Schriftgrad:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 

LER

Präambel

„Es ist Aufgabe der Schule, die Lernenden bei der Entwicklung ihrer individuellen Persönlichkeit optimal zu unterstützen.“

So lautet einer der Grundsätze, die laut Rahmenplan für die Sekundarstufe I im Mittelpunkt des Unterrichtsfachs Lebensgestaltung – Ethik - Religionskunde stehen. Wichtige Lernerfahrungen sollen sich Schülerinnen und Schüler durch Aneignung demokratischen und nachhaltigen Handelns, gesundheitsförderlichen Verhaltens sowie verantwortlichen Umgangs mit Medien und Technologien aneignen. Dabei spielen Erweiterung und Verfügbarkeit des Wissens eine wesentliche Rolle.

Wir verstehen unser Fach im wörtlichen Sinne:

Themen zur Lebensgestaltung Jugendlicher, Fragen zu Ursprung, Bedeutung und Umsetzung einzelner Religionen sowie ethische Fragen des täglichen Miteinanders werden aufgeworfen und auf verschiedenen Wegen wird nach Antworten gesucht. Denn manchmal ist der Weg das Ziel.

Aber was genau heißt denn nun eigentlich „LER“ und welche Bereiche oder Inhalte verbergen sich dahinter? Hier ein kurzer Überblick zum Verständnis oder um Neugier zu wecken.

 

LER – Was heißt das eigentlich?

 

Lebensgestaltung: Das eigene Leben gestalten

  • Begegnung mit mir selbst
  • Zukunft planen und gestalten
  • Familienleben – Welche Rolle spiele ich?
  • Erwachsene und Kinder im Umgang miteinander
  • Partnerschaft erleben
  • Arbeit und schöpferische Tätigkeit

 

Ethik: Philosophische Disziplin, die sich mit den Kriterien für „gutes“ oder

             „schlechtes“ Handeln beschäftigt sowie Motive und Folgen des
             Handelns bewertet

  • Gut leben statt viel haben
  • Natur – Technik - Mensch
  • Gerechtigkeit
  • Das Alter und der Tod
  • Menschenrechte
  • Konflikte
  • Angst
  • Glück

 

Religionskunde: Religionen kennen und achten

  • Weltreligionen: Christentum, Judentum, Islam, Buddhismus
  • Glaube, Feste, Feiern und Rituale
  • Sekten – Risiken und Nebenwirkungen

 

Diese Themen und Inhalte orientieren sich an den Vorgaben des Lehrbuchs „sehen – werten – handeln. Ethik 7. –10. Jahrgangsstufe“ vom Bayrischen Schulbuch Verlag.

Zusätzlich kommen folgende Lehrbücher zum Einsatz:

„Miteinander leben. Klassen 7/8“ (Militzke Verlag) und „Ethik 7/8 sowie 9/10“ (Cornelsen Verlag).

Das Arbeitsheft „Ethik 7/8“ (Cornelsen Verlag) bietet ergänzend für alle Jahrgänge eine umfangreiche Auswahl an Projektideen und Arbeitsaufträgen.

 

Exkursionen

Die Lerngruppen des Jahrgangs 7 besuchen anlässlich wichtiger Höhepunkte des Kirchenjahres die katholische Kirche Sankt Konrad und/oder die evangelische Kirche Falkensee/Seegefeld in Falkensee. Hier erfahren wir Wissenswertes über Inhalt und Wesen des Weihnachtsfestes bzw. Osterfestes.

 Aber nicht nur den Traditionen des Christentums, sondern auch der Geschichte des jüdischen Glaubens sind wir auf der Spur. So erkunden wir mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 8 die jüdische Vergangenheit Falkensees mit Hilfe des „Stolpersteins“ zu Ehren Gertrud Kolmers, einer bedeutenden deutschsprachigen Lyrikerin, die auf Grund ihrer jüdischen Herkunft im Jahre 1943 in das Konzentrationslager Auschwitz deportiert und vermutlich dort ermordet wurde. Ihre Geschichte und ihre Werke haben uns nachhaltig beeindruckt. Auch ein Besuch im Heimatmuseum Falkensee mit Ausstellung und Rosengarten bietet zu diesem Thema ein interessantes Programm.

Innerhalb der Wanderwoche der Klassen 8 soll in diesem Schuljahr ein Besuch einer Synagoge oder einer Moschee die bislang vorwiegend theoretischen Kenntnisse der Schülerinnen und Schüler veranschaulichen.

 

 Projektarbeit

Projektarbeit spielt in allen Teilbereichen des Faches LER eine wesentliche Rolle. Seit Bestehen unseres Gymnasiums nehmen Lerngruppen aller Jahrgänge an bundesweiten Wettbewerben teil oder praktizieren lebensnahe Projekte, die nicht nur Erkenntnisse  und Einsichten vermitteln, sondern auch großen Spaß bereiten. Die Ergebnisse werden jedes Jahr beim Tag der offenen Tür präsentiert.

Hier zum Beispiel eine Übersicht über die

Teilnahme der LER – Gruppen am bundesweiten Schülerwettbewerb zur politischen Bildung mit folgenden Themen:

 

Teilnahme der Klassenstufe 7 im Schuljahr 2009/10

  • Gegen Vandalismus
  • Computerspiele

 

Teilnahme der Klassenstufen 7 und 8 im Schuljahr 2010/11

 

Teilnahme der Klassenstufen 8 und 9 im Schuljahr 2011/12

                  => Preis: ein Klassensatz Musik - CDs

  • Deine Visitenkarte im Netz
  • Politik brandaktuell: „Scheitert die EU an Griechenland?“

                  => Preis: 150,- € für die Klassenkasse

 

Teilnahme der Klassenstufen 8 und 9 im Schuljahr 2012/13

  • Trinken bis zum Umfallen!?
  • Ganz schön billig?! Wie Preis und Qualität zusammenhängen

 

Teilnahme der Klassenstufen 8 und 9 im Schuljahr 2013/14

  • Geklaut, erwischt – und jetzt?
  • Ab in den Knast – Wie muss Strafe sein?
  • Leben ohne Computer und Handy!?
  • Mein Bild gehört mir!
  • Politik brandaktuell: „Konflikt Frauenfußball“ und „Vereinigte 'Stasi' von Amerika“

 

Inzwischen ist es zur Tradition geworden, dass eine LER – Gruppe der Jahrgangsstufe 9 unseren alljährlichen Vorlesewettbewerb der Klassenstufen 7 und 8 organisieren. Nun nicht mehr Akteure, sorgen die Schülerinnen und Schüler für die Organisation, Vorbereitung und Durchführung dieses Schulhöhepunktes. Eine Jury wird gebildet, die durch Eltern und kompetente Fachleute verstärkt wird.

 

Die unterrichtenden Lehrerinnen und Lehrer in LER sind Frau Starke (LER/De/Spo) und Frau Valeske (LER/Mu).



Über aktuelle Ereignisse im Rahmen des LER – Unterrichts berichten wir zeitnah auf unserer Homepage.

Hier geht es zu den Projekten im Fach LER!