Schriftgrad:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 

Geo-Exkursion zum BER

22.01.2017
Am 10. Januar besuchten gleich 58 Schülerinnen und Schüler des Vicco-von- Bülow Gymnasiums den BER. Wir wurden von Frau Döring, Mitarbeiterin für Kommunikationsarbeit bei der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, im Dialog- Forum über das Konzept und die baulichen Maßnahmen anhand eines Lageplans informiert (s. Fotos). Dabei wurden viele interessante und kritische Fragen von den Leistungskurslern gestellt, die wir im Unterricht noch nicht endgültig beantworten konnten. Anschließend fuhren wir mit zwei Bussen durch die schöne Winterlandschaft zum neuen BER- Hauptterminal. Dabei wurden die gigantischen Ausmaße des neuen Flughafens sichtbar. Das Terminal erinnert mit seiner großen Glasfassade, dem mehrstöckigen Aufbau und der hohen Halle an den Berliner Hauptbahnhof. Beide Gebäude wurden auch von Meinhard von Gerkan geplant.
Für Erstaunen sorgte die rote Kunstskulptur an der Decke des BER- Hauptterminals (s. Foto). Sie ist eine von sechs künstlerischen Maßnahmen, welche von der Flughafengesellschaft integriert werden musste. Bei einer Baumaßnahme wie dem BER müssen per Landesbaugesetz 1% der Gesamtkosten für die Kunst eingeplant und umgesetzt werden.
Einblicke bekamen wir auch in das bisherige und aktuelle Baugeschehen und die damit verbundenen Probleme. Viele Probleme die man durch die sozialen Medien kennengelernt hat, erwiesen sich als „Enten“, andere wie zum Beispiel die falsche Planung der Entrauchungsanlage, die Nutzung des schon besetzten Namens BBI und den täglichen Erhaltungskosten von 1 Mio. € stimmen hingegen. Lange versuchten wir anschließend die Bauverzögerung und die hohen Kosten auch im Vergleich mit anderen Großbauprojekten wie etwa der Elbphilharmonie einzuordnen. Dass der BER nicht in diesem Jahr eröffnet wird, ist uns klar, aber vielleicht ja im kommenden Jahr.
 
(LK Geo, Herr Hegewald)
 

Fotoserien zu der Meldung


BER (22.01.2017)