Schriftgrad:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 

Englisch

Lernvoraussetzungen

Beim Übergang von der Grundschule in das Gymnasium haben unsere Schüler bereits weitreichende Erfahrungen mit der englischen Sprache und dem Englischunterricht gemacht.

Ihre Kenntnisse und Kompetenzen konnten sie in schulischen und persönlichen Situationen erproben. Mit dem dritten Schuljahr begann bereits der reguläre Fremdsprachenunterricht. Englisch als Begegnungssprache und Frühenglisch bereiteten auf den bewussteren Umgang mit der ersten Fremdsprache vor. Diese positiven Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler gilt es aufzugreifen und weiterzuentwickeln.

 

Ziel des Englischunterrichts

Durch die permanente Präsenz des Englischen in den Medien, seine tragende Rolle in der Jugend- und Alltagskultur sowie der Gebrauch des Englischen in der Freizeit- und Tourismusbranche stehen die meisten Schülerinnen und Schüler dem Fach sehr aufgeschlossen und motiviert gegenüber. Dies ist für das Erreichen des Hauptziels des Englischunterrichts für jeden Einzelnen von hoher Relevanz. Der Common European Framework, der sich in den Rahmenlehrplänen der einzelnen Bundesländer der modernen Fremdsprachen wiederspiegelt, fordert als oberstes Lernziel die fremdsprachliche Handlungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler. Dieses Ziel wird über die kontinuierliche und theoriegeleitete Entwicklung der drei Kompetenzbereiche Kommunikative Kompetenz, Methodenkompetenz und Interkulturelle Kompetenz erreicht.

Das Erlernen der Fremdsprache endet nicht nach dem Abitur, sondern spielt im Studienalltag, in der Berufsausbildung und im privaten Bereich eine wichtige Rolle. Die Befähigung zum lebenslangen Lernen sind Forderungen, die an die schulische Bildung und Erziehung gestellt werden und denen wir uns über die Vermittlung der Methodenkompetenz stellen. Es wird gelernt, wie gelernt wird. Arbeits- und Lernstrategien, Bewusstmachung und Vermittlung von Selbstkonzepten, Präsentationstechniken sind Inhalt sowie auch Ziel des Englischunterrichts.

Im themenorientierten Englischunterricht erwerben die Schülerinnen und Schüler soziokulturelles Orientierungswissen über die englischsprachigen Länder, wobei der Fokus nicht nur auf den USA und Großbritannien liegt.

Des Weiteren werden über die Behandlung von Sach- und literarischen Texten sowie unter Einbeziehung moderner Medien die Schülerinnen und Schüler dazu angeregt, sich mit der eigenen und der Fremdkultur aktiv im Rahmen des Fremdsprachenunterrichts auseinanderzusetzen. Dies leistet seinen nachhaltigen Beitrag zur Entwicklung der Interkulturellen Kompetenz, die für die Zukunft der Jugendlichen in einer stark globalisierten Welt von großer Bedeutung ist.

 

Wie unterrichten wir?

Im Unterricht werden kommunikativ-orientierte Lehrwerke genutzt, die durch andere didaktisierte und authentische Materialien ergänzt und aktualisiert werden. Das Lesen von Ganzschriften ist seit dem 7. Jahrgang verbindlich.

Projektartiges Lernen, kooperative Lernformen sowie Elemente des selbst organisierten Lernens gehören zum Unterrichtsalltag. Begründet durch seine Rolle als Lingua franca und den historischen Hintergrund der Sprachentwicklung und Verbreitung bieten sich Anknüpfungspunkte zu anderen Fächern und ermöglichen die Durchführung fächerverbindender und fachübergreifender Projekte.

 

  • Sprachreise:

 

Im 10. Jahrgang wird für die Schülerinnen und Schüler eine Sprachreise angeboten, bei der die Schülerinnen und Schüler ihre erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen im Zielsprachenland erproben können.

Die Reise dient ergänzend auch zur Prüfungsvorbereitung für den Mittleren Schulabschluss.

Großbritannien/ England 12.10.-17.10.2014

Stratford upon Avon

Busfahrt an/bis Schule mit modernem Reisebus (zwei Nachtfahrten), Fährüberfahrt Calais-Dover-Calais, fünf Übernachtungen mit Vollpension bei englischen Gastfamilien, zwei Vormittage je drei Stunden Sprachunterricht in Gruppen

Programm:

Canterbury: Besichtigung der Kathedrale, Canterbury Tales, Altstadtbummel

Stradford upon Avon: Besichtigung mehrerer Shakespeare Häuser

Tagesausflug Oxford: Besuch des Christ Church College

am Abfahrtstag Besuch von Attraktionen in London

 

  • Kooperation mit der Universität Potsdam / Institut Anglistik/ Amerikanistik/ Fachdidaktik Englisch

Seit dem Wintersemester 2010/11 pflegt das Vicco-von-Bülow-Gymnasium eine Kooperation mit der Universität Potsdam. Für das Institut  Anglistik/ Amerikanistik Fachdidaktik Englisch dient die Einrichtung als Ausbildungsschule für Lehramtsstudierende in der Bachelorphase im Rahmen der Schulpraktischen Studien im Fach Englisch. Für die Studierenden sind diese Veranstaltungen, die sich über ein Semester erstrecken, eine erste Chance und auch eine Bewährungsprobe, um die Theorie in der Praxis auszuprobieren, den Wechsel von der Lerner- zur Lehrerperspektive zu vollziehen und die Eignung als Lehrperson einer kritischen Reflexion zu unterziehen.

Die betreuenden Englischlehrkräfte erhalten in ihrer Beratungsfunktion und in der Zusammenarbeit mit den jungen Menschen, die sich noch in der ersten Phase der Lehrerausbildung befinden,  Impulse für die eigene Planung, Durchführung und Reflexion des Unterrichts. Besonders interessant und herausfordernd ist es aber für die Schülerschaft, die neue Generation von Lehrkräften im Versuchsfeld Schule zu erleben.

 

  • Teilnahme an Wettbewerben

 

Seit dem Schuljahr 2010/11 nimmt das Vicco-von-Bülow-Gymnasium am  Englischwettbewerb “Big Challenge“ teil, der für die Schülerinnen und Schüler eine gute Möglichkeit bietet, die Kenntnisse und Kompetenzen in der Weltsprache Englisch außerhalb des regulären, aber nicht losgelöst von diesem zu erproben. Der Wettbewerb wendet sich an Schülerinnen und Schüler der 5.-9. Klassen aller Schulformen. An unserem Gymnasium genießt der Wettbewerb eine hohe Akzeptanz. Die meisten Klassen nehmen geschlossen als gesamte Lerngruppe teil. Bei der externen Auswertung erhalten die Schülerinnen und Schüler sowie deren Lehrkräfte ein Feedback über die Ergebnisse in der Klasse, an unserer Schule, im Bundesland Brandenburg, in Deutschland und in Europa. Mit der Teilnahme an dem  Wettbewerb setzten wir bei unserer Schülerschaft fort, was an  den meisten Grundschulen unseres Einzugsgebietes bereits erfolgreich begonnen wurde.

Nähere Informationen unter: www.TheBigChallengeClub.com

 

 

Die unterrichtenden Lehrerinnen und Lehrer in Englisch sind Frau Mundel (En/De), Frau Dopichei (En/De), Frau Weelink (En/Spa), Frau Kramer (En/Spa), Herr Henkes (En/Spo), Herr Rothschuh (En/Ma) und Herr Gritsch (En/La).