen die Mädchen und Jungen ihre vorbereiteten Texte vor. Unter anderem hörten wir von Dämonen, Kriegsopfern und Teenagerproblemen. Obwohl alle riesiges Talent besaßen und sich größte Mühe gaben, lag es an der Jury, die besten Acht auszuwählen.

Nach einer kurzen Pause kam es zur zweiten Runde, in der die acht qualifizierten Teilnehmer die von uns vorab ausgesuchten Texte zum Thema Schule darboten. Wir hörten gespannt zu und lernten auch das Ein oder Andere.

Wir warteten lange, bis die finale Entscheidung fiel. Die Spannung stieg enorm.

Schließlich gab die Jury unseren Moderatoren ihr Urteil und Rosanna verkündete feierlich, dass Amy Sommerfeld den dritten Platz belegt hatte. Der zweite Platz ging an Nele Christoph. Und zur Gewinnerin des diesjährigen Lesewettbewerbs wurde Florentine Dormrös gekürt.

Unsere drei Siegerinnen bekamen Thalia-Gutscheine mit verschiedenem Wert als Preise. Aber auch alle anderen Teilnehmer erhielten eine Urkunde, welche ihre erfolgreiche Teilnahme bestätigte.

Der Wettbewerb ist zu einem schönen Ereignis geworden. Deshalb bedanken wir uns herzlich bei Frau Greiner, Emilia Blumberg und Anais von Fircks für ihr Mitwirken in der Jury sowie bei allen Teilnehmern und Zuschauern.

 

Schülerinnen und Schüler des LER-Kurses 9

Foto zur Meldung: Lesewettbewerb 2016
Foto: Unsere Teilnehmer zum Lesewettbewerb 2016

Sommerkonzert des "Vicco" in der neuen Stadthalle

(29.05.2016)

Nachdem die großen Konzerte zum Weihnachtsfest und im Sommer immer in anderen Räumlichkeiten stattfanden, hat das Vicco-von-Bülow-Gymnasium nunmehr die Möglichkeit genutzt, um die neue Stadthalle auszuprobieren. An zwei Abenden waren die Konzerte ausverkauft. Viele Besucher beteiligten sich auch an der Spendenaktion, die der Fachbereich Musik gemeinsam mit dem Förderverein veranstaltete: Gesammelt wurde für einen Flügel für die Kammerkonzerte und andere musikalische Veranstaltungen in der Mensa des "Vicco" . Dank der überzeugenden Leistung der rund 200 Mitwirkenden - einem Drittel der Schülerschaft - klingelte es in der Kasse und man kam dem Flügel ein gewaltiges Stück näher. Die musikalische Arbeit des Musikfachbereiches an der Schule mit musisch-künstlerischem Profil "verleiht Flüüügel"...

HK

 

Der Abend im Spiegel der MAZ

Foto zur Meldung: Sommerkonzert des "Vicco" in der neuen Stadthalle
Foto: Sommerkonzert des "Vicco" in der neuen Stadthalle

10. Juni 2016 Eltern-Lehrer-Disco

(09.05.2016)

Trotz des Auftakts zur EM war die Mensa wieder einmal voll: Lehrer und Eltern - mal ohne Schüler und nicht im Rhythmus der schulischen Rahmenpläne. Immerhin kamen die Eltern von der Eltern-Lehrer-Disco wohl grade noch rechtzeitig nach Hause, um ihre Kinder anzutreffen, bevor sich diese auf den Weg zu ihrer Disco machten.  ;-)        Dank an alle Organistatoren.

 

HK

 

Foto zur Meldung: 10. Juni 2016 Eltern-Lehrer-Disco
Foto: 10. Juni 2016 Eltern-Lehrer-Disco

Bülow stellte aus!

(09.05.2016)

Die Leistungskurse Kunst der Jahrgangstufen 11 und 12 zeigten zum Sommerkonzert in der Stadthalle Falkensee ihre entstandenen Arbeiten.

Skulpturen, Fotografien, Zeichnungen, Architekturmodelle, Skizzenhefte und Malereien waren am 24. Und 25. Mai. 2016 im großen Saal zu sehen.

 

Foto zur Meldung: Bülow stellte aus!
Foto: Bülow stellte aus!

Unsere Turnerinnen beim Bundesfinale JtfO 2016 in Berlin

(05.05.2016)

Nachdem sich unsere Turnerinnen Louisa Burda (7b), Leonie Schipke (7b), Luka Hoffmeister (7d), Lena Schielke (9b) und Rosanna Stotko (9c) beim Landesfinale gegen die brandenburgische Konkurrenz durchsetzen konnten, durften sie vom 26.04.-29.04.2016 beim Bundesfinale in Berlin teilnehmen.

Bei Deutschlands größtem Schulsportwettbewerb, kommen von mehreren Sportarten die besten Teilnehmer der jeweiligen Bundesländer zusammen und ermitteln die „Deutschen Schulmeister“.

Der Wettbewerb fand in 2 Durchgängen an den 4 Geräten Barren, Balken, Boden, Sprung statt. Die Vorzeichen standen für unsere Mannschaft zum Wettkampfhöhepunkt nicht zum Besten, denn die Landesmeisterin Luka Hoffmeister musste verletzungsbedingt auf den Einsatz am Balken und Sprung verzichten. Zudem mussten die Mädchen am ungeliebten Schwebebalken in den Wettkampf starten. Professionell und konzentriert haben sie das erste Gerät ohne Abgang gemeistert. Danach folgten bemerkenswerte Leistungen an den weiteren Stationen. Unsere Turnerinnen haben sich super durch den Wettbewerb gekämpft und konnten 5 Bundesländer hinter sich lassen. Sie haben einen erfolgreichen 11. Platz belegt und eine Top-Ten Platzierung um knappe 0,15 Punkte verpasst.

Die ersten drei Plätze haben die Leistungsturnerinnen aus Baden-Württemberg (1. Platz), Nordrhein-Westfalen (2. Platz) und Schleswig-Holstein (3. Platz) belegt.

Für unsere Turnerinnen war es ein toller Erfolg, dabei zu sein, was sie bei der großen Abschlussveranstaltung mit über 3500 teilnehmenden Sportlern aus ganz Deutschland feiern durften.

Katja Paape

(Sportlehrerin)

Foto zur Meldung: Unsere Turnerinnen beim Bundesfinale JtfO 2016 in Berlin
Foto: Unsere Turnerinnen beim Bundesfinale JtfO 2016 in Berlin

Erster Platz für die Mädchen des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums

(24.04.2016)

Jugend trainiert für Olympia

 

Am 10.03.2016 fand an der Kant Gesamtschule in Falkensee das Landesfinale von Jugend trainiert für Olympia 2016 statt. Die Sportlehrerin Frau Paape begleitete die Vertreterinnen unserer Schule (Luka 7d, Rosanna 9c, Lena 9b, Leonie 7b,  Louisa 7b) zu diesem Ereignis. Nach einer kurzen Begrüßung folgten auch schon die Disziplinen Sprung, Balken, Stufenbarren und eine Turnchoreographie am Boden, die mit Punkten bewertet wurden. Die Aufregung vor der Siegerehrung war groß, da unsere Mädels auf eine gute Platzierung hofften.

Das Vicco-von-Bülow-Gymnasium machte den ersten Platz und die Sportlerinnen werden unsere Schule im Bundesfinale vertreten. Luka (7d) belegte mit ihrer sportlichen Leistung in der Einzelwertung den 1.Platz. Glückwunsch an die Turnerinnen und viel Glück im Bundesfinale in Berlin!

 

Emily Reinholz

Foto zur Meldung: Erster Platz für die Mädchen des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums
Foto: Erster Platz für die Mädchen des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums

3. Platz beim Kunstwettbewerb des Falkenseer Frühlingsfests.

(08.04.2016)

Zum geplanten Abriss der alten Kaufhalle in der Bahnhofstrasse wurde ein Wettbewerb ausgerufen.

Eine große, symbolische Abrissbirne aus Ytong konnte künstlerisch frei gestaltet werden.

Die Schülerinnen der Klasse 11 Sophie Chen, Annika Rüdinger, Caroline Jarosz und Jennifer  Lutze, unterstützt von Sarah Ripp zauberten mit Tusche und Pinsel Frühlingsmotive auf die Skulptur.

Bei Frühlingsfest am 20.03.2016 gewannen sie damit den 3. Platz und 100€.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Mehr Nachrichten

http://www.vicco-von-buelow-gymnasium-falkensee.de/news/index.php?rubrik=1

Foto zur Meldung: 3. Platz beim Kunstwettbewerb des Falkenseer Frühlingsfests.
Foto: unser Wettbewerbsbeitrag

Chor singt bei Flüchtlingen

(06.04.2016)
Liebe Schüler, liebe Eltern, lieber Freunde des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums,
 
kurz vor den Osterferien hatte der Chor I die Möglichkeit bekommen, ein kleines Konzert in einem Flüchtlingsheim der Berliner Stadtmission in der Mertensstr. in Berlin-Spandau zu geben. Es war für alle Beteiligten eine gute und wichtige Erfahrung und es war schön, dem einen oder anderen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und sie für einige kurze Momente in eine andere musikalische Welt zu entführen.
 
Herzliche Grüße
Christoph Biemer
 

Foto zur Meldung: Chor singt bei Flüchtlingen
Foto: Chor singt bei Flüchtlingen

Expertengespräch zur Sicherheits- und Verteidigungspolitik

(06.03.2016)

Am 29.02.2016 stellten sich Hauptmann Stefan Menzel von der Bundeswehr und MdB Harald Petzold (LINKE) den Fragen des Leistungskurses PB-12 zur Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Vorangegangen war der Besuch des Kurses im Verteidigungsministerium eine Woche zuvor.

Insgesamt waren die Schülerinnen und Schüler gut vorbereitet und konnten auch kritische Fragen zu Deutschlands militärischem Engagement im Ausland stellen. Diese führten nicht immer zur Einigkeit zwischen den beiden Experten.

Eine Berichterstattung der BRAWO finden Sie unter dem unteren Link.

[BRAWO Berichterstattung]

Foto zur Meldung: Expertengespräch zur Sicherheits- und Verteidigungspolitik
Foto: Expertengespräch am VvBG

Erfolgreiche Teilnahme beim Regionalfinale JtfO Gerätturnen

(17.02.2016)

Im Folgenden könen Sie etwas über die neusten sportlichen Leistungen unserer Schüler erfahren!

Winterkonzert 2015

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim illustrierten Bericht zum Winterkonzert 2015!!

„fair handeln, fair bleiben, ….“

(01.02.2016)

Unter diesem Motto hat sich der Jahrgang 9 im Kunstunterricht mit  den jüngsten Übergriffen auf Flüchtlingsunterkünfte in der nächsten Umgebung auseinandergesetzt. Wie ist meine Meinung dazu? Wie beziehe ich Stellung? Kann ich etwas beitrage? 

In einem gemeinsamen  Streetart – Projekt  „fair bleiben, fair handeln“  zeigen die Schülerinnen und Schüler  ihre Position.  Ein ausdruckstarkes Selbstporträt wurde Ausgangspunkt für eine Sprühschablone, die mit einem Wort kombiniert ein eigenes Statement ergab. 120 Gesichter  positionieren sich nun auf der Fassade unserer Turnhalle. 

 

Vielen Dank an die Stadt Falkensee für die Genehmigung.

 

Kna

Foto zur Meldung: „fair handeln, fair bleiben, ….“
Foto: fair handeln, fair bleiben...

Auszeichnung für die Schülerfirma „Viccos Schulartikel“

(08.01.2016)

Am 15.12.15 besuchten Herr Bothe und Frau Sieber von der „Koordinationsstelle – Schule mit Unternehmergeist“ aus Potsdam unsere Schule, um die Arbeit und Ergebnisse der Schülerfirma final zu prüfen. Im vorab beantworteten Evaluationsbogen erreichte die GmbH „Viccos Schulartikel“ so viele Punkte, dass sich die Mitglieder einer genaueren Prüfung unterziehen mussten. Dabei wurden Fragen zur Organisationsform, zu den Gesellschafteranteilen, zur Buchhaltung, Kooperationen usw. ausführlich und kompetent von den Mitgliedern der Schülerfirma beantwortet. Jan Laufing durfte anschließend als Geschäftsführer der Schüler-GmbH das Qualitätssiegel entgegennehmen. Das Siegel bestätigt die gute Arbeit der Firmenmitglieder und motiviert sie zugleich. Dies geht aus den Worten des Geschäftsführers hervor: "Wir sehen das Siegel nicht nur als Qualitätssiegel, sondern auch als Ansporn, im nächsten Jahr eine noch bessere Punktzahl zu erreichen.". In diesem Sinne freuen wir uns auf das Ergebnis der nächsten Bewerbung um das Qualitätssiegel 2016.

Der neue Kunstkalender 2016 ist da!

(18.12.2015)

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, 

 

der neue Kunst – Kalender 2016 ist da!

Der Kalender zeigt Zeichnungen, Malereien, Fotografien, Projekte, Plastiken und Hautbemalungen aus den Jahrgänge 7-12. 

Er kann im Kunstbereich oder im Sekretariat erworben werden. 

Dieses Jahr ist er größer geworden (30cm x 42cm) und kostet 10€.

Anbei der Kalender als PDF.

 

Mit vielen Grüßen, 

der FB Kunst

[Der Kunstkalender 2016]

Schülerfirma am Vicco bildet sich weiter!

(16.12.2015)

Hallo liebe Interessenten!

Wenn Sie/ihr wissen wollen/wollt, wie wir uns von der Schülerfirma am Vicco-von-Bülow-Gymnasium in Falkensee weitergebildet haben, dann klicken Sie/klickt weiter unten auf den Artikel!

Danke für das Interesse an unserer Arbeit.

[Schülerfirma am Vicco bildet sich weiter!]

Bunt statt Blau: Die besten Plakate gegen Komasaufen in Falkensee

(25.09.2015)

Das Vicco-von-Bülow-Gymnasium zeigt ab 05.10.2015 die neue Wanderausstellung der DAK-Gesundheit zum Alkoholmissbrauch von Jugendlichen. Unter dem Motto „bunt statt blau“ hatten sich im Frühjahr 2015 mehr als 10.500 Schüler aus ganz Deutschland an einem Plakatwettbewerb beteiligt, darunter auch Schüler des Schwerpunktunterrichts Kunst des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums in Falkensee. Die Arbeiten der Landesgewinner und Sonderpreise „Junge Künstler“ sind seit Sommer auf Tour, um über die Gefahren beim Rauschtrinken aufzuklären. Das Plakat des Bundessiegers aus Brandenburg Simon Naudé aus Falkensee zeigt einen roten Alkoholteufel, den ein Buntstift in einer Flasche gefangen hält.

Hintergrund der Kampagne: Jedes Jahr landen rund 23.000 Kinder und Jugendliche mit Alkoholvergiftungen im Krankenhaus, mehr als 3000 sind im Alter zwischen 10 und 15 Jahren. Gegen diesen gefährlichen Trend wollten auch die Schüler aus Falkensee mit ihren Plakaten ein Zeichen setzen.

Die aktuellen Sieger-Plakate gegen das Komasaufen sind noch bis 08.10.2015 im Foyer des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums zu sehen.

 

FB Kunst

Foto zur Meldung: Bunt statt Blau: Die besten Plakate gegen Komasaufen in Falkensee
Foto: Bunt statt Blau: Die besten Plakate gegen Komasaufen in Falkensee

Podiumsdiskussion am VvBG anlässlich der Bürgermeisterwahl in Falkensee 2015

(18.09.2015)

Am 14.09.2015 diskutierten die Schülerinnen und Schüler der 10., 11. und 12. Jahrgänge unserer Schule mit den Bürgermeisterkandidaten für die Wahl am 27. September 2015. Von allen eingeladenen Kandidatinnen und Kandidaten stellten sich Heiko Müller (SPD), Barbara Richstein (CDU) und Ursula Nonnemacher (GRÜNE) den Fragen der Schülerinnen und Schüler zu den Themen Schwimmhallenbau, Parkplätze, Unterbringung von Flüchtlingen u.v.m.

Hierzu fand im 10. Jahrgang eine Vor- und Nachwahl statt. Die Ergebnisse dazu und weitere Berichterstattungen können Sie den unteren Links entnehmen.

[Wahlergebnisse im Vergleich]

[Zeitungsbericht Jg. 12 LK PB]

[BRAWO]

Foto zur Meldung: Podiumsdiskussion am VvBG anlässlich der Bürgermeisterwahl in Falkensee 2015
Foto: Die Kandidaten

Besuch des Landtags Brandenburg (2015)

(12.07.2015)

Landtagsbesuch der 9. Klassen

Am 11.06 haben die Klassen 9a und 9d den Landtag in Potsdam besucht.
Als erstes wurden wir in unserer heutiges Thema eingeführt und unserer Betreuungsperson Fr. Schön erklärte uns wie die Politik im Landtag funktioniert und wer für was zuständig ist.  Im Anschluss wurden wir durch das große, komplett weiße und saubere Gebäude geführt. Sofort viel auf das der Landtag komplett weiß und vereinzelt rot eingerichtet ist.Als nächstes durften wir im Plenar Saal dabei sein wie die Politiker über Braunkohle und Haushaltsgelder diskutierten und  debattieren. Gerade als wir hineinkamen ging es richtig los, sodass der Ministerpräsident und Fr. Schinowsky ein heftiges Wortgefecht hatten. Genau dieser Ausschnitt der Debatte wurde Abends in den Nachrichten gezeigt.  Nach einer Stunde mussten wir den Saal dann aber schon verlassen, da wir nun ein Gespräch mit drei Politikern (Thomas Günther –SPD; Gordon Hoffman -CDU; Ursula Nonnemacher –DIE GRÜNEN) hatten, indem wir sie alles fragen konnten, was wir schon immer von einem Politiker wissen wollten. Die Zeit verging wie im Flug und nach einer weiter Sunde gab es endlich etwas zu essen. Nach dem wir unser Mittag aufgegessen hatten durften wir selbstständig nachhause oder in die Stadt gehen.

Foto zur Meldung: Besuch des Landtags Brandenburg (2015)
Foto: Landtagsbesuch 01

„bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ : Simon Naudé gewinnt deutschlandweiten Plakatwettbewerb

(12.07.2015)

Einige Monate haben sich die Schüler der Klassenstufe 9, unter der Leitung von Fr. Laurich, mit dem Thema Alkohol auseinandergesetzt.
Sie entwickelten Anti-Alkohol-Plakate und reichten diese beim diesjährigen Plakatwettbewerb „Bunt statt Blau" der Krankenkasse DAK-Gesundheit ein.
Die Teilnahme zahlte sich aus! Simon Naudé (Klasse 9b) überzeugte nicht nur uns, sondern auch die Jury mit seinem „Teufel in der Flasche" und erzielte deutschlandweit den wohlverdienten 1. Platz.
Zu diesem besonderen Anlass fuhr der gesamte Kunst-SP-Kurs am 10.06.2015 zur Preisverleihung nach Berlin, um Simon zu unterstützen.
Gegen mehr als 10.500 Schüler konnte sich Simon mit seiner Leistung durchsetzen. Zu den Gratulanten gehörten auch der Chef der DAK Herbert Rebscher, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung Marlene Mortler, sowie die Band Luxuslärm. Auch von uns an dieser Stelle noch einmal: „Herzlichen Glückwunsch Simon".
Und an alle diejenigen, die neugierig wurden und Interesse haben, der Wettbewerb findet jedes Jahr statt.

 

Emilia Blumberg (9d)

Foto zur Meldung: „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ :  Simon Naudé gewinnt deutschlandweiten Plakatwettbewerb
Foto: bunt statt blau

„bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ : Simon Naudé gewinnt brandenburgischen Plakatwettbewerb

(09.05.2015)

Im Rahmen des Kunstunterrichts nahmen die Schülerinnen und Schüler des Schwerpunktunterrichts Kunst JG 9 am bundesweiten DAK-Plakatwettbewerb  „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ teil. Die Aktion startet bereits zum sechsten Mal und wurde mehrfach ausgezeichnet. Im Land Brandenburg reichten rund 200 Schülerinnen und Schüler ihre Arbeiten ein. Simon Naudé aus der Klasse 9b ist mit seinem Plakat Landessieger geworden und wurde von der Gesundheitsministerin des Landes Brandenburg, Diana Golze, ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

Dana Laurich

(Kunstlehrerin)

Foto zur Meldung: „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ :  Simon Naudé gewinnt brandenburgischen Plakatwettbewerb
Foto: bunt statt blau

Ausstellungseröffnung „fashion 2.0“ - Mode und Papier

(09.05.2015)

Im Haus am Anger am 05. Juni 2015

Ein Kunstprojekt der 8. Klassen

 

Was kann man aus Müll alles machen? Wie kann man aus Papier ein Volumen erstellen?  Kann man Papier tragen?

Die entstanden Objekte, Entwürfe und Kostüme aus Altpapier und Pappe werden zu sehen sein, ebenso wie großformatige Fotografien der Fotografin Linda Köhler – Sandring, die ein tolles Modeshooting mit uns veranstaltete.

Die Ausstellung wird bis zum 12.07 2015 zu sehen sein.

 

Wir laden Sie und Euch herzlich zur Vernissage am 05. Juni 2015 um 18.00 Uhr im Haus am Anger ein.

Es wird etwas zu trinken und zu essen geben, sowie einen kleinen musikalischen Beitrag.

 

[Flyer]

[Poster]

Foto zur Meldung: Ausstellungseröffnung  „fashion 2.0“ - Mode und Papier
Foto: Kunstprojekt

Frühlingskonzert 2015 am Vicco-von-Bülow-Gymnasium

(27.04.2015)

Im Folgenden können Sie eine Zusammenfassung des Frühlingskonzerts 2015 erleben!

Foto zur Meldung: Frühlingskonzert 2015 am Vicco-von-Bülow-Gymnasium
Foto: Frühlingskonzert 2015

Schwerpunktunterrichtsangebote 2015 ab sofort online

(18.04.2015)

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

ab sofort findet/n Ihr/Sie die Schwerpunktunterrichtsangebote ab der 9. Klasse für das kommende Schuljahr unter dem unten stehenden Link

I. A. Nima Moinizadeh

[Schwerpunktunterrichtsangebote Jahrgangsstufe 9 und 10]

Seminarkursangebote 2015 ab sofort online

(02.04.2015)

Liebe Schülerinnen und Schüler,

ab sofort finden Sie die Seminarkursangebote ab der 11. Klasse für das kommende Schuljahr unter diesem Link.

I. A. Nima Moinizadeh

Frühlingskonzert 2015 ausverkauft!

(02.04.2015)
Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kollegen und Freunde des Vicco-von-Bülows-Gymnasiums,
 
zu unserer großen Freude ist das Frühlingskonzert bereits jetzt ausverkauft. Es wird also keine Abendkasse geben.
Christoph Biemer

Grüße aus Israel

(23.03.2015)
Am Samstag machten sich 14 11-Klässler auf den Weg 
in den fernen Nahen Osten. Ihre Gastgeber sind aus 
Lev Hasharon, rund 30 km nördlich vom Frühlingsberg 
(Tel Aviv). Jetzt, wo 3 Tage vergangen sind, glaubt 
man schon 2 Wochen hier gewesen zu sein. Es ist voller
Eindrücke und lässt mit Spannung den Gegenbesuch im 
September erwarten.

Holger Kapp

Foto zur Meldung: Grüße aus Israel
Foto: Israel 2015

Kartenvorverkauf Frühlingskonzert angelaufen!

(15.03.2015)
ACHTUNG: DIE KARTEN FÜR DAS FRÜHLINGSKONZERT AM 15. APRIL 2015 SIND ABSOFORT BEI DEN MUSIKKOLLEGEN KÄUFLICH ZU ERWERBEN!!!!!
 

Chor-und Orchesterfahrt 2015

(15.03.2015)
Vergangenes Wochenende fuhr der Chor I unserer Schule zum vierten Mal auf Chorfahrt. Zur großen Freude aller Beteiligten wurden wir vom Orchester der Schule, welches im Sommer 2014 von Herrn Wittig gegründet wurde, begleitet.  Es war ein wunderbares, musikalisches und emotionales Wochenende. Wir alle freuen uns schon riesig auf das Frühlingskonzert am 15. April 2015.
 
Herzliche Grüße
Christop Biemer

Foto zur Meldung: Chor-und Orchesterfahrt 2015
Foto: Chor- und Orchesterfahrt 2015

Diercke WISSEN 2015: Valentin Götze erneut Sieger!

(23.02.2015)

Falkensee, 20.02.2015

 

Diercke WISSEN 2015: Valentin Götze hat am größten Geographiewettbewerb für Schüler teilgenommen und den Sieg auf Schulebene erlangt. Nur noch zwei Hürden müssen überwunden werden!

 

Nachdem Valentin Götze aus der 8d den Klassensieg erreichte, konnte er sich wie schon im Vorjahr auch als Schulsieger des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums Falkensee gegen seine Mitschülerinnen und Mitschüler der Jahrgänge 7 bis 10 durchsetzen und qualifizierte sich somit für den Landesentscheid in Brandenburg. Damit nähert sich die Chance, der beste Geographieschüler Deutschlands zu werden. Durch den Landessieg würde sich der 14-jährige Valentin Götze einen Platz im großen Finale von Diercke WISSEN am 12. Juni 2015 in Braunschweig sichern, in dem die besten Geographieschülerinnen und –schüler gegeneinander antreten.

 

Diercke WISSEN ist mit rund 310.000 Teilnehmern Deutschlands größter Geographiewettbewerb und  in jedem Jahr eine gefragte Veranstaltung für die Schulen in Deutschland und die deutschen Schulen im Ausland. „Der Wettbewerb kann von Jahr zu Jahr mehr geographiebegeisterte junge Menschen gewinnen, was uns besonders freut. Geographiewissen zu vermitteln und Geographie zu wissen sind grundlegende Verpflichtungen für Lehrende und Lernende. Wir wollen dies durch einen interessanten Wettbewerb mit unserem Partner, dem Westermann-Verlag, in bewährter Weise unterstützen!“ erläutert Dr. Frank-Michael Czapek, der 1. Vorsitzende des VDSG (Verband Deutscher Schulgeographen e.V.).

 

Thomas Michael, Geschäftsführer des Westermann Verlags, freut sich über die große Resonanz zum Diercke WISSEN: „Der Wettbewerb ist für die teilnehmenden Schulen ein besonderes Ereignis und zeigt, dass sich Schülerinnen und Schüler auch außerhalb des Unterrichts für geographische Inhalte interessieren. Nur durch diese Begeisterung für das Thema Geographie und unseren Wettbewerb können wir in diesem Jahr schon das 15-jährige Jubiläum von Diercke WISSEN feiern.“

 

F. Gutzmer

Fachlehrer Geographie am Vicco-von-Bülow-Gymnasium

[Ergebnisse auf Schulebene 2015]

Foto zur Meldung: Diercke WISSEN 2015: Valentin Götze erneut Sieger!
Foto: Diercke Wissen

Emotionen spiegeln sich wider

(14.01.2015)

Märkische Zeitung / Brawo / 09.01.15

Falkensee (MZV) Ein Tag war in Deutschland allgegenwärtig: Der 9. November 1989. Auch 25 Jahre danach wurde in den Schulen dieser Tag besonders hinterfragt. Im Seminarkurs der Klassen 12 des Falkenseer Vicco-von-Bülow-Gymnasiums befassten sich Schüler mit der Flucht einer Storkower Abiturklasse in den Weihnachtstagen von 1956 nach West-Berlin. Gemeinsam mit Nelly Knatz, der Kunst- und Musiklehrerin, wurden aus den gelesenen Beiträgen zu diesem Geschehnis fiktive Tagebucheinträge und Traumbilder entwickelt (Traum wird Raum). Diese sollten die Gefühlswelten der Storkower Oberschüler thematisieren. Der Titel des Projektes war damit auch gefunden: "Auf der anderen Seite".

 
Michelle Zinnow, Kerstin Risse, Laura Rettig und Hanna Goerke Avancieren zu Bühnenbildnerinnen
 

Fünfzehn Teilnehmer des Kurses, in Gruppen aufgeteilt, beschäftigten sich mit diesem Thema. Da war ein Bühnenbild zu entwickeln und dieses als Modell zu bauen, Texte und Fotos zu fertigen und vieles mehr.Die Texte und Dialoge sollten die Innenwelten der Storkower Oberschüler, wie Angst, Wut, Trotz aber auch Neugier, Stolz und Hoffnung widerspiegeln. Das zu schaffende Bühnenbild sollte zugleich Emotionsraum sein, in dem die Gefühlswelten der gespielten Oberschüler sichtbar werden würden.

Vier der Akteurinnen, Michelle Zinnow, Kerstin Risse, Laura Rettig und Hanna Goerke, taten sich dabei mit ihrem Engagement und Geschick besonders hervor. Licht und Bühnenkonzepte wurden erstellt und im Modell fotografisch erprobt. So, dass Nelly Knatz, die Projektleiterin überlegte, das Projektergebnis einem größeren Personenkreis zur Beurteilung zugänglich werden zu lassen.

Der Schülerwettbewerb "Mauern einreißen!" des Stage Theaters am Potsdamer Platz schien hierfür geeignet. Nelly Knatz reichte die Modelle und Konzepte der vier Akteurinnen als Beitrag für den Wettbewerb ein.

Er überzeugte und wurde angenommen. Am 13. Januar werden nun die Preisträger bekannt gegeben. An diesem Tag feiert das Berlin Musical von Udo Lindenberg "Hinterm Horizont" seinen vierten Geburtstag. Die Falkenseer Schülerinnen werden als Gäste dabei sein. Ob sie allerdings als Gewinner nach Hause gehen werden, ist noch unklar.
 

© MZV/Neubauer

 

Foto zur Meldung: Emotionen spiegeln sich wider
Foto: Bühnenbildnerinnen

Terminänderung Elternversammlung Jg. 10 (P10 und GOST)

(07.01.2015)

Sehr geehrte Eltern,

wir möchten Sie davon in Kenntnis setzen, dass der Termin zur Elternversammlung Jg. 10 (P10 und GOST) aus organisatorischen Gründen um eine Woche verschoben wurde. Demnach laden wir Sie herzlich am 26. bzw. 27.01.2015 ein.

 

Herzlichst

die Schulleitung

Rückmeldung zum Ergebnis der Visitation

(07.01.2015)

Sehr geehrte Eltern, Schüler und Lehrer,

hiermit lade ich am 21.01.2015 von 15.15 Uhr bis ca. 16.15 Uhr in der Mensa zur Rückmeldung zum Ergebnis der Visitation an die Schulöffentlichkeit herzlich ein.

 

Herzlichst

A. Bullerjahn

Weihnachtskonzert 2014 des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums Falkensee

(23.12.2014)

Liebe Besucher,

im Folgenden können Sie in Erfahrung bringen, was Sie, falls abwesend, am Weihnachtskonzertabend 2014 verpasst haben.

Es war ein grandioser Abend. Bitte überzeugen Sie sich selbst!

Foto zur Meldung: Weihnachtskonzert 2014 des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums Falkensee
Foto: Weihnachtskonzert 2014

Der neue Kunst – Kalender 2015 ist da!

(12.12.2014)

Ab Dienstag kann er bei den Kunst – Kollegen für 5 € erworben werden.

Wieder hatten wir die schwierige Aufgabe, aus vielen sehr guten künstlerischen Arbeiten einige für den Kunstkalender 2015 auszuwählen. Wir freuen uns, Arbeiten von Tabea Zöllner, Simon Naudé, Verena Schulz, Maximilian Girke, Emilia Blumberg, Beatrice Dahlke, Nils Beckmann, Maxi Lehnert, Johanna Storm und vielen  zeigen zu können.

 

[Der Kunstkalender 2015]

Foto zur Meldung: Der neue Kunst – Kalender 2015 ist da!
Foto: Der Kunskalender ist da!

Begegnung mit einem Fotografen

(23.11.2014)

Kunst – Exkursion  der Jahrgangsstufe 11

„Begegnung mit einem Fotografen“

Am Freitag, den 07.11.14 hatten wir die Gelegenheit mit dem Fotografen Till Janz ins Gespräch zu kommen. Er fotografiert Portraits und Mode für die Zeit, die Süddeutsche Zeitung und viele internationale Magazine. Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des Sophie – Charlotte – Gymnasiums Berlin konnten wir uns ein Bild davon machen,  wie ein Fotografie – Studium aussehen kann, wie ein Shooting wirklich abläuft, wie der Weg von der Idee bis zum fertigen Foto verläuft und wie viel ein Foto kostet bis es in den Druck geht. Es war ein spannendes und interessantes Gespräch und  wir würden uns freuen diese Vortragsreihe „künstlerische Berufe“ fortsetzten zu können.  Kna

[Begegnung mit einem Fotografen]

Foto zur Meldung: Begegnung mit einem Fotografen
Foto: Begegnung mit einem Fotografen

Unsere Schülerinnen bei DuaLisa

(16.11.2014)

Kulturpunkt STILUS e.V. Ausstellung - Junge Künstler bekommen die Chance, der Welt ihr Können zu zeigen

DuaLisa – das diesjährige Tema der Kulturpunkt Stilus Ausstellung vom 19.10.14 bis zum 16.11.14. Zum ersten Mal ins Leben gerufen wurde das Projekt vor genau einem Jahr von dem Künstler Dejo Denzer aus Schönwalde. Er arbeitet an dieser Ausstellung zusammen mit einigen anderen Künstlern und Fotografen aus Brandenburg, die nicht nur Herzblut in ihre eigenen Arbeiten legen, sondern den auch viel daran gelegen ist, ihre Erfahrungen mit interessierten jungen Menschen zu teilen.                                                                                                

Wie schon letztes Jahr, haben Nachwuchskünstler aus Brandenburg in dieser Zeit die Chance, ihre Werke zu dem Thema vorzustellen. Doch nicht nur das. Sie sind auch daran beteiligt, die Ausstellung mit zu planen, müssen Konzepte zu ihren Bildern verfassen und mit anderen Jugendlichen zusammen arbeiten. Im Gegensatz zum vergangenen Jahr, läuft dieses Mal die Ausstellung jedoch nicht parallel zu der, der erfahrenden Künstler selber, sondern danach. So wird der gesamte Raum den jungen Talenten zur Verfügung gestellt und ermutigte einige dazu, ihren Ideen auf großen Formaten darzustellen bzw gleich mehrere Bilder zu präsentieren. Außerdem ist es der Grund dafür, dass dieses Jahr nicht nur Schüler von drei verschiedenen Schulen ihre Bilder ausstellen, sondern gleich 11 Nachwuchstalente aus Berlin und Umland Platz haben, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Ich freue mich dieses Jahr, dank unserer engagierten Kunstlehrerein D. Laurich, schon das zweite Mal dabei sein zu dürfen. Auch Kerstin Risse und Kendra Springer haben zwei Werke für die Ausstellung vorbereitet und präsentiert. Das Feedback, was wir für unsere Arbeiten erhalten haben, war durchgängig positiv. Ich persönlich hoffe, dass dieses Projekt an unserer Schule erfolgreich weiter laufen wird und auch in den unteren Klassen Schüler die Chance ergreifen werden, ihren Werken Zuschauer zu bieten.    

 

Annalena Wasmann

 

Weitere Informationen finden Sie unter den folgenden Links:

 

[DuaLisa Flyer]

[DuaLisa Poster]

[Kunstwerk 01]

[Kunstwerk 02]

[Kunstwerk 03]

[Kunstwerk 04]

Foto zur Meldung: Unsere Schülerinnen bei DuaLisa
Foto: DuaLisa

Besuch einer Abgeordneten im Landtag Brandenburg

(06.11.2014)

Am 01. Oktober 2014 besuchte der PB-Leistungskurs des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums im Rahmen des Unterrichts die Abgeordnete im Landtag Brandenburg Frau Barbara Richstein. Im Vordergrund stand neben der Besichtigung des neuen Landtags im Stadtschloss die Arbeit des Abgeordneten im Landtag. Die Schülerinnen und Schüler stellten Frau Richstein ihre gut vorbereiteten Fragen, Frau Richstein beantwortete diese und führte durch das Landtagsgebäude.

Im Folgenden ist eine fotografische Chronologie und ein ausgewählter Zeitungsbericht zur Exkursion zu finden.

 

Nima Moinizadeh (PB-Lehrer)

[Zeitungsbericht zur Arbeit des Abgeordneten im Landtag]

[Fotogallerie zum Besuch einer Abgeordneten im Landtag Brandenburg]

Foto zur Meldung: Besuch einer Abgeordneten im Landtag Brandenburg
Foto: Der PB-Leistungskurs mit Frau Richstein

Vicco hat gewählt!

(18.09.2014)

Im Rahmen des PB-Unterrichts aller 9. und 10. Klassen wurden die Wahlen zum Brandenburger Landtag thematisiert. Die Schüler informierten sich über den Ablauf einer Wahl und über die Ziele der Parteien. Im nächsten Schritt lernten sie den Wahl-O-Mat als mögliche Entscheidungshilfe kennen. Hier sollten sich die Jugendlichen zu zweit oder in der Gruppe auf eine Antwort zu den 38 Thesen des Wahl-O-Mats einigen, hierbei kam es vielfach zu angeregten Diskussionen zwischen den Schülern.

Anschließend wurde nochmals über jede Frage innerhalb der Klasse abgestimmt. Zur Frage mit welcher Partei man die größte Überschneidung hat, gab es demnach zwei Ergebnisse: das in der Klasse und in der Paar- bzw. Gruppenarbeit erzielte. Oft war das Ergebnis überraschend. Dadurch konnten die jungen Anwender die Stärken und Schwächen des Wahl-O-Mats bestimmen. Gut vorbereitet konnten die Jugendlichen nun an der sogenannten „Juniorwahl“ - eines der größten Schulprojekte Deutschlands - teilnehmen. Hier wurde eine Wahl simuliert: Wahlkabinen und eine Wahlurne wurden aufgebaut, dem Original nachempfundene Stimmzettel ausgegeben. Die Schüler konnten wie im richtigen Leben mit der Erststimme den Kandidaten ihres Wahlkreises (Havelland II) und mit der Zweitstimme die zur Landtagswahl angetretenen Parteien wählen.

Unsere „Wähler“ gingen alle zur Wahl, die nicht abgegeben Stimmen waren krankheitsbedingt. Fünf Schüler machten ihren Wahlzettel absichtlich ungültig. Nahezu alle hatten Spaß an der Beschäftigung mit dem Wahl-O-Mat und an der Juniorwahl - hoffentlich konnte man ihnen Politik so näherbringen und viele für Politik begeistern oder aber unsere Jungwähler zumindest für Politik interessieren.

Die mit Abstand meisten Erststimmen bekam Barbara Richtstein (CDU), gefolgt von Ursula Nonnemacher (Grüne/B 90) und Alexander Lamprecht (SPD).

 

Und hier das amtliche Endergebnis der Zweitstimmen unserer Schülerschaft:

Zum Vergleich: hier das amtliche Ergebnis der Landtagswahl

 

Vielen Dank an unsere Schüler für die engagierte und kritische Mitarbeit!

 

M. Richter (PB-Lehrer)

 

 

 

[Juniorwahl]

Foto zur Meldung: Vicco hat gewählt!
Foto: Juniorwahl

Schüler diskutierten mit Wahlkreiskandidaten

(06.09.2014)

Anlässlich der Wahlen zum brandenburgischen Landtag am 14. September 2014, bei denen erstmals auch Sechzehn- und Siebzehnjährige zum Wählen aufgefordert sind, waren die Kandidaten für den Wahlkreis Havelland II eingeladen, am Vicco-von-Bülow-Gymnasium mit den Schülerinnen und Schülern zu diskutieren. Alexander Lamprecht (SPD), Barbara Richstein (CDU), Ursula Nonnemacher (Grüne/Bündnis 90), Norbert Kunz (Linke.) und Rainer van Raemdonck (AfD) stellten sich ab 15.00 Uhr in der Mensa der Schule den Fragen aus der Schülerschaft und bezogen zu wahlpolitischen Themen Stellung. Die Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrganges erschienen relativ zahlreich und stellten 90 Minuten gezielt Fragen zum sog. Deutschlandabitur, zu Tierversuchen, zur Landwirtschaft, zum Mindestlohn, zur brandenburgischen Infrastruktur und zur Bildungspolitik im Bundesland. Die Kandidatinnen und Kandidaten beantworteten alle Fragen recht ausführlich und gingen weitestgehend auf die Jugendlichen ein. Zum Ende musste die ohnehin zeitlich überzogene Podiumsdiskussion entgegen der Wünsche der Beteiligten beendet werden, da weitere wahlkampfbedingte Termine anstanden.

Ich möchte mich bei den Schülerinnen und Schülern unserer Schule, die diese Veranstaltung ermöglicht haben, und den Wahlkreiskandidaten herzlichst bedanken.

Nima Moinizadeh (PB-Lehrer)

 

Foto zur Meldung: Schüler diskutierten mit Wahlkreiskandidaten
Foto: Die Wahlkreiskandidaten von links nach rechts: Barbara Richstein, Dr. Rainer van Raemdonck, Alexander Lamprecht, Ursula Nonnemacher und Norbert Kunz

Musikalische Tage am Vicco-von-Bülow-Gymnasium

(23.05.2014)

Eindrücke des ersten Sommerkonzertes

 
Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kollegen,
 
das erste Sommerkonzert unserer Schule ist Vergangenheit. Es war für alle Beteiligten ein großer Erfolg und wir alle freuen uns auf Fortsetzung. Am nächsten Tag ging es dann musikalisch gleich weiter. Das Vicco-von-Bülow-Gymnaisum begrüsste den finnischen Schulchor der Puolala Koulu Schule aus Turku. Das Programm reichte von traditionellen finnischen bis hin zu modernen Liedern. Sogar ein auf deutsch gesprochenes experimentelles Musikstück wurde dargeboten. Die zuhörenden Schülerinnen und Schüler waren begeistert.
Für alle, die noch einmal in Erinnerungen schwelgen wollen und für diejenigen, die leider nicht kommen konnten, gibt es hier ein einige Eindrücke des Abends und eine Kurze Beschreibung von der Oberstufenschülerin und Chorsängerin Marlene Matzies.
 
Herzliche Grüße
Christoph Biemer
(Fachbereichsleitung Musik)
 
Am 21. Mai hatten wir unser erstes großes Sommerkonzert- zwar nicht an unserer Schule, dafür aber in einer schönen Aula im  Kant-Gymnasium in Berlin. Um die 100 Mitwirkenden gestalteten einen abwechslungsreichen Abend, darunter die drei  neu gegründeten Chöre (kleiner Chor und großer Chor, die den Rahmen des Abends bildeten und der Lehrerchor), die Band „Friendship“, die Gitarren AG, die Klasse 7b und der Musikkurs der 10. Klasse sowie einige Solisten. Die Musikauswahl reichte von älteren Stücken von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy  oder Franz Schubert  bis hin zu Bob Dylan, Emelie Sandé und Adele. Um die 300 Gäste lauschten der epochenübergreifenden Musik und belohnten die Leistungen der Mitwirkenden mit ordentlichem Applaus. Die Zuschauer genossen den Abend ebenso wie die Mitwirkenden und freuten sich über die deutliche Entwicklung unserer Schule, was den Ausbau des musikalischen Schwerpunkts angeht.
 
Von Marlene Matzies (11. Klasse)

[Finnischer Schulchor]

Foto zur Meldung: Musikalische Tage am Vicco-von-Bülow-Gymnasium
Foto: Unser Schulchor

Vicco-von-Bülow-Gymnasium - Diercke WISSEN 2014 Schulsieger

(28.02.2014)

Diercke WISSEN 2014: Valentin Götze hat am größten Geographiewettbewerb für Schüler teilgenommen und den Sieg auf Schulebene erlangt.

 

Nur noch zwei Hürden gibt es zu überwinden! Valentin Götze aus der 7d konnte sich zunächst als Klassensieger und dann als Schulsieger des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums Falkensee gegen seine Mitschülerinnen und Mitschüler der Jahrgänge 7 bis 10 durchsetzen und qualifizierte sich somit für den Landesentscheid in Brandenburg. Damit rückt die Chance näher, der beste Geographieschüler Deutschlands zu werden. Sichert sich der 13-jährige Valentin Götze Ende März den Landessieg, darf er am 23. Mai 2014 beim großen Finale von Diercke WISSEN in Braunschweig antreten.

 

Diercke WISSEN ist mit rund 280.000 Teilnehmern Deutschlands größter Geographiewettbewerb und  in jedem Jahr eine gefragte Veranstaltung für das Fach Geographie. „Der Wettbewerb zeigt über die Jahre eine herausragende Resonanz und spiegelt das Interesse junger Menschen an Geographie nachdrücklich wider. Geographiewissen zu vermitteln und Geographie zu wissen sind grundlegende Verpflichtungen für Lehrende und Lernende. Wir wollen dies durch einen interessanten Wettbewerb mit unserem Partner, dem Westermann Verlag, in bewährter Weise weiterführen!“ erläutert Dr. Frank-Michael Czapek, der 1. Vorsitzende des VDSG (Verband Deutscher Schulgeographen e.V.).

 

Thomas Michael, Geschäftsführer des Westermann Verlags, freut sich über die große Resonanz zum Diercke WISSEN: „Der Wettbewerb ist für die teilnehmenden Schulen ein großes Ereignis und zeigt, dass sich Schülerinnen und Schüler nicht nur im Unterricht für geographische Inhalte interessieren. Die Begeisterung für das Thema Geographie trägt Diercke WISSEN seit nunmehr 14 Jahren und macht diesen Wettbewerb zu einem einzigartigen Erlebnis für die Schulen und auch für uns als Verlag.“

 

F. Gutzmer

Fachlehrer Geographie am Vicco-von-Bülow-Gymnasium

[Ergebnisse auf Schulebene 2014]

Foto zur Meldung: Vicco-von-Bülow-Gymnasium - Diercke WISSEN 2014 Schulsieger
Foto: Valentin Götze (7d)

Vicco-von-Bülow-Schulkunstkalender erschienen

(14.01.2014)

Der Vicco-von-Bülow - Schulkunstkalender 2014 mit Schülerarbeiten aus Klasse 7-11 ist da!

Er ist im Sekretariat erhältlich.

Foto zur Meldung: Vicco-von-Bülow-Schulkunstkalender erschienen
Foto: Vicco-von-Bülow-Schulkunstkalender erschienen

3. Falkenseer Sommerakademie - Kursbuch für Jugendliche und junge Erwachsene

(30.05.2013)

Sehr geehrte Falkenseerinnen und Falkenseer,
liebe Schüler und Jugendliche,
heute halten Sie zum dritten Mal ein Programmheft
unserer Sommerakademie in der Hand.
Wir vom „Lokalen Bündnis für Familie – Falkensee“
freuen uns, dass wir wieder zahlreiche verschiedene
Aktivitäten für die Sommerferien zusammenstellen
konnten, und dass sich viele Falkenseer Betriebe
und Vereine aber auch Einzelpersonen an diesen
Aktivitäten beteiligen.
Ihnen allen ein herzliches Dankeschön!

 

Der Download des Kursbuches steht Ihnen unten zur Verfügung.

[3. Falkenseer Sommerakademie - Heft 2013]

Vicco-von-Bülow-Gymnasium - Preis beim 60. Europäischen Wettbewerb gewonnen

(23.04.2013)

Mathis Heinrich, Felix Patzwaldt, Ruben Kriese und Liv Sillinger (7a) haben mit ihren malerischen Beiträgen zum Thema Essen in Europa, die im Kunstunterricht entstanden sind, je einen Preis beim 60. Europäischen Wettbewerb gewonnen. Sie sind zur Preisverleihung in den Brandenburger Landtag eingeladen.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Knatz

Vicco-von-Bülow-Gymnasium

Vicco-von-Bülow-Gymnasium - Diercke WISSEN 2013 Schulsieger

(01.04.2013)

Diercke WISSEN 2013: Nils Beckmann hat am größten deutschen Schülerwettbewerb im Bereich Geographie teilgenommen und den Sieg auf Schulebene erreicht.

 

Die ersten zwei Hürden sind geschafft! Der 15-jährige Nils Beckmann konnte sich zunächst als Klassensieger und dann als Schulsieger des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums Falkensee gegen seine Mitschülerinnen und Mitschüler durchsetzen und hat sich damit für den Landesentscheid im Land Brandenburg qualifiziert. Damit rückt die Chance auf den Titel der besten Geographieschülerin/des besten Geographieschülers Deutschlands näher.

 

Wenn sich Nils Ende März den Landessieg sichert, darf er am 7. Juni 2013 beim großen Finale in Braunschweig dabei sein.

 

Der Geographie-Wettbewerb „Diercke WISSEN“ geht aus dem ehemaligen Wettbewerb „National Geographic Wissen“ hervor. Mit gut 280.000 Teilnehmern in jedem Jahr ist dieser Wettbewerb eine beliebte Veranstaltung im Fach Geographie. „Der Wettbewerb zeigt über die Jahre eine herausragende Resonanz und spiegelt das Interesse junger Menschen an Geographie nachdrücklich wider. Geographie-Wissen zu vermitteln und Geographie zu wissen sind grundlegende Verpflichtungen für Lehrende und Lernende. Wenn dies durch einen interessanten Wettbewerb gefördert werden kann, sollte die Gelegenheit dazu auch weiterhin genutzt werden. Wir freuen uns, dass wir den Wettbewerb mit unserem Partner, dem Westermann-Verlag, in bewährter Weise weiterführen können!“ erklärt Dr. Frank-Michael Czapek, der 1. Vorsitzende des VDSG (Verband Deutscher Schulgeographen e.V.).

 

Thomas Michael, Geschäftsführer des Westermann-Verlags, möchte mit dem Wettbewerb das Interesse am Fach Geographie weiter stärken: „Wir brauchen Schülerinnen und Schüler, die mit offenen Augen durch die Welt gehen. Themen wie Klimawandel, Globalisierung und Nachhaltigkeit bestimmen zunehmend unseren Alltag. Um künftige Anforderungen zu bewältigen, müssen wir vor allem junge Menschen für diese Themen sensibilisieren und sie mit Spaß an die Geographie heranführen“.

 

F. Gutzmer

Fachlehrer Geographie am Vicco-von-Bülow-Gymnasium

[Diercke Wissen 2013 Schulebene]

Foto zur Meldung: Vicco-von-Bülow-Gymnasium - Diercke WISSEN 2013 Schulsieger
Foto: Vicco-von-Bülow-Gymnasium - Diercke WISSEN 2013 Schulsieger

Kreativ und sportlich - Junge Sportler am Vicco-von-Bülow-Gymnasium geehrt

(18.12.2012)

Auch der kreative Geist hält sich körperlich fit und bringt gute Sportleistungen hervor: Zur Sportlerehrung schaute am gestrigen Montag, 17. Dezember 2012, Bürgermeister Heiko Müller beim städtischen Vicco-von-Bülow-Gymnasium vorbei. In der musisch-künstlerisch orientierten Schule gibt es zahlreiche Leichtathletik- und Talente im Geräteturnen, die eine Ehrenmedaille und Urkunde aus den Händen des Stadtoberhauptes empfingen.

Der erste Geehrte jedoch, Arne Beckmann, treibt einen anderen Sport – er spielt Kanupolo und wurde für seine Erfolge bereits beim Sportlerempfang des Bürgermeisters im Rathaus Anfang Dezember geehrt. In diesem Jahr wurde der Gymnasiast als Mitglied des Kanusportvereins „Havelbrüder“ sogar Deutscher Meister in dieser ungewöhnlichen Sportart und holte auch den Sieg im Ländervergleichskampf.

Ganz stark in der Disziplin Dreikampf ist Tabea Duba. Die Leichtathletin wurde Siegerin beim Sportfest und ist im Verein sehr aktiv.

Ebenfalls ein Leitathlet mit Leidenschaft ist Max Jeschinowski. Er ist Sieger beim schulinternen Hochsprung-Wettkampf geworden und hält mit 1,60 Meter den Schulrekord am Vicco-von-Bülow-Gymnasium.

Zu fünft, quasi in Mannschaftsstärke, wurden dann Anne Junghans, Stephanie Mausolf, Elisabeth Herold, Kim Schulz und Friederike Arndt nach vorn gebeten. Sie vertraten ihre Schule erfolgreich beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ und belegten einmal einen zweiten Platz beim Regionalfinale und einen weiteren zweiten Platz beim Landesfinale.

Nach der Ehrung vom Bürgermeister bekamen zahlreiche andere Schüler noch Auszeichnungen für ihre Erfolge beim „Weihnachts-Hochsprung“ im Gymnasium.

 

In den kommenden Tagen und Wochen werden Bürgermeister Heiko Müller und seine Vertreter weitere Schulen und Sportvereine aufsuchen, um im Namen der Stadt Falkensee die besonderen sportlichen Leistungen und das Engagement der Sportlerinnen und Sportler zu ehren.

 

Foto zur Meldung: Kreativ und sportlich - Junge Sportler am Vicco-von-Bülow-Gymnasium geehrt
Foto: Kreativ und sportlich - Junge Sportler am Vicco-von-Bülow-Gymnasium geehrt

Daran hätte Loriot seine Freude gehabt - Vicco-von-Bülow-Gymnasium feierte neuen Namen

(29.10.2012)

Wenn junge Eltern ihrem Kind einen Namen aussuchen, wissen sie immer ganz schnell, welchen es nicht tragen soll. So erging es auch Schülern, Lehrern und Eltern des Neuen Gymnasiums: Fast zwei Jahre lang suchten sie gemeinsam nach einem richtigen – dem – Namen für ihre Schule. Als dann der Vorschlag kam, das Gymnasium in der Rathenaustraße „Vicco-von-Bülow-Gymnasium“ zu nennen, zeigten sich alle gleich begeistert. So erhielt am vergangenen Freitag, 26. Oktober 2012, die 2009 neu gegründete weiterführende Schule offiziell den Namen des großen deutschen Künstlers Vicco von Bülow, der den meisten unter seinem berühmten Pseudonym Loriot bekannt ist.

So vielseitig wie der 2011 verstorbene Humorist, Autor, Moderator, Schauspieler, Karikaturist und Inhaber vieler weiterer Berufsbezeichnungen und Talente sieht sich auch die junge Schule, die eine musisch-künstlerische Ausrichtung hat. „Wir wollen die Kreativität unserer Schüler fördern und ihnen helfen, ihre Persönlichkeit zu entwickeln, Dinge auszuprobieren und letztlich ein gutes Abitur abzulegen“, sagte Schulleiterin Christina Kinner. Gemeinsam mit Bürgermeister Heiko Müller blickte sie in einer humorvollen und abwechslungsreichen Feierstunde zur Namensgebung auf die jüngere und ältere Geschichte des Gymnasiums zurück. Bereits 1935 gab es an dem Standort eine Schule, berichtete Heiko Müller. „Sie hieß Gemeindeschule IV Falkensee und hatte schon damals ein für unsere Stadt typisches Problem – sie war zu klein“, sagte das Stadtoberhaupt lächelnd. Nach dem Zweiten Weltkrieg kamen neue Gebäude hinzu, alte wurden abgerissen, eine Turnhalle gebaut. Mit der Wende wurde aus der Friedrich-Engels-Oberschule eine Grund- und Realschule, später wieder eine Oberschule, bis schließlich 2007 die Stadtverordnetenversammlung entschied, dass Falkensee ein weiteres Gymnasium benötigte. Es sollte in das alte Gebäude in der Rathenaustraße einziehen. „Doch zur Eröffnung wurde dieses erst mal, bis auf das Erdgeschoss, wegen Brandschutz gesperrt. Loriot hätte daran seine Freude gehabt“, erklärte Heiko Müller schmunzelnd. In Rekordzeit ließ die Stadt ein zweites Schulgebäude auf dem Gelände bauen, das zu Beginn des Schuljahres 2010/2011 fertig wurde. Auch das alte Haupthaus ist mittlerweile fertig saniert und strahlt in neuem Glanz. In absehbarer Zeit ist außerdem der Bau einer neuen Turnhalle geplant.

Dass die Schüler, Lehrer und Eltern des noch jungen Gymnasiums das stetige Wachsen und die Entwicklung ihrer Schule beobachten können und mit Freude gestalten wollen, merkte man dort an jeder Ecke. Voller Begeisterung und mit Inbrunst sangen und redeten die jungen Frauen und Männer während der Feierstunde und boten ein kurzweiliges Programm, das sicher auch Vicco von Bülow genossen hätte. Seine Töchter Susanne und Bettina von Bülow waren extra zur Namensgebung gekommen und zeigten sich ob der vielen tollen Darbietungen zu Ehren ihres Vaters gerührt. Gemeinsam mit Direktorin Christina Kinner, einem Elternvertreter und unter dem lauten Jubel der Schüler enthüllten sie schließlich das Namensschild mit dem neuen Schullogo am Hauptgebäude. Es zeigt den Namen „Vicco von Bülow“ in einer Handschrift, das Wort „Gymnasium“ dagegen in klaren Druckbuchstaben. „Die rotbraune Handschrift wählten wir, weil es persönlich ist, die Farbe wirkt warm und einladend. Der Name ist unterstrichen, das heißt: Wir sind offen, heißen Euch willkommen, es geht bergauf“, erklärte Christina Kinner die Bedeutung des neuen Logos. Mit dem sachlichen Äußeren des Wortes „Gymnasium“ kämen einheitliche Bildungsstandard und Persönlichkeit wieder vereint zum Ausdruck. Das Schild wurde von der Firma Giese aus Falkensee hergestellt - Inhaber Christian Giese drückte früher selbst die Schulbank im Gebäude der Friedrich-Engels-Schule, die nun das Vicco-von-Bülow-Gymnasium beherbergt.

Foto zur Meldung: Daran hätte Loriot seine Freude gehabt -  Vicco-von-Bülow-Gymnasium feierte neuen Namen
Foto: Daran hätte Loriot seine Freude gehabt - Vicco-von-Bülow-Gymnasium feierte neuen Namen

Dramatiker im Klassenzimmer - Neues Gymnasium für Autorenpatenschaft ausgewählt

(29.08.2012)

Als eine von bundesweit fünf Schulen wurde das Neue Gymnasium Falkensee für das TAtSch-Projekt (Theater-Autoren treffen Schule) ausgewählt. Renommierte Dramatiker des Jugendtheaters begleiten Schulklassen und Kurse ein Schuljahr und geben ihre Begeisterung für das Theater und ihr Fachkönnen im dramatischen Schreiben direkt an die Schüler weiter. TAtSch ist ein Projekt des Kinder- und Jugendtheaterzentrums der Bundesrepublik Deutschland in Kooperation mit dem Deutschen Literaturfonds e.V. und wird aus Mitteln der Kulturstiftung des Bundes gefördert.

 

Zum Autor:

JÖRG MENKE-PEITZMEYER

ist der Autorenpate unserer Schule. Er wurde am 15. Juni 1966 in Anröchte/Westfalen geboren. An der Folkwang Hochschule in Essen absolvierte er von 1986 bis 1990 ein Schauspielstudium, die folgenden Engagements führten ihn nach Mainz, Gießen, an das Theater am Kurfürstendamm und das Schloßparktheater in Berlin, in die Ensemble der Landestheater Stendal und Coburg.

In Leipzig studierte er von 1998 bis 2002 am renommierten Deutschen Literaturinstitut mit dem Schwerpunkt Szenisches Schreiben. In dieser Zeit entstand auch sein erstes Theaterstück Der Manndecker über einen alternden Fußballstar, das 2000 am Theater am Volkspark in Halle uraufgeführt wurde. Es folgten mehrere Stücke über jugendliche Außenseiter, darunter das Solo Steht auf, wenn ihr Schalker seid über einen fanatischen Fußballfan, das bisher an 25 Theatern inszeniert und ins Englische, Chinesische und Kroatische übersetzt wurde. Mit weiteren Fußballstücken machte er sich einen Namen als Fußballexperte für das Theater. Für das Jugendtheater entstanden viele Auftragswerke: Discotheater für das Mittelsächsische Theater Freiberg zum Thema Landflucht, B-Jugend für das GRIPS Theater Berlin über Fußballfreundschaften, Erste Stunde für das Theater der Altmark Stendal zum Thema Mobbing und Arm aber sexy für das Schlosstheater Moers über Armut bei Jugendlichen. In Zusammenarbeit mit dem theaterkohlenpott Herne entstand zum Thema überforderte Väter Ich bin ein guter Vater und mit dem Jungen Ensemble Stuttgart (JES) die Komödie zum Mauerfall Mandy-Im Tal der Ahnungslosen. 2010 schrieb er für das Stadttheater Koblenz die Boulevardkomödie Der rote Teufel, vom Land Baden-Württemberg erhielt er ein Stipendium zur Stückentwicklung über die Abschiebung eines Jungen in die Türkei; Türkiye'ye Hos Geldiniz (Willkommen in der Türkei), das 2011 vom Offenburger Theater BAAL novo, Theater über Grenzen, inszeniert wird und vom Landestheater Linz den Stückauftrag für den Jugendkrimi Schmiere stehn. Seine Stücke wurden mehrfach ausgezeichnet. Er lebt als freier Autor und Schauspieler in Berlin.

Neues Gymnasium Falkensee: Lesewettbewerb "Sonne, Strand und Meer - Geschichten aus Sansibar" am Neuen Gymnasium Falkensee durchgeführt

(19.05.2012)

Lesen ist eine Kunst

„Herzlich willkommen zu unserem diesjährigen Lesewettbewerb!“, so begrüßten zwei Schülerinnen der 9. Klasse des Neuen Gymnasiums die Teilnehmer und Jurymitglieder. Das Thema hieß „Sonne, Strand und Meer - Geschichten aus Sansibar“, welches sich auf die derzeitige Projektarbeit der  Klassen 7a und 8b bezieht. Dieses Jahr nahmen 14 Teilnehmer/Innen aus den Jahrgangsstufen 7 und 8 am Lesewettbewerb teil. 7 Jurymitglieder, darunter Eltern, Lehrer und Schüler, nahmen sich Zeit und füllten fleißig ihre Bewertungsbögen aus. Der Wettbewerb lief auch dieses Jahr nach den bekannten Regeln ab. Die erste Runde, die sogenannte Pflichtrunde, bestand aus Texten, die die Leser/Innen noch nie vorher gesehen hatten und unter anderem von der wirtschaftlichen Lage in Sansibar handelten. Dieser doch recht schwere Teil wurde sehr gut von den Schülern gemeistert. Damit sich keiner bevorzugt oder benachteiligt fühlte, wurde die Reihenfolge per Losverfahren entschieden. Die Zuhörer, jeweils zwei weitere Schüler jeder Klasse und die LER Gruppe der 9b, folgten dem Geschehen mit großer Aufmerksamkeit. Nachdem die erste Runde gemeistert war, erfolgte ein kurzer Austausch in der Jury und die Teilnehmer hatten eine kurze Pause zum Durchatmen. Dann ging es weiter mit der zweiten Runde, dem Wahltext. Die Leser durften sich im Vorfeld zu Hause eine Textstelle aus einem bekannten Buch heraussuchen und ihn nun präsentieren. Dieser Teil war besonders unterhaltsam für die Zuhörer. Nachdem auch das bewältigt war, zog sich die Jury zu einer erneuten Beratung zurück und es wurden die Punkte ausgezählt.

 

Dabei kam es zu folgenden Ergebnissen: Dhara Ryguschik aus der Klasse 8b wurde Erstplatzierte, gefolgt von Victoria Comish aus der 7b und Svenja Schläfke aus der 8a. Mit ihren verdienten Büchergutscheinen können sie sich nun neuen Lesestoff besorgen.

 

Ganz herzlich bedanken wir uns für die Unterstützung aller Jurymitglieder, vor allem Frau Ryguschik und Herr Böttcher und des Fördervereins unserer Schule.

 

Justine Liepe und Julia Stotko, Klasse 9b

Neues Gymnasium Falkensee

(Autorinnen)

Foto zur Meldung: Neues Gymnasium Falkensee: Lesewettbewerb "Sonne, Strand und Meer - Geschichten aus Sansibar" am Neuen Gymnasium Falkensee durchgeführt
Foto: Neues Gymnasium Falkensee: Lesewettbewerb "Sonne, Strand und Meer - Geschichten aus Sansibar" am Neuen Gymnasium Falkensee durchgeführt

Schüler des Neuen Gymnasiums Falkensee gewinnen CD-ROM und hundertfünfzig Euro für die Klassenkasse

(14.03.2012)

Schüler des Neuen Gymnasiums Falkensee gewinnen CD-ROM und hundertfünfzig Euro für die Klassenkasse LER – Gruppen der Klassen 9b und 9d unter den Preisträgern des  Schülerwettbewerbs der Bundeszentrale für politische Bildung

 

Die Jury der Bundeszentrale für politische Bildung war beeindruckt: Schülerinnen und Schüler der Klasse 9b des Neuen Gymnasiums Falkensee haben sich mit ihrem Beitrag zum Schülerwettbewerb nicht nur viel Arbeit gemacht. Ihr Thema „Ist das wirklich so gewesen?“, bei dem Zeitzeugen zu einem regionalgeschichtlichen Ereignis befragt werden sollten, hat sie offensichtlich fasziniert und zu einer kreativen Leistung angespornt. Die Arbeit wurde jetzt mit einem Preis belohnt: Jeder Schüler erhält eine Doppel-CD mit klassischer Musik.

„Es war für die Schülerinnen und Schüler faszinierend, sich Geschichte einmal aus einer so persönlichen Sicht erzählen zu lassen“, freut sich Lehrerin Heike Starke. „Dagegen kommt natürlich kein Geschichtsbuch an. Und die Zeitzeugen fanden es schön, von den jungen Leuten so ausgiebig befragt zu werden. Ein ganz besonderer Dank gilt Herrn Werner Salomon, Altbürgermeister des Stadtbezirks Berlin Spandau, der uns von seinen Erfahrungen aus der Zeit des Mauerfalls zwischen Berlin und Falkensee berichtet hat.“ Die  kommentierten Ergebnisse der Befragungen wurden zu einem Radio-Feature (am Ende dieses Beitrages zum Download bereitgestellt) verarbeitet und nach Bonn geschickt .

 

Auch die Anstrengungen der Mädchen und Jungen der Klasse 9d bei der Erarbeitung des Themas „Politik brandaktuell – Scheitert die EU an Griechenland?“ wurde honoriert: 150 Euro fließen in die Klassenkasse!

 „Alle haben toll mitgemacht – zumal das Land mit diesen brandaktuellen Problemen in allen Medien präsent war und noch immer ist“, meint Lehrerin Dana Laurich. „Die Klasse hat dabei eine Menge über Politik und Wirtschaft gelernt und wird die Ereignisse weiterhin kritisch beobachten.“ Die aus umfassenden Recherchen stammenden Informationen  hat die Klasse mit eigenen Texten, Umfragen, Karikaturen und Fotos zu einer gelungenen Dokumentation zusammengestellt und nach Bonn geschickt.

 

Die Konkurrenz, gegen die sich die LER-Schülerinnen und Schüler mit ihrem Beitrag durchsetzen konnten, war riesig. Fast 50.000 Jugendliche der 5. bis 11. Jahrgangsstufen aus Deutschland und Österreich haben beim Schülerwettbewerb zur politischen Bildung 2011 mitgemacht. 2.478 im Team erarbeitete Projektergebnisse waren zu bewerten. Die Jury setzte sich aus Fachlehrkräften sowie Mitarbeitern einiger Kultusministerien zusammen. Neben den genannten Themen hatten die Kinder und Jugendlichen viele weitere Aufgabenstellungen zur Auswahl: „Alle mal mithelfen! Soziales Pflichtjahr Pro und Contra“, „Was trägst du denn da – politisches Statement oder Modetrend? “, „Deine Visitenkarte im Netz“, „Kulturelle Vielfalt – zusammen mehr erreichen“.

 

Der angesehene Schülerwettbewerb, der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, möchte wichtige Themen in die Schulen hinein tragen, methodische Anstöße geben und so die Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer unterstützen.



Schüler des Neuen Gymnasiums Falkensee gewinnen CD-ROM und hundertfünfzig Euro für die Klassenkasse

(14.03.2012)

Schüler des Neuen Gymnasiums Falkensee gewinnen CD-ROM und hundertfünfzig Euro für die Klassenkasse LER – Gruppen der Klassen 9b und 9d unter den Preisträgern des  Schülerwettbewerbs der Bundeszentrale für politische Bildung

 

Die Jury der Bundeszentrale für politische Bildung war beeindruckt: Schülerinnen und Schüler der Klasse 9b des Neuen Gymnasiums Falkensee haben sich mit ihrem Beitrag zum Schülerwettbewerb nicht nur viel Arbeit gemacht. Ihr Thema „Ist das wirklich so gewesen?“, bei dem Zeitzeugen zu einem regionalgeschichtlichen Ereignis befragt werden sollten, hat sie offensichtlich fasziniert und zu einer kreativen Leistung angespornt. Die Arbeit wurde jetzt mit einem Preis belohnt: Jeder Schüler erhält eine Doppel-CD mit klassischer Musik.

„Es war für die Schülerinnen und Schüler faszinierend, sich Geschichte einmal aus einer so persönlichen Sicht erzählen zu lassen“, freut sich Lehrerin Heike Starke. „Dagegen kommt natürlich kein Geschichtsbuch an. Und die Zeitzeugen fanden es schön, von den jungen Leuten so ausgiebig befragt zu werden. Ein ganz besonderer Dank gilt Herrn Werner Salomon, Altbürgermeister des Stadtbezirks Berlin Spandau, der uns von seinen Erfahrungen aus der Zeit des Mauerfalls zwischen Berlin und Falkensee berichtet hat.“ Die  kommentierten Ergebnisse der Befragungen wurden zu einem Radio-Feature (am Ende dieses Beitrages zum Download bereitgestellt) verarbeitet und nach Bonn geschickt .

 

Auch die Anstrengungen der Mädchen und Jungen der Klasse 9d bei der Erarbeitung des Themas „Politik brandaktuell – Scheitert die EU an Griechenland?“ wurde honoriert: 150 Euro fließen in die Klassenkasse!

 „Alle haben toll mitgemacht – zumal das Land mit diesen brandaktuellen Problemen in allen Medien präsent war und noch immer ist“, meint Lehrerin Dana Laurich. „Die Klasse hat dabei eine Menge über Politik und Wirtschaft gelernt und wird die Ereignisse weiterhin kritisch beobachten.“ Die aus umfassenden Recherchen stammenden Informationen  hat die Klasse mit eigenen Texten, Umfragen, Karikaturen und Fotos zu einer gelungenen Dokumentation zusammengestellt und nach Bonn geschickt.

 

Die Konkurrenz, gegen die sich die LER-Schülerinnen und Schüler mit ihrem Beitrag durchsetzen konnten, war riesig. Fast 50.000 Jugendliche der 5. bis 11. Jahrgangsstufen aus Deutschland und Österreich haben beim Schülerwettbewerb zur politischen Bildung 2011 mitgemacht. 2.478 im Team erarbeitete Projektergebnisse waren zu bewerten. Die Jury setzte sich aus Fachlehrkräften sowie Mitarbeitern einiger Kultusministerien zusammen. Neben den genannten Themen hatten die Kinder und Jugendlichen viele weitere Aufgabenstellungen zur Auswahl: „Alle mal mithelfen! Soziales Pflichtjahr Pro und Contra“, „Was trägst du denn da – politisches Statement oder Modetrend? “, „Deine Visitenkarte im Netz“, „Kulturelle Vielfalt – zusammen mehr erreichen“.

 

Der angesehene Schülerwettbewerb, der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, möchte wichtige Themen in die Schulen hinein tragen, methodische Anstöße geben und so die Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer unterstützen.



[Radiofeature 9b]

Foto zur Meldung: Schüler des Neuen Gymnasiums Falkensee gewinnen CD-ROM und  hundertfünfzig Euro für die Klassenkasse
Foto: Schüler des Neuen Gymnasiums Falkensee gewinnen CD-ROM und hundertfünfzig Euro für die Klassenkasse

Falkenseer im Stadtwette-Fieber 2: Mehr als 400 Papierflieger in 45 Minuten Kunstunterricht

(09.03.2012)

Kniffen für Falkensee im Kunstunterricht hieß es spontan am heutigen Freitag im Neuen Gymnasium. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8c waren sofort Feuer und Flamme, als Kunstlehrerin Dana Laurich ihnen vorschlug, Flieger für die Stadtwetten-Aktion vom BB Radio am Montag, 12. März 2012, zu basteln. Innerhalb von nur 45 Unterrichtsminuten knifften und falteten die Mädchen und Jungen unglaubliche 426 Papierflugzeuge. Allein diese Zahl deckt schon mehr als ein Fünftel der verlangten 2000 Flieger ab. Nun wächst die Vorfreude auf Montag, wenn Falkensee seine Wette auf dem Vorplatz der Stadthalle einlösen und die Radiomacher mit Tausenden Papierfliegern verblüffen kann.



[Homepage des Neuen Gymnasiums Falkensee]

Foto zur Meldung: Falkenseer im Stadtwette-Fieber 2: Mehr als 400 Papierflieger in 45 Minuten Kunstunterricht
Foto: Falkenseer im Stadtwette-Fieber 2: Mehr als 400 Papierflieger in 45 Minuten Kunstunterricht

Neues Gymnasium öffnet die Türen - Zukünftigen Siebtklässlern und ihren Eltern bietet sich die Möglichkeit, die Schule zu besichtigen

(12.01.2012)

Am Freitag, 13. Januar 2012, öffnet das Neue Gymnasium in der Rathenaustraße 35-37  von 16 - 20 Uhr die Tore für die zukünftigen Siebtklässler, deren Eltern sowie allen interessierten Bürgern aus Falkensee und Umgebung.

Schüler und Lehrer freuen sich, zwei neue Schulgebäude und viele interessante Ergebnisse der bisherigen Arbeit präsentieren zu dürfen.

 

Jeweils um 17 Uhr und um 19 Uhr findet in der Mensa des Schulgebäudes B (Neubau hinter der Turnhalle) eine Informationsveranstaltung statt.


Für das leibliche Wohl der Gäste ist gesorgt. 

Foto zur Meldung: Neues Gymnasium öffnet die Türen - Zukünftigen Siebtklässlern und ihren Eltern bietet sich die Möglichkeit, die Schule zu besichtigen
Foto: Neues Gymnasium öffnet die Türen - Zukünftigen Siebtklässlern und ihren Eltern bietet sich die Möglichkeit, die Schule zu besichtigen

Leserbrief: Alle Jahre wieder...3. Weihnachtsprogramm Neues Gymnasium Falkensee

(06.01.2012)

Bereits zum 3. Mal führten die Schülerinnen und Schüler des Neuen Gymnasiums Falkensee ihr traditionelles Weihnachtsprogramm auf. An zwei Dezemberabenden zauberten Sängerinnen und Sänger, Chöre und Solisten, Instrumentalisten und Bläsergruppe für ihre zahlreichen Gäste eine vorweihnachtliche Stimmung in die Heilig Geist Kirche. Zwei engelsgleiche Wesen führten durchs Programm, Weihnachtsmann und Kobold gingen ihnen dabei tatkräftig zur Hand. Nach dem traditionellen gemeinsamen Weihnachtssingen - diesmal „O du fröhliche“ - bedankte sich unsere Schulleiterin Frau Kinner bei allen Darstellern und Helfern und nutzte die Gelegenheit, um das große Engagement aller Schüler, Lehrer, Mitarbeiter der Schule, vor allem aber unserer Eltern zu würdigen. Frau Schaade und Herr Ulbrich nahmen stellvertretend den blumigen Dank entgegen. Anschließend wurde ein an unsere Schulleitung adressierter Elternbrief verlesen, der stellvertretend widerspiegelte, was alle Akteure und Gäste des Abends spürten: Stolz auf unser junges Gymnasium, in dem man nicht nur jede Menge lernt, sondern sich vor allem wohlfühlt. Deshalb verkünden wir stolz unser Motto: „Falkensee, wir sind da!“

Ebenso zum dritten Mal jährt sich in diesem Jahr der Tag der offenen Tür an unserer Schule. Am Freitag, 13. Januar 2012, öffnen wir von 16.00 bis 20.00 Uhr unsere Tore für die zukünftigen Siebtklässler, deren Eltern sowie alle interessierten Bürger aus Falkensee und Umgebung. Wir Schüler und Lehrer freuen uns darauf, zwei neue Schulgebäude und viele interessante Ergebnisse unserer bisherigen Arbeit präsentieren zu dürfen. Jeweils um 17.00 und 19.00 Uhr findet in der Mensa des Schulgebäudes B (Neubau hinter der Turnhalle) eine Informationsveranstaltung statt.  Selbstverständlich sorgen wir auch für das leibliche Wohl unserer Gäste.

Schauen Sie mal herein, wir freuen uns auf Ihren Besuch!   

Im Namen aller Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer des Neuen Gymnasiums Falkensee 

Heike Starke
(Lehrerin für Sport, Deutsch und LER)


Foto zur Meldung: Leserbrief: Alle Jahre wieder...3. Weihnachtsprogramm Neues Gymnasium Falkensee
Foto: Leserbrief: Alle Jahre wieder...3. Weihnachtsprogramm Neues Gymnasium Falkensee

Leserbrief des Neuen Gymnasiums: WASsErleben – alles rund um das Wasser

(21.02.2011)

Vom 21. bis 28. Januar führte das Neue Gymnasium Falkensee eine Projektwoche zum Thema „WASsErleben – alles rund um das Wasser“ durch. Wir Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen beschäftigten uns mit den Fächerschwerpunkten Chemie, Physik, Biologie und Geografie; für unsere Achtklässler standen Deutsch als Theaterprojekt, Englisch, Sport sowie Kunst zur Auswahl bereit.

 

Unsere Zuordnung in die einzelnen Arbeitsgruppen erfolgte durch Losentscheid, so dass wir unsere Mitschüler und Lehrer von einer ganz neuen Seite kennen lernten. Die dreitägige Erarbeitungsphase war sehr informativ und abwechslungsreich, denn es wurde jede Menge recherchiert, formuliert, experimentiert und getüftelt. Auftrieb und Schweredruck, Kneipp und Aquafitness, visionäre Wohnlandschaften im Wasser, Trinkwasserqualität oder Metaphorik der Aggregatzustände waren Themen, die uns besonders herausforderten.

 

Während der anschließenden Präsentationsphase haben wir unser Wissen mit Hilfe von PowerPoint-Vorträgen, selbst erstellten Videos, Plakaten oder Folien an die anderen Gruppen weitergegeben. Diese Woche war von einer fröhlichen Arbeitsatmosphäre geprägt. Wir haben viel gelernt und freuen uns schon auf die nächste Projektwoche.

 

 

Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b

Neues Gymnasium Falkensee

Foto zur Meldung: Leserbrief des Neuen Gymnasiums: WASsErleben – alles rund um das Wasser
Foto: Leserbrief des Neuen Gymnasiums: WASsErleben – alles rund um das Wasser

Neues Gymnasium öffnet sich - Lust auf spannende Experimente oder eine Maskenausstellung? Dann schauen Sie doch vorbei!

(13.01.2011)

Das Neue Gymnasium Falkensee lädt zum Tag der offenen Tür am 15. Januar von 9.00 bis 13.00 Uhr ein. Zentrale Informationsveranstaltungen für interessierte Schülerinnen und Schüler sowie Eltern werden jeweils um 9.00 und 11.00 Uhr in der Turnhalle Rathenaustraße angeboten.

 

Die Schule präsentiert sich in musisch – künstlerischem Profil und hält  für die Besucherinnen und Besucher spannende Experimente, Einblicke ins Informatikkabinett, eine Puppen- und Maskenausstellung, Fremdsprachenquiz  und vieles andere Sehenswerte bereit. Die Schülerinnen und Schüler sowie die Pädagogen des Neuen Gymnasiums freuen sich auf Ihren Besuch in der Rathenaustraße 35-37.

 

War erwartet Sie?

 

  • Schulhausführung mit verschiedenen Stationen zu bisherigen Unterrichtsergebnissen
  • Musisch-künstlerisches Profil stellt sich vor (musikalische Darbietungen, Theateraufführung)
  • spannende Experimente in den naturwissenschaftlichen Bereichen
  • Einblicke ins Informatikkabinett
  • Puppen- und Maskenausstellung im Kunstraum
  • Fremdsprachenquiz in Englisch, Spanisch und Latein
  • Der Förderverein der Schule stellt sich vor (im Speiseraum)
  • und noch vieles andere mehr....

Foto zur Meldung: Neues Gymnasium öffnet sich - Lust auf spannende Experimente oder eine Maskenausstellung?  Dann schauen Sie doch vorbei!
Foto: Neues Gymnasium öffnet sich - Lust auf spannende Experimente oder eine Maskenausstellung? Dann schauen Sie doch vorbei!

Mit dem Kuss der Musen neues Schulgebäude erobert – Erweiterungsbau des Neuen Gymnasiums Falkensee pünktlich zum Schuljahresbeginn eröffnet

(24.08.2010)

Als erstes musste Bürgermeister Heiko Müller den Schülerinnen und Schülern des Neuen Gymnasiums Falkensee eine schlechte Nachricht verkünden: „Die Ferien sind vorbei.“ Doch richtig traurig waren die Mädchen und Jungen darüber nicht – wartete doch pünktlich zum Unterrichtsbeginn ein nagelneues Schulgebäude darauf, von den Siebt- und Achtklässlern und ihren Lehrerinnen und Lehrern erobert zu werden. Per Scherenschnitt durch ein rotes Band eröffneten Falkensees Bürgermeister, Landrat Dr. Burkhard Schröder, die stellvertretende Schuldirektorin Anka Bullerjahn und Schülerin Naëmie Goerke am gestrigen Montag den Neubau und gaben den Weg ins neue Schulhaus und -jahr frei.

Nach nur wenigen Wochen Bauzeit – Grundsteinlegung erfolgte erst am 30. April 2010 – steht das neue Gebäude nun. Es wurde in Modulbauweise gebaut und bietet neben zahlreichen modern eingerichteten Fachkabinetten für den naturwissenschaftlichen Unterricht weitere Klassenräume, ein Lehrerzimmer, Büros für die Direktorin und Sekretariat, ein Fahrstuhl für Menschen mit Behinderung, eine Küche, Toiletten und eine große Mensa. Diese war zur Eröffnung allerdings gut versteckt, denn noch ist sie durch Zwischenwände zu vier weiteren Klassenräumen aufgeteilt. „Diese werden benötigt, weil nun die nächste Phase beginnt, das alte Schulgebäude der ehemaligen Friedrich-Engels-Oberschule in der Rathenaustraße wird umfassend saniert“, erklärte der Bürgermeister. Zum kommenden Schuljahr 2011/2012 sollen beide Häuser der stetig wachsenden Schülerzahl des Neuen Gymnasiums zur Verfügung stehen und auch die Mensa im neuen Haus erhält dann ihre Ursprungsgröße wieder zurück. Die Innenausstattung des neuen Gebäudes wurde mit den Lehrerinnen und Lehrern der Schule, Elternvertretern und nicht zuletzt auch den Schülern abgestimmt.

Bürgermeister Heiko Müller dankte den zuständigen Fachbereichen seiner Verwaltung für die schnelle und gute Arbeit, um den Bau auf den Weg zu bringen und zu betreuen. Sein Dank galt auch den Stadtverordneten, von denen einige vor Ort waren, für ihre Entscheidung, das Haus zu bauen. Ebenso bedankte sich das Stadtoberhaupt herzlich bei der Firma Kleusberg GmbH & Co. KG aus Hamburg, die den Mut hatte, den Modulbau in knapp drei Monaten anzupacken – und es ohne Probleme schaffte.

„Euer neues Schulgebäude hat nun knapp 3 Millionen Euro gekostet, wobei 2 Millionen aus dem Konjunkturpaket der Bundesregierung kamen. Die Wirtschaftskrise war dabei mal ein Glück für uns“, erklärte der Bürgermeister augenzwinkernd. Den Differenzbetrag übernahm die Stadt. Auch Landrat Dr. Burkhard Schröder, in dessen Trägerschaft weiterführende Schulen des Landkreises sind, dankte Falkensee für das Engagement am Neuen Gymnasium. „Hier werden gute Lernbedingungen geschaffen, nun könnt Ihr für die richtige Atmosphäre im neuen Haus sorgen – dafür viel Erfolg“, wünschte der Landrat den Schülerinnen und Schülern. Auch die stellvertretende Schulleiterin Anka Bullerjahn forderte ihre Schützlinge und Kollegen auf, das Haus nun mit Leben zu füllen, „damit sich alle wohlfühlen“. Um dafür den richtigen Musenkuss zu bekommen, überreichte Thomas Steiger, Architekt der zuständigen Finower Planungsgesellschaft mbh aus Eberswalde, symbolisch einen Strauß bunter Fähnchen. Sie tragen jeweils einen Namen der neun Musen, die Inspiration und viele Ideen in das sprachlich-musische Gymnasium bringen sollen.

 

Am Bau beteiligte Firmen:

Erweiterungsneubau als Generalplaner sowie Planer  der Außenanlagen im Zuge der Generalplanung:
Architekturbüro Finower Planungsgesellschaft mbh aus Eberswalde

http://www.finower.de/

                                                  
Erweiterungsbau:    

Kleusberg GmbH & Co KG aus Hamburg

www.kleusberg.de

Außenanlage:

Firma Fehmer aus Falkensee

http://www.fehmer-gmbh.de/

Foto zur Meldung: Mit dem Kuss der Musen neues Schulgebäude erobert – Erweiterungsbau des Neuen Gymnasiums Falkensee pünktlich zum Schuljahresbeginn eröffnet
Foto: Mit dem Kuss der Musen neues Schulgebäude erobert – Erweiterungsbau des Neuen Gymnasiums Falkensee pünktlich zum Schuljahresbeginn eröffnet

Den Zauber des Neuen gefeiert – Bürgermeister, Lehrer, Eltern und Schüler legten Grundstein für neues Gebäude des Neuen Gymnasiums

(03.05.2010)

Es waren zwar nur 94, für jede Schülerin und für jeden Schüler einer, und nicht „99 Luftballons“ wie in Nenas Song – ihre Wirkung verfehlten die bunten Ballons jedoch nicht. Gleichzeitig losgelassen stiegen sie mit kleinen Wunschkärtchen in den blauen Frühlingshimmel und lieferten ein stimmiges Bild für einen fröhlichen Anlass: die Grundsteinlegung für das neue Schulgebäude des Neuen Gymnasiums Falkensee. Der Bau des Hauses, der aus mehreren Modulen zusammengesetzt wird, beginnt in diesen Tagen. Die erste Maurerkelle mit Mörtel schippten am vergangenen Freitag schon einmal Bürgermeister Heiko Müller, die stellvertretende Schulleiterin Anka Bullerjahn und Schülerin Naëmie Goerke auf die silberne „Grundsteinbüchse“, die im Fundament eingelassen wurde. „Noch vor einem Jahr war an dieser Stelle nicht daran zu denken, dass hier ein neues Schulgebäude entstehen wird“, sprach Heiko Müller das aus, was alle dachten.

Das junge Gymnasium existiert seit Beginn des Schuljahres 2009/2010 mit vier 7. Klassen, die derzeit noch im alten Gebäude der ehemaligen Friedrich-Engels-Oberschule in der Rathenaustraße 35-37 unterrichtet werden. Kurz bevor der Unterricht Ende August vergangenes Jahr begann, wurden im alten Gebäude Mängel bei der Brandschutzsicherheit festgestellt. Deshalb dürfen nur die Räume in der Parterre genutzt werden, lediglich das Physik- und Mathekabinett ein Stockwerk höher stehen zusätzlich zur Verfügung. Dauerhaft schafft nun bald das neue Haus Entspannung, das dort entsteht, wo vor kurzem das alte Heizhaus und Baracken der Oberschule standen. Wenn der Erweiterungsbau im Sommer fertig ist, ziehen die dann achten und neuen siebten Klassen in den Neubau und das alte Gebäude wird umfassend saniert. Insgesamt kostet der Neubau 2,85 Millionen Euro, wobei 2 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II kommen.

 „Euer Schulalltag wird sich nun in den kommenden Monaten auf einer Dauerbaustelle abspielen, aber ist auch schön mitzuerleben, wie die eigene Schule entsteht“, erklärte Heiko Müller. Die jungen Gymnasiasten und ihre Lehrer waren bei der Grundsteinlegung bester Dinge und jubelten den zahlreichen Rednern zu. Neben dem Bürgermeister wünschten  Ulrich Rosenau, Leiter des Staatlichen Schulamts Brandenburg, und Schulelternsprecherin Christine Schaade dem Bau und der Schule viel Erfolg und gutes Gelingen. Anka Bullerjahn, die als stellvertretende Schulleiterin die erkrankte Direktorin Christina Kinner mit einer amüsanten Rede vertrat, verwies auf den Zauber des Neuanfangs: „Die Schüler und viele Eltern haben mit zahlreichen Ideen ihre Traumschule mitentworfen, wir freuen uns, dass viele unserer Anliegen in den Neubau miteinfließen.“ Alle Wünsche sammelten die Mädchen und Jungen auf roten Blütenblättern aus Papier, die sich zu einem großen Blumenstrauß bündelten und dem Bürgermeister übergeben wurden. „Sicher sind nicht alle Wünsche ernst gemeint, denn ein Sportplatz mit Rolltreppen lässt sich wohl eher nicht realisieren“, schmunzelte Heiko Müller.

Im neuen Gebäude wird es aber einen Fahrstuhl geben, so dass auch gehbehinderte Schülerinnen und Schüler ohne Hindernisse am Unterricht teilnehmen können. Neben Fachräumen für Physik, Chemie und Biologie wird der Modulbau zudem eine Mensa haben, in der die Gymnasiasten gemeinsam essen können.

Bei der Grundsteinlegung bewiesen die Siebtklässler, dass das Neue Gymnasium zurecht eine sprachlich-musische Ausrichtung hat: Beim Loslassen ihrer „Wunschballons“, die bunt in den Himmel aufstiegen, schmetterten sie den 80er Jahre-Klassiker „99 Luftballons“ mit eigenem Text – dem Zauber des Neuen angemessen.

 

Am Bau beteiligte Firmen sind:

Erweiterungsneubau als Generalplaner sowie Planer  der Außenanlagen im Zuge der Generalplanung:
Architekturbüro Finower Planungsgesellschaft mbh aus Eberswalde

http://www.finower.de/

                                                  
Erweiterungsbau:    

Kleusberg GmbH & Co KG aus Hamburg

www.kleusberg.de

Außenanlage:

Firma Fehmer aus Falkensee

http://www.fehmer-gmbh.de/

Foto zur Meldung: Den Zauber des Neuen gefeiert – Bürgermeister, Lehrer, Eltern und Schüler legten Grundstein für neues Gebäude des Neuen Gymnasiums
Foto: Den Zauber des Neuen gefeiert – Bürgermeister, Lehrer, Eltern und Schüler legten Grundstein für neues Gebäude des Neuen Gymnasiums

Neues Gymnasium – Bau des neuen Gebäudes beginnt, Tieflader liefern Modulteile

(29.04.2010)

Am kommenden Dienstag, 4. Mai 2010, beginnt die Montage des zusätzlichen Gebäudes für das Neue Gymnasium Falkensee. Der Bau wird aus Modulen zusammengefügt, die mit Tiefladern von der Weserstraße und teilweise auch der Innstraße aus angeliefert werden. Dazu müssen die bis zu neun Fahrzeuge  am Straßenrand zwischenparken, was ihnen durch eine behördliche Transportgenehmigung erlaubt ist. Alle am Bau beteiligten Firmen wurden von der Stadtverwaltung aufgefordert, die Straße für den Autoverkehr frei zu halten und auf umliegende Grundstücke Rücksicht zu nehmen. Sollten durch den Neubau Schäden an der Straße entstehen, so werden diese noch während der Bauphase repariert. Bürgermeister Heiko Müller bittet die Einwohner für eventuelle Beeinträchtigungen während des Baus um Verständnis.

Abriss am Neuen Gymnasium hat begonnen - Straßenverkehr wird nicht behindert

(11.03.2010)

Am Neuen Gymnasium in der Rathenaustraße 35 werden derzeit das alte Heizhaus und die Baracken auf dem Schulgelände abgerissen. Eine Fachfirma verrichtet die Abriss- und Entsorgungsarbeiten, die den März über andauern. Der Verkehr in den benachbarten Straßen wird nicht behindert, nach wie vor befindet sich der Eingang zur Schule in der Rathenaustraße.

Nach den Abrissarbeiten entsteht auf dem Gelände ein neues Schulgebäude für das Gymnasium. Das Haus wird in moderner Modulbauweise gebaut und ist dann mit einer Schulmensa im Erdgeschoss sowie Klassen- und naturwissenschaftlichen Fachunterrichtsräumen ausgestattet. Im kommenden Schuljahr findet der gesamte Unterricht im Neubau statt, da das alte Gebäude, die ehemalige Realschule, umfassend saniert wird. Für mögliche Beeinträchtigungen während der Abriss- und Baumaßnahmen bittet Bürgermeister Heiko Müller die Anwohner um Verständnis, für weitere Fragen stehen die Mitarbeiter gern zur Verfügung ( ).

Foto zur Meldung: Abriss am Neuen Gymnasium hat begonnen - Straßenverkehr wird nicht behindert
Foto: Abriss am Neuen Gymnasium hat begonnen - Straßenverkehr wird nicht behindert

Wir sind da! - Neues Falkenseer Gymnasium feierte

(07.09.2009)
- Falkensee, den 7. September 2009 -
Das Team der Lehrerinnen und Lehrer hat sich mit der Schülerschaft des Neuen Gymnasiums bereits in der ersten Woche seines Bestehens gut zusammengerauft. "Wir sind da!" Unter diesem Motto stand das kurzerhand originell improvisierte Schulfest am Freitag. Im Stehgreif dokumentierten die Schüler in der vollbesetzten Turnhalle, wie sie zusammengefunden haben. Musikalisch untermalt von Trompete, Gitarre und Gesang, gelang das Fest zu dem neben reichlich politischer Prominenz wie z.B. Finanzminister Rainer Speer und zahlreichen Stadtverordneten auch viele Eltern gekommen waren. Bürgermeister Heiko Müller machte allen Beteiligten Mut, "sich in das Abenteuer zu stürzen", die neue Schule mit neuem Leben zu erfüllen. Das Gebäude, in dem bisher die Oberschule ihr Zuhause hatte, wird in den nächsten Jahren umfassend saniert. Das musisch-künstlerisch orientierte Gymnasium, das jetzt auch einen Namenspaten sucht, ergänzt und erweitert die Bildungspalette in der 40.000 Einwonerstadt Falkensee. Bei Kaffee und Kuchen im Hof der Schule diskutierten die Anwesenden bereits einzelne Namensvorschläge. Ein besonders kontroverser Vorschlag lautete: Michael Jackson. Ob der Vorschlag in die engere Wahl kommt, bleibt abzuwarten.

Landkreis reicht Förderungen aus dem Schulkleininvestitionsprogramm aus

(23.07.2009)

- Falkensee, den 23. Juli 2009 -

Seit dem 1. April 2009 gilt im Landkreis Havelland die Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Ausstattungsmaßnahmen an allgemein bildenden Schulen in öffentlicher Trägerschaft, kurz „Schulkleininvestitionsprogramm“. Zahlreiche Anträge sind eingegangen, nun reicht der Landkreis die Mittel aus.

 

 

Erstmals schüttet der Landkreis Havelland Fördermittel aus, um Ausstattungsinvestitionen an allgemein bildenden Schulen in öffentlicher Trägerschaft zu unterstützen. 180.000 Euro stehen zur Verfügung, um zum Beispiel die Fachraumausstattung, die Ausstattung von Mehrzweckräumen, bewegliche Geräte und Materialien für den Sportunterricht oder die Anschaffung von Kameras, Videobeamern oder Computern zu unterstützen. Die Richtlinie trat zum 1. April in Kraft, zum 31. Mai endete die Antragsfrist. Das Förderprogramm stieß bei den antragsberechtigten Kommunen auf großes Interesse. Alle Schulträger stellten für ihre Grundschulen und weiterführenden Schulen insgesamt 33 Anträge. Falkensee erhält für das Neue Gymnasium 8.400 Euro, um ein digitales Sprachlehrsystem anzuschaffen.


Veranstaltungen

12.11.​2019
17:00 Uhr
Infoveranstaltung SchulCloud
Auf dieser Veranstaltung erhalten Sie erste Einblicke in den Aufbau der SchulCloud, den Einsatz im Unterricht und zu Hause sowie zur Anmeldung und Datenschutz. [mehr]
 
12.11.​2019
18:00 Uhr
Schulkonferenz
Die nächste Schulkonferenz findet am 12.11.2019 um 18.00 Uhr im Raum A 1.09 statt. [mehr]
 
22.11.​2019
20:00 Uhr
Eltern-Lehrer-Disco
Achtung Terminverschiebung! Die Eltern-Lehrer-Disco "Ü20-Party" wurde auf den 22.11.2019 ... [mehr]
 
 

Fotoalben


22.01.2017:
 
18.01.2017:
 
06.11.2016:
 
13.10.2016:
 
02.10.2016:
 
07.09.2016:
 
05.07.2016:
 
18.06.2016:
 
13.06.2016:
 
29.05.2016:
 
06.04.2016:
 
20.02.2016:
 
01.02.2016:
 
31.01.2016:
 
08.01.2016:
 
06.10.2015:
 
12.07.2015:
 
12.07.2015:
 
09.05.2015:
 
27.04.2015:
 
23.12.2014:
 
01.06.2014:
 
23.01.2014:
 
21.10.2013:
 
12.08.2013:
 
04.03.2013:
 
26.10.2012:
 
25.08.2010:
 
30.04.2010: